reisedokumente

Die besten Reise-Kreditkarten für Backpacker & Weltreise

Auf Reisen brauchst du auf jeden Fall eine Kreditkarte, um Flüge zu buchen, Hostels zu reservieren oder die Bargeld zu beschaffen. Aber nicht jede Kreditkarten ist ideal fürs Reisen, da zusätzliche Gebühren am Geldautomaten oder bei Fremdwährungen anfallen. Gerade auf einer Weltreise kannst du mit der richtigen Kreditkarte viel Geld sparen.

 

Das sind die besten Kreditkarten für Backpacker und Weltreisende.

***  zuletzt aktualisiert: August 2020  ***

Inhaltsverzeichnis

 

Die besten Reise-Kreditkarten im Vergleich

 

Noch ein Hinweis

Das Angebot an Kreditkarten ist ziemlich unübersichtlich, viele Karten haben versteckte Kosten, die sich erst später herausstellen. Deshalb habe ich die Auswahl eingeschränkt und zum Beispiel Kreditkarten weggelassen, die nur im ersten Jahr kostenlos sind. Wer langfristig eine Reise-Kreditkarte sucht, wird ansonsten schnell wechseln müssen.

 

Auch stelle ich dir keine Kreditkarten zum Meilen- und Punktesammeln vor. Diese haben oft Jahres- und Auslandseinsatzgebühren, daher lohnen sie sich nur, wenn du sie aktiv nutzt. Als Backpacker wirst du wahrscheinlich mehr Nachteile mit ihnen haben.

 

Ich habe versucht, die einzelnen Kreditkarten-Vorstellungen so transparent wie möglich zu machen. Damit du selber entscheiden kannst, welche für dich die richtige ist.

 

Bargeld

 

Was für Kreditkarten-Typen gibt es?

Insgesamt gibt es vier verschiedene Kreditkartenarten:

Charge-Karte

Diese Karte wird von der comdirect und DKB cash verwendet. Dabei werden die Kreditkartenumsätze jeweils monatlich einmal vom Girokonto eingezogen. Das ist die einfachste Methode, da du nicht dran denken musst, deine Kreditkartenrechnung zu bezahlen.

Teilzahlungs-Karte (Revolving Credit)

Das ist die Karte der Santander 1plus, die GenialCard von der Hanseatic Bank und die Barclay Visa-Karte. Nur ein Teilbetrag der Umsätze wird dem Konto belastet, für den Rest wird dir ein Kredit eingeräumt, auf den es hohe Zinsen gibt. Zahlst du nicht rechtzeitig den offenen Rechnungsbetrag, kann es schnell teuer für dich werden.

 

Aber es gibt Wege, dass zu umgehen, später dazu mehr.

Debit-Karte

Bei dieser Kreditkarte wird der Betrag immer sofort nach dem Zahlungsvorgang vom Konto abgezogen. Es wird dir also kein Kredit eingeräumt und ist eher mit einer Girokarte vergleichbar. Nachteile hat das nicht für dich, du musst nur für eine entsprechende Deckung auf deinem Konto sorgen.

Prepaid-Karte

Auch diese Karte ist keine klassische Kreditkarte. Vor der Nutzung musst du ein Guthaben auf die Karte laden, von der aktuelle Umsätze sofort belastet werden. Das funktioniert, solange du ausreichend viel Guthaben auf der Karte hast.

 

mexiko-bargeld

 

Was zeichnet eine gute Reise-Kreditkarte aus?

 

Keine Jahresgebühr (Kreditkarte ist kostenlos)

Santander 1plus / Ausnahme für Bestandskunden, diese zahlen eine Jahresgebühr von 19,90 Euro

GenialCard von Hanseatic Bank (dauerhaft)

Barclaycard Visa (dauerhaft)

DKB Cash für Neukunden im ersten Jahr & für Aktivkunden

comdirect

Keine Kontoführungsgebühren

Bei der Santander, Hanseatic Bank und bei Barclaycard musst du dir kein neues Girokonto einrichten, sondern kannst ein vorhandenes Konto bei deiner Hausbank angeben.

