title

Meine Weltreise Packliste - Weniger ist mehr!

Keine Ahnung, was auf deine Weltreise Packliste gehört? Hier findest du die wichtigsten Antworten: Was du unbedingt mitnehmen solltest? Und was du besser zu Hause lässt?

 

Nur eins vorab…

 

Es gibt keine ultimative Weltreise Packliste!!!

 

Du wirst auf jedem Reiseblog eine andere Packliste finden und jede wird etwas variieren. Das ist eine Frage vom Typ, Reisezielen, Reisedauer, Klima, geplanten Aktivitäten, ob City-Hopper oder Naturfreund, ob Frau oder Mann, alleine oder als Paar reisend… Was für eine Person perfekt ist, kann bei dir ganz anders aussehen.

 

Hol dir also Inspirationen bei ein paar Packlisten und finde deine eigene Lösung. Und keine Panik, du kannst nichts verkehrt machen. Spätestens auf der Reise wirst du merken, was nicht funktionert oder fehlt und dann gehst du Einkaufen.

 

Du kannst sowieso nicht für alle Situationen packen

 

Von daher verabschiede dich von der Idee und konzentriere dich auf die wesentlichen Dinge. Der Rest wird sich unterwegs schon ergeben. Bei Bedarf wirst du dir neue Klamotten kaufen oder Equipment ausleihen.

 

Nicht überall wirst du alles bekommen (was das ist, verrate ich dir später), von daher macht es Sinn ein paar Dinge strategisch zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen. So ersparst du dir Stress, hast mehr Auswahl und gibst weniger Geld aus.

Weltreise Packliste zum Download

 

 Hier kannst du dir meine Weltreise Packliste kostenlos herunterladen und anpassen, denn du kannst sie bearbeiten und natürlich auch ausdrucken.

 

Reist du nur durch eine Region? Dann lade dir die Südostasien Packliste oder die Südamerika Packliste herunter.

Was kannst du weglassen?

Stell dir bei jedem Teil die Frage: Brauche ich es wirklich?

 

Reduziere alles auf ein Minimum. Entscheide dich für Sachen, die du mehrfach einsetzen kannst. Versuch dem Drang für alles gewappnet zu sein, zu widerstehen. Plan lieber ein paar Euros extra ein, die du bei Bedarf für Klamotten und Equipment unterwegs ausgeben kannst.

 

Reisestecker

 

Auf meiner Weltreise hatte ich zum Beispiel einen Reisestecker dabei, den ich aber nie in Südostasien oder Südamerika gebraucht habe (Länderübersicht Steckertypen). Deshalb habe ich mir stattdessen einen kleinen Adapter für US-Steckdosen gekauft, damit kam ich überall zurecht. Check also immer, ob du Sachen wirklich brauchst.

 

Smartphone, statt Laptop

 

Für mich ist mein Smartphone ein Alleskönner: Musikplayer, Kamera, Internet, Bücher lesen, Notizbuch, Wörterbuch, …. – es gibt so viele coole Apps für Backpacker.

 

Das Laptop lasse ich lieber Zuhause (früher zumindestens, als Digitaler Nomade brauche ich es natürlich). Es ist zwar ganz praktisch, aber kann unterwegs auch zur Last werden. Denk mal drüber nach. Das sind meine Argumente den Laptop nicht mitzunehmen.

 

Und deine Fotos kannst du auch ohne Laptop sichern.

 

Schuhe

 

Schuhe sind für mich immer ein Thema, da ich viel zu Fuß gehe. In Flipflops laufe ich mir schnell Blasen, von daher habe ich auch immer meine Sneaker oder Sandalen dabei. Was für dich die richtigen Schuhe sind, findest du hier heraus.

 

Wanderschuhe nehme ich nicht mehr mit, meine Lösung sind Laufschuhe mit griffigem Profil (Trail Running Schuhe*). Sie haben auf meiner Weltreise Dschungel-Treks und mehrtägige Wanderungen in den Anden gemeistert. Damit sind sie nicht nur wahre Alleskönner, sondern nehmen viel weniger Platz weg und sind leichter. Und vor allem sind sie angenehmer zum Tragen in den heißen Tropen.

 

Schlafsack

 

Während ich am Anfang oft mit meinem Schlafsack gereist bin, bleibt der mittlerweile Zuhause. Vor Ort kannst du dir bei Bedarf einen leihen, wenn du zelten oder wandern gehen willst. Bring hierfür ein Schlafsack-Inlett* mit, damit es hygienischer ist. Nur wenn ich hauptsächlich campen gehe, packe ich meinen Schlafsack ein.