Santander 1plus (kein neues Konto erforderlich)

Hanseatic Bank GenialCard (kein neues Konto erforderlich)

Barclaycard Visa (kein neues Konto erforderlich)

DKB Cash

comdirect

Kostenlos Geld am Geldautomaten abheben

Santander 1plus (nur 4x pro Monat, danach kostenpflichtig)

Hanseatic Bank GenialCard (Für Neukunden)

Barclaycard Visa

DKB Cash

comdirect (Bei der comdirect kannst du mit der EC-Karte in Ländern mit Euro und mit der Visa-Karte in den restlichen Ländern kostenlos Geld abheben.)

 

Fremdgebühren beim Geldabheben werden erstattet?

Santander 1plus

Hanseatic Bank GenialCard

Barclaycard Visa

DKB Cash

comdirect

In einigen Ländern erheben die ausländischen Banken eine zusätzliche Gebühr von 1 bis 5 Euro für das Geldabheben am Geldautomaten. Das betrifft zum Beispiel Länder, wie die USA, Mexiko (ca. 1-3 Euro), Guatemala (ca. 4-5 Euro), El Salvador (ca. 5 Euro), Costa Rica, Kuba, Brasilien, Thailand (ca. 5 Euro), Vietnam (ca. 1-2 Euro), Kambodscha (ca. 3 Euro), Laos (ca. 2 Euro), Philippinen (ca. 4 Euro) oder Myanmar (ca. 3 Euro).

 

Falls eine Gebühr anfällt, wirst du normalerweise am Geldautomaten darüber informiert und musst die Gebühr bestätigen. Wenn du dich länger in einem Land aufhältst, macht es Sinn mehrere Banken auszutesten. Manchmal hast du Glück und findest eine, die dir weniger Gebühren berechnet.

 

Zusätzlich haben einige Banken niedrige Abhebe-Limits pro Transaktion, so dass du teils zwei Mal Geld ziehen musst. Und entsprechend auch zwei Mal Gebühren zahlst. Es lohnt sich also genauer hinzuschauen.

 

Früher war das kein Problem, da dir die Gebühr erstattet wurden. Aber mittlerweile erstattet nur noch die Santander die Gebühren auf Antrag.

Keine Gebühren bei Bezahlung in Fremdwährung

Teilweise musst du Auslandsgebühren bezahlen, wenn du die Kreditkarte verwendest, um Hotels oder Flüge in einer Fremdwährung zu bezahlen. Hier können die Gebühren je nach Bank bis zu 1,75% betragen.

Santander 1plus

Hanseatic Bank GenialCard (Für Neukunden)

Barclaycard Visa

DKB Cash (Für Aktivkunden, was das bedeutet, erläutere ich unten.)

comdirect: zzgl. 1,75%

Kreditkarte wird weltweit akzeptiert

Mit einer Visa oder MasterCard bist du auf der sicheren Seite, da sie fast überall anerkannt werden.

Santander 1plus / Visa-Karte

Hanseatic Bank GenialCard / Visa-Karte

Barclaycard / Visa-Karte

DKB Cash / Visa-Karte

comdirect / Visa-Karte

Kein Mindestgeldeingang / Mindestumsatz

Einige Banken verlangen einen Einkommensnachweis oder regelmäßige Einzahlungen.

Santander 1plus - Einkommensnachweis bei Beantragung

Hanseatic Bank GenialCard

Barclaycard Visa

DKB Cash (Diese fordert einen Geldeingang von 700 Euro im Monat, damit du ein Aktivkunden bist. Mehr dazu später.)

comdirect

beste-kreditkarte-backpacker-weltreise-vergleich

 

Die besten Reise-Kreditkarten im Vergleich

 

santander-1plus-kreditkarte-2020

Santander 1plus

Jetzt die Santander 1plus Kreditkarte beantragen*

 

Die Santander ist eine gute Kreditkarte für Reisende. Da sie keine Jahresgebühr verlangt, keine Gebühren bei Bezahlung in Fremdwährung fordert und als letzter noch die Fremdgebühren beim Geldabheben auf Anfrage erstattet. Das ist ein Top-Angebot, aber es gibt auch einige Nachteile.

 

So kannst du seit neuestem nur noch 4 mal im Monat kostenlos Geld abheben, die Teilzahlungs-Karte wird schnell zur Zinsfalle, wenn du nicht aufpasst, und sie hat ein sehr niedriges Tageslimit von 300 Euro. Noch dazu finde ich das Online Banking und mobileTAN-Verfahren per SMS verbesserungswürdig.

 

Vorteile der Santander 1plus

  • Keine Jahresgebühr (dauerhaft)
  • Kostenlose Visa-Karte für Neukunden
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben, ABER nur 4x / Monat
  • Erstattung von Fremdgebühren fürs Geldabheben auf Anfrage
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen, auch in Fremdwährungen
  • Kein neues Girokonto erforderlich, du kannst ein Referenzkonto angeben
  • 1% Tankrabatt (bis max. 200 Euro pro Monat)
  • Online-Banking per App für Android und iPhone
  • Kontaktlos bezahlen mit der Visa-Karte

 

Nachteile der Santander 1plus

  • Jahresgebühr von 19,90 Euro für Bestandskunden
  • Nicht für Österreicher und Schweizer
  • Achtung Zins-Falle durch Teilzahlungs-Vereinbarung!
  • Sehr hohe Sollzinsen von 13,16% p.a. (im Vergleich zu 6,9 oder 8,95% p.a.)
  • Nur noch 4 Bargeldabhebungen pro Monat sind kostenlos
  • Limit für Bargeldabhebung liegt bei 300 Euro pro Tag
  • Maximal 10 Transaktionen pro Tag
  • Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Deutschland
  • Einkommensnachweis der letzten drei Monate erforderlich
  • Studenten mit Immatrikulationsbescheinigung, jedoch mit einem geringen Limit von 500 Euro
  • Lange Bearbeitungszeit von bis zu sechs Wochen
  • Nach Abschaffung der iTAN in Papierform, kannst du nur die mobileTAN nutzen
  • Mit wechselnden SIM-Karten auf Reisen ist die Nutzung von mobileTAN umständlich
  • Du darfst das Smartphone, auf dem du die mobileTAN erhältst, nicht fürs Online Banking nutzen

 

Rückzahlungsoption

Mittlerweile kannst du die Santander 1plus nur noch als Teilzahlung-Karte nutzen. Früher konntest du es auf 100% ändern, aber das geht nicht mehr.

 

Was bedeutet das? 5% deiner Kreditkartenumsätze wird deinem Konto einmal monatlich belastet. Die restlichen 95% musst du eigenhändig begleichen, sonst fallen 13,16% Sollzinsen p.a. an. Das kann schnell teuer werden, aber du hast zwei Möglichkeiten das zu umgehen.

 

1. Lade im Voraus ein Guthaben auf deine Kreditkarte (die einfachste Lösung), dafür überweist du Geld von deinem Girokonto aufs Kreditkartenkonto und gehst in Vorleistung. So kannst du übrigens auch deinen Verfügungsrahmen erhöhen.

 

2. Überweise die Differenz fristgerecht auf das Kreditkartenkonto. Am besten machst du dir eine Erinnerung in den Kalender, damit du es nicht vergisst.

 

Die Abrechnung findest du in deiner „PostBox“, wenn du dich bei der Santander eingeloggt hast. Du erhältst sie immer am Anfang jedes Monats für den vorangegangen Monat. In der Abrechnung steht unter „Neuer Saldo (offener Gesamtbetrag)“, wie viel du noch überweisen musst, bis zum „Fälligkeitsdatum“ muss der Saldo ausgeglichen sein. Denk dran, dass es immer ein paar Tage dauert (2-3 Werktage), bis eine Überweisung von einer anderen Bank eingeht.