Weltreise packen: Sachen rauslegen

Pack Klamotten für sieben Tage ein

 

Nimm deine Lieblingsklamotten mit, die du gerne jeden Tag trägst. Du wirst mindestens einmal die Woche deine Sachen waschen müssen. Von daher sollten sie unempfindlich und schnell trocknend sein. Gerade in den Tropen sind leichte und luftige Baumwoll-Shirts angenehm, da du unter enganliegenden Shirts stärker schwitzt.

 

Layering

 

Achte darauf, dass du die Kleidungsstücke gut miteinander kombinieren kannst, farblich und vom Style. Und test, ob du sie übereinander anziehen kannst: Top, Shirt, Longsleeve, erster Pulli, zweiter Pulli und Jacke. So bist du warm angezogen, auch wenn es kälter draußen ist und du musst dir keine warme Sachen kaufen.

 

Welche Hose?

 

Ich nehme oft eine leichte Jeans mit, weil ich sie gerne trage und sie robust sind. Achte aber darauf, dass sie bequem ist, so dass ich sie ohne Probleme auf langen Busfahrten oder auf Wanderungen tragen kann. Aber genauso gut sind andere Materialien. Achte einfach darauf, dass sie vielfältig einsetzbar und nicht empfindlich ist.

 

Schlafanzug

 

Mittlerweile habe ich keinen extra Schlafanzug mehr dabei. Ich trage einfach ein Top oder Shirt und einen Slip. So bin ich viel flexibler. Wenn das nicht reicht, kaufe ich mir was unterwegs. Als ich durch Patagonien gereist bin, habe ich mir eine dünne Leggings zum Schlafen geholt. Die war auch sonst praktisch beim Campen, da ich sie abends unter der Hose angezogen habe, als es kalt draußen wurde.

 

Mütze, Schal & Handschuhe

 

Die würde ich nicht mitnehmen. Falls du sie unterwegs brauchst, kannst du sie für wenig Geld kaufen und anschließend wieder verschenken, wenn du die kalte Region verlässt.

 

Regenjacke vs. Regenschirm

 

Meine Regenjacke ist auch immer dabei. Gerade in kälteren Regionen, ist es eine zusätzliche Schutzschicht vor Wind und Kälte. Im tropischen Regen ziehe ich sie selten an, da es viel zu warm ist. Auf dem Roller, auf Wanderungen oder Vulkanbesteigungen bin ich jedoch froh sie dabei zu haben.

 

Als aktiver Mensch, der gerne in der Natur unterwegs ist, passt die Regenjacke besser. Super sind leichte Jacken, die du klein zusammenfalten kannst, am besten sogar in einem Beutel. Auf meiner Weltreise hatte ich eine North Face Jacke aus der „Flight Series“ dabei und war sehr zufrieden. Im Moment nutze ich die Jacke Neufundland von Schöffel*, die gerade mal etwas über 200 Gramm wiegt und sich klein zusammenpacken lässt.

 

Alle Stadtmenschen, die vor allem durch die Tropen reisen, ist ein Schirm besser oder sogar gar nichts. Mach’s wie die Einheimischen und warte die Schauer kurz ab. Vor Ort kannst du dir immer noch einen Regenponcho kaufen, wenn du deine Meinung änderst.

 

Achte auf das Gewicht

 

Wenn du die Wahl zwischen zwei Shirts hast, dann nimm das leichtere. Am Ende addiert es sich auf und du wirst einen Unterschied merken. Laufe aber jetzt nicht in den Outdoor-Shop, um alles in der ultralight Ausführung zu kaufen. Versuche einfach unnötiges Gewicht zu vermeiden.

 

Multifunktionale Ausstattung

 

Dazu gehört zum Beispiel ein Sarong, er ist als Strandtuch, Decke für nachts oder im kalten Bus, bei Tempelbesuchen, als Rock oder Schal und vieles mehr zu gebrauchen.

 

Schlafsack-Inlett

 

Auch das Schalfsack-Inlett* ist vielfältig einsetzbar. Dieses nutze ich, wenn ich mir einen Schlafsack ausleihe, wenn es nicht so sauber in einer Unterkunft ist oder als Decke für nachts. Als Flashpacker wirst du es weniger brauchen, aber als Budget Backpacker ist oft sehr nützlich. Achte beim Kauf auf die richtige Größe, da es in unterschiedlichen Längen von 180 bis 220 cm gibt.

 

Leggings

 

In Südamerika habe ich meine Leggings lieb gewonnen, ein absoluter Geniestreich für Frauen. Sie ist leicht und nimmt kaum Platz im Rucksack weg. In kälteren Regionen kannst du sie unter der Jeans anziehen. Sie ist super bequem, für abends oder als Schlafanzug. Und in der richtigen Kombi auch schick. Noch nicht überzeugt, dann lies dir den Artikel von wetravelandblog durch.

 

Tagesrucksack / Umhängetasche

 

Neben meinem großen Rucksack, habe ich auch immer eine kleine Tasche für den Alltag dabei. Oft nehme ich meinen Tagesrucksack (Deuter Speed lite 20)* mit, da ich ihn auch für eine ganztägige Wanderung nutzen kann. Ansonsten habe ich auch oft eine kleine Umhängetasche dabei.

 

Für einen kurzen Trip lasse ich schon mal mein restliches Gepäck zurück und nehme nur das Nötigste in meinem Daypack mit. Er lässt sich gut tragen, auch wenn ich 2 Liter Wasser und Essen dabei habe. Wenn er leer ist, kann ich ihn noch mit in meinen großen Rucksack stecken.

 

Update: Im Moment reise ich nur mit dem Faltrucksack Squezzy von Tatonka* und bin überrascht, wie gut er sich tragen lässt. Er ist zudem schön leicht und lässt sich ultra klein zusammenfalten. So kann ich wegstecken, wenn ich längere Strecken mit dem gesamten Gepäck laufe.

 

Und ich habe endlich eine Regenschutzhülle* gefunden, die auf dem kleinen Tagesrucksack nicht verrutscht. So eine geniale Lösung!

Hier ist meine Weltreise Packliste:

Weltreise Packliste: Reisepass, Geld, Kreditkarte

Dokumente & Geldsachen

 wasserdichter Beutel* für den Reisepass (so kommt nichts dran)
 Reisepass mit 1-2 Kopien
 Versicherungsschein der Auslandskrankenversicherung
 internationaler Impfpass

 Original Führerschein + internationaler Führerschein

 

Weitere Reisedokumente (optional):
internationaler Studentenausweis
PADI-Tauchausweis

Segelschein
etc.

 

2 Kreditkarten
 Notfall-Bargeld: 100-200 US-Dollar (kleine Stückelung)
Unterlagen fürs Online-Banking

 

extra Passbilder (für weitere Visa)
1 kleines Portemonnaie (besser sind 2)
Notfall-Telefonnummer für Versicherung, Kreditkarten sperren, Kontaktperson zu Hause
Reiseunterlagen für Flüge, Unterkünfte, Mietwagen, etc. (Buchungsbestätigungen, Adressen, etc.)
Bewerbungsunterlagen (Working Holiday Visum)

 

Tipp: Scanne alle Dokumente ein und lege sie dir online ab (z.B. als Entwurf im Email-Postfach, in der Cloud).

 

Hilfreicher Artikel: Checkliste: die wichtigsten Reisedokumente

Reiseapotheke & Kulturbeutel

Reiseapotheke

 

Link-Tipp: Warum ich was mitnehme, kannst du hier nachlesen

 

Als Standard nehme ich oft folgendes mit:
 Schmerztabletten (Paracetamol)
 Fieberthermometer*
Wunddesinfektion (Octenisept Spray 50ml* oder Wundreinigungstücher*)
 Antiseptikum (Betaisadona Salbe*)
 Elektrolyte als Pulver (bei Durchfall, z.B. Elotrans*)
 Tiger Balm rot mini* (Muskelverspannung, Juckreiz Insektenstiche, Erkältungen)
 Verbandszeug (Mullbinden, sterile Kompressen, Leukoplast)
 Pflaster (Blasepflaster für Wanderungen)

 

Optional:
 verschreibungspflichtige Medikamente
 Verhütung (Pille), Kondome
 Malariamedikamente
 Wund- und Heilsalbe (Bepanthen)
 Reiseübelkeit
 Augentropfen
 Antihistaminika
 etc.

 

Hygiene- & Kosmetikartikel:

 

 Kulturbeutel* (dieses minimalistische Modell nutze ich schon seit Jahren) oder alternativ eins zum Aufhängen*

 

Zahnbürste & Zahnpasta

Tipp: Das Konzentrat One Drop Only Zahnpasta* nimmt viel weniger Platz weg und hält ewig.

 

Shampoo

Tipp: Nimm Haarseife*, die spart dir viel Platz und Gewicht, besonders praktisch, wenn du nur mit Hangepäck reist. Ich nutze welches von Lush, aber mittlerweile findest du Haarseifen in jeder Drogerie.