 

Erstattung der Fremdgebühren beim Geldabheben

Die Gebühren werden dir nicht automatisch erstattet, aber es geht ganz schnell.

 

Liste die Details vom Geldabheben mit Datum und wie hoch der Betrag der Fremdgebühren sind auf. Schicke die Liste per E-Mail an onlinebanking@santander.de oder nutze dieses Kontaktformular. Das Geld wird deinem Konto innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen gutgeschrieben, das dauert unterschiedlich lang.

 

Wichtig ist, dass du es innerhalb von 6 Wochen machst.

Jetzt die Santander 1plus Kreditkarte beantragen*

hanseatic-bank-genialcard-kreditkarte

Hanseatic Bank GenialCard

Jetzt die Hanseatic Bank GenialCard Kreditkarte beantragen*

 

Die Hanseatic Bank ist weniger bekannt, dabei operiert sie schon seit 50 Jahren aus Hamburg heraus. Seit September 2019 fallen für Neukunden nun keine Gebühren mehr fürs Geldabheben und das Bezahlen in Fremdwährung an, jedoch nicht für Bestandskunden. Mit den neuen Bedingungen ist sie nun auch für Reisende interessant.

 

Vorteile der Hanseatic Bank GenialCard

  • Keine Jahresgebühr (dauerhaft)
  • Kostenlose Visa-Karte
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen, auch in Fremdwährungen
  • Kein neues Girokonto erforderlich, du kannst ein deutsches Referenzkonto angeben
  • Ohne Mindestumsatz
  • Hoher Verfügungsrahmen bis zu 2.500 Euro
  • Schnelle Beantragung per Video-Ident oder Post-Ident
  • Online Banking per App
  • Kontaktlos Bezahlen & Apple Pay
  • Auch für Studenten

 

Nachteile der Hanseatic Bank GenialCard

  • Nur mit Wohnsitz in Deutschland
  • Nicht für Österreicher und Schweizer
  • Achtung Teilzahlung voreingestellt, unbedingt auf Vollausgleich per Lastschrift umstellen
  • Kein Guthaben auf Visa-Karte buchbar
  • Verwendet smsTAN, was mit wechselnden SIM-Karten auf Reisen umständlich ist
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren fürs Geldabheben
  • Mindestbetrag für Geldabhebung ist 50 Euro
  • 500 Euro Tageslimit beim Geldabheben

 

Teilzahlungsoption

Wie schon die Santander 1plus ist die Hanseatic Bank GenialCard ebenfalls eine Teilzahlungskarte. So bekommst du monatlich deine Kreditkartenabrechnung und musst sie fristgerecht begleichen, sonsten fallen hohe 12,82% Sollzinsen p.a. an.

 

Aber es gibt einen Trick, das zu umgehen. Du kannst deine Karte auf Vollausgleich per Lastschrift umstellen. Hierfür logst du dich in deinen Account ein, gehst zu „Service“ und dann zu „In Teilen zahlen“. Hier kannst du „100%“ auswählen. Jetzt musst du dir keine Sorgen mehr machen, pünktlich deine Rechnung zu begleichen.

 

Kein Guthaben auf Kreditkarte buchbar

Normalerweise kannst du ein Guthaben auf deine Kreditkarte einzahlen, umso schnell deinen Verfügungsrahmen zu erhöhen. Das geht bei der GenialCard leider nicht. Wenn bei dir eine höhere Ausgabe ansteht, die deinen Verfügungsrahmen sprengt, musst du dich stattdessen an den Kundenservice wenden.

Jetzt die Hanseatic Bank GenialCard Kreditkarte beantragen*

barclaycard-visa-kreditkarte

Barclaycard Visa

Jetzt die Barclaycard Visa Kreditkarte beantragen*

 

Im Moment ist die Barclaycard Visa eine top Kreditkarte fürs Reisen. Sie hat keine Jahresgebühr, du kannst mit ihr kostenlos Geld abheben und weltweit ohne extra Kosten mit ihr bezahlen. Und seit neuestem kannst du die Teilzahlungsoption auf 100% umstellen und vermeidest so in die Zinsfalle zu tappen. So ist sie auf Augenhöhe zur GenialCard der Hanseatic Bank.