 

 Seife (statt Duschgel)
Lippenbalsam (am besten mit Lichtschutzfaktor)
 Gesichtscreme
 Deo
Tampons oder Menstruationstasse
 Sonnencreme
 Mückenspray (z.B. Anti Brumm naturel*)
 Rasierer
 Nagelknipser
 Pinzette
 Ohrstöpsel
 Bürste, Hairstyling, Makeup, kleiner Handspiegel, etc.

Weltreise Packliste: Kleidung, Schuhe

Kleidung für 7 Tage

5 T-Shirts & Tops
1 dünnes Longsleeve
1 Pulli (mit Kapuze) + 1 weiteren für kältere Regionen (z.B. Fleece)

 

 1 Beutel mit Unterwäsche & Socken
 1 BH (+ Sport-BH?)
 1 Bikini
 1 Schlauchtuch (z.B. Buff*)
 1 Beutel für Schmutzwäsche

 

Tipp: Nutze Packbeutel* oder Packing Cubes in unterschiedlichen Farben, um Ordnung zu schaffen.

 

 2-3 Shorts
 1 lange Hose
+ 1 zusätzliche Hose für kältere Regionen oder Wanderhose* (bei Bedarf)
Leggings für Frauen (vielseitig & bequem)

 

 1 Regenjacke
 1 Flipflops
 1 Sneaker / Ballerinas / Sandalen* / Trail Running Schuhe* / Wanderschuhe

 

Meine Schuh-Formel

 

Generelle: Ein Paar am Fuß + eins im Rucksack + Flip Flops

Warme Regionen: Flip Flops + Sandalen + Trail Running Schuhe

Kältere Regionen: Flip Flops + Sneaker oder Trail Running Schuhe (oder beides)

 

Entscheidungshilfe, welche Schuhe du mitnehmen sollst.

Weltreise Packliste Ausrüstung: Kulturbeutel, Reiseapotheke, Pacsafe, Packtowl, Sarong

Sonstige Ausrüstung

Tagesrucksack* (Faltrucksack*) oder Umhängetasche (faltbar*)
 Pack Towel* (leicht & schnell trocknendes Handtuch)
 Schlafsack-Inlett* (aus Baumwolle oder Seide)
 Sarong (multifunktional)

 

 Sonnenbrille
 Ohrstöpsel (Oropax)
Toilettenpapier (ein paar Blätter im Zipp-Beutel für unterwegs)

 

 2 Zahlenschlösser* zum Sichern des großen Rucksacks
 1 Vorhängeschloss für Schließfächer und Hoteltüren (Asien)
 mobiler Travelsafe klein* oder Travelsafe groß* (für Laptop)
 Drybag* (wasserdichter Packsack)

 

 Ziploc-Beutel für Kleinkram
kleines Notizbuch & Stift
 Taschenmesser (nicht im Handgepäck im Flugzeug)
Wäscheleine*
 Nadel & Faden
 Tape
 Kabelbinder
 etc.

Weltreise Packliste: Kamera, Handy, USB, Lampe, Uhr

Elektronik

 Stirnlampe* (für aktive Entdecker)
 Casio-Armbanduhr*

 

 Kamera mit extra Memorycard & Ersatz-Akku, Ladegerät, USB-Cardreader
 USB-Memory-Stick* oder externe Festplatte* für Backup von Daten & Fotos

 

 Smartphone, Ladegerät, Kopfhörer

 

optional:
 Kindle Paperwhite*

Optional: Trekking

 Wanderschuhe (leichte Halbschuhe oder schwere Lederstiefel)
 schnelltrocknende Hose, Leggins, ggf. Regenhose

 

 Zelt, Isomatte, Schlafsack
 Besteck, Teller & Tasse, Kocher, Gewürze
 Water purifiers (Chlortabletten)

Weltreise Packliste zum Ausdrucken

Hier kannst du dir meine Weltreise Packliste kostenlos herunterladen und anpassen, denn du kannst sie bearbeiten und natürlich auch ausdrucken.

 

Reist du nur durch eine Region? Dann lade dir die Südostasien Packliste oder die Südamerika Packliste herunter.

Interessante Blogartikel für dich

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Produkt kaufst, eine Unterkunft oder Flug buchst, eine Versicherung abschließt oder eine Kreditkarte beantragst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Als Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Danke für deine Unterstützung.

Eigenwerbung

Weltreise-als-Backpacker-Buch-Weltreise-Planung-Buchcover

245 Seiten kompaktes Wissen

aktualisierte 2. Auflage

auf Amazon

Mehr Infos