 

Vorteile der Barclaycard Visa

  • Keine Jahresgebühr (dauerhaft)
  • Kostenlose Visa-Karte
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen, auch in Fremdwährungen
  • Kein neues Girokonto erforderlich, du kannst ein deutsches Referenzkonto angeben
  • Ohne Mindestumsatz
  • Schnelle Beantragung per Video-Ident (ca. 2 Wochen)
  • Kontaktlos Bezahlen, Apple Pay & Google Pay
  • 50 Euro Startguthaben (für Neukunden)*
  • Notfall-Service auf Reisen: Versorgung mit Bargeld & Ersatz-Karte
  • Verfügungsrahmen erhöhen indem du Guthaben auf Karte überweist
  • Online Banking bequem per App

 

*Startguthaben: Als Neukunde musst du innerhalb der ersten 4 Wochen deine Kreditkarte nutzen, um dir deine 50 Euro zu sichern. Etwa zwei Monate später wird dir das Geld gutgeschrieben.

 

Nachteile der Barclaycard Visa

  • Nur mit Wohnsitz in Deutschland
  • Nicht für Österreicher und Schweizer
  • Achtung Teilzahlung voreingestellt, unbedingt auf Vollausgleich per Lastschrift umstellen
  • Mindestbetrag für Geldabhebung in der Euro-Zone ist 50 Euro, außerhalb gibt es keinen
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren fürs Geldabheben
  • Es gibt nur mobile TAN (mTAN), was fürs Reisen mit verschiedenen SIM-Karten nervig ist

 

Teilzahlungsoption

Die Barclaycard Visa ist standardmäßig mit Teilzahlungsfunktion eingestellt, wenn du jetzt nicht pünktlich deine Rechnung bezahlst, fallen schnell hohe Zinsen an.

 

Besser ist es daher, wenn du deine Kreditkarte auf vollständigen Ausgleich (100% Teilzahlung) stellst. Das kannst du beim Online Banking und in der App unter „Kontoauszug & Rückzahlung“ ändern. So werden alle deine Kreditkartenumsätze am Rechnungstag automatisch von deinem Referenzkonto abgebucht, voraus gesetzt natürlich, dass du genug Geld auf dem Konto hast.

Jetzt die Barclaycard Visa Kreditkarte beantragen*

dkb-cash-kreditkarte-2020

 

DKB-Cash

Jetzt die DKB Cash Kreditkarte beantragen*

 

In den vergangenen Jahren war die DKB-Cash eine der beliebtesten Reise-Kreditkarten bei Backpackern und Weltreisenden, da du sie auch als Student einfach bekommst. Aber sie erstattet keine Fremdgebühren beim Geldabheben mehr und wenn du kein Aktivkunde bist, gibt es weitere Nachteile.

 

Trotzdem ist es immer noch eine sehr gute Reise-Kreditkarte. Ich nutze die DKB-Cash nun seit Ende 2017 und bin als Aktivkunde zufrieden mit den Leistungen. Für eine Weltreise ist sie sogar besser als die GenialCard von der Hanseatic Bank, da du sie sowieso ständig nutzt und die Bedingungen als Aktivkunde erfüllst, so kommst du in den Genuß der Vorzüge.

 

Vorteile der DKB-Cash

  • Kostenlose Visa-Karte
  • Kostenloses Giro-Konto inkl. EC-Karte
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben (Achtung: Der Mindestbetrag ist 50 Euro)
  • Limit für Bargeldabhebung liegt bei 1.000 Euro pro Tag
  • Weltweit gebührenfrei bezahlen (im ersten Jahr für Neukunden und Aktivkunden)
  • Guthabenverzinsung der Visa-Karte mit 0,4% p.a.
  • TAN2go & DKB Banking: praktische Apps fürs Online Banking
  • Online-Banking per App für Android und iPhone
  • Notfallpaket: Wird dir auf Reisen deine Kreditkarte gestohlen, erhältst du innerhalb von 24 Stunden als Aktivkunde** kostenlos eine Notfallkarte oder Notfallbargeld.
  • kontaktloses Bezahlen (NFC) von Beträgen unter 25 Euro möglich
  • NEU: Jetzt ist auch Google und Apple Pay verfügbar
  • schnelle und einfache Beantragung
  • es ist kein fester Wohnsitz in Deutschland erforderlich
  • Auch für Österreicher und Schweizer

 

#geldverbesserer – Die DKB nutzt ihre Geldeinlagen, um sie in nachhaltige Projekte in Deutschland zu investieren.

 

Was ist ein Aktivkunde?

Auf deinem Konto muss monatlich ein Geldeingang von 700 Euro sein. Dies wird am Dezember 2017 alle drei Monate überprüft, davon sind auch Bestandskunden betroffen. Als Geldeingang gelten alle Beträge, die auf dem Konto eingehen. Du kannst dir natürlich selber von einem anderen Konto Geld überweisen, richte hierfür am besten einen Dauerauftrag ein.

 

Nachteile der DKB-Cash

  • Keine Erstattung von Fremdgebühren beim Geldabheben
  • 50 Euro Mindestbetrag bei Geldabhebung
  • Nur als Aktivkunde kannst du all ihre Vorzüge genießen.

 

Verlierst du den Aktivkunden-Status, zahlst du 2,20% auf Kreditkarten-Zahlungen außerhalb der EU und 2,20% auf Fremdwährungen beim Geldabheben. Außerdem verlierst du weitere Vorzüge, wie das Notfall-Paket auf Reisen, wo du innerhalb von 24h Hilfe beim Verlust deiner Kreditkarte bekommst.

 

Noch ein paar Tipps

Du kannst deinen Verfügungsrahmen temporär und schnell erhöhen, indem du Geld auf deine Kreditkarte überweist. Das Guthaben wird auf deinen Verfügungsrahmen angerechnet, so kannst du zum Beispiel einen teuren Flug bezahlen.

 

Aktviere unter „Service > Einstellungen“ das Verified-by-Visa Verfahren und Online-Kreditkartenzahlungen in der Banking-App freigeben. Das macht das Bezahlen Online sicherer, wobei nicht alle Händler mitmachen. Falls doch, musst du neben deinen Kreditkartendaten einen Sicherheitscode eingeben, den du in deiner Banking-App abrufen kannst. Etwas mehr Arbeit, aber es stoppt Leute, die deine Daten mißbrauchen wollen.

 

Für Studenten: Du erhältst zusätzlich einen kostenlosen ISIC-Gutschein, mit dem internationalen Studentenausweis sparst du vielerorts beim Eintritt für Museen & Co.

Jetzt die DKB Cash Kreditkarte beantragen*

comdirect-kreditkarte-2020

 

Comdirect Visa-Karte

Jetzt die comdirect Visa Kreditkarte beantragen*

 

Seit 2012 nutze ich die Visa-Karte und das Girokonto der comdirect selber und bin vollends zufrieden. Auch wenn es mal mit Zahlungen Probleme gab oder ich eine neue Karte auf Reisen brauchte, wurde mir direkt bei der Hotline weiter geholfen.

 

Durch die Änderungen in den letzten Jahren ist sie, aber nicht mehr meine erste Wahl auf Reisen. Unterwegs nutze ich sie meist nur noch in Europa, aber ich habe sie trotzdem immer als Backup dabei. Deshalb erwähne ich sie trotz der Nachteile in diesem Vergleich.

Vorteile der comdirect

  • Kostenlose Visa-Karte
  • Kostenloses Giro-Konto inkl. EC-Karte
  • Ohne Mindestgeldeingang
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Schnelle Kontoeröffnung – Konto per Webcam oder App in wenigen Minuten eröffnen
  • Bis zu 100 Euro Prämie für aktive Nutzung (25 Euro) in ersten 3 Monaten und für Gehaltskontowechsel (75 Euro)
  • 100 Euro Prämie für Neukunden, die ein neues Girokonto eröffnen und dazu ganze 24 Monate lang je 2 Euro Kontogutschrift pro Monat.
  • Verfügungsrahmen kann erhöht werden (bei entsprechender Bonität), auch für einmalige Zahlungen
  • Limit für Bargeldabhebung liegt bei 600 Euro pro Tag
  • Kontakloses Bezahlen mit Visa-Kreditkarte (bis 50 Euro) und Girocard (bis 25 Euro)
  • Mobiles Bezahlen mit Apple Pay und Google Pay
  • Mehrfach ausgezeichnet, zuletzt im Euro Magazin (Ausgabe 05/2019) als Deutschlands Beste Direktbank
  • Guter Kundenservice

 

Tipp: Das Angebot von der comdirect ist praktisch, wenn du nur gelegentlich reist, da sie keinerlei Kosten verursacht, wenn du sie nicht nutzt.

 

Nachteile der comdirect

  • Auslandseinsatz-Gebühr von 1,75% bei Bezahlung mit Kreditkarte außerhalb der Euro-Zone
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren beim Geldabheben
  • Fürs kostenlose Geldabheben brauchst du zwei Karten: Die Giro-Karte für Länder mit Euro und die Visa-Karte für alle anderen.

 

Indirekte Gebühr durch den Wechselkurs

Einige bemängeln bei der comdirect, dass sie den Wechselkurs der Kommerzbank nehmen und nicht den offiziellen von VISA. Ich finde, aber dass es keinen großen Unterschied macht.

 

Hier ist ein Vergleich der Fremdwährungskurse:

Beispiele Geldkurse: First Data (Visa) gegen Kommerzbank

 

01.09.17: 1,182220 USD vs. 1,1885
->  bei Monatsausgaben von 1.000 Euro = Differenz von 6,28 USD

02.10.17: 1,177220 USD vs. 1,1715
->  bei Monatsausgaben von 1.000 Euro = Differenz von 5,72 USD

27.10.17: 1,164020 USD vs. 1,1596
->  bei Monatsausgaben von 1.000 Euro = Differenz von 4,42 USD

Jetzt die comdirect Visa Kreditkarte beantragen*

Weltreise planen

Noch ein paar Tipps

Die zweite Kreditkarte

Generell solltest du dich nicht nur auf eine Kreditkarte verlassen. Denn es kann immer etwas passieren. Du kannst überfallen oder bestohlen werden. Deine Daten wurden ausspioniert und deine Bank sperrt daraufhin deine Karte. Manchmal akzeptieren Banken auch nicht alle Karten und du stehst plötzlich ohne Bargeld da. Mir ist es auch schon passiert, dass ich einen Flug nicht online buchen konnte, weil meine Kreditkarte nicht akzeptiert wurde.

 

Mit zwei Kreditkarten bist du besser abgesichert. Bewahre sie getrennt auf, so stehst du nicht ohne alles da, nach einem Überfall.

 

Was tun, wenn dir die Kreditkarte gestohlen wird?! So kommst du an eine Neue auf Reisen

 

3D Secure: Verified by Visa & MasterCard SecureCode

Um Online Transaktionen sicherer zu machen, gibt es das international anerkannte 3D Secure Verfahren. Bei hohen Beträgen, wie bei Flugbuchungen oder Auffälligkeiten, musst du deine Identität zusätzlich per Code bestätigen. Diesen erhältst du meist direkt in deiner Banking App auf dem Smartphone, so dass es kaum mehr Mühe macht.

 

Achtung: Bei der Santander, Hanseatic Bank und Barclaycard erhältst du die TAN per SMS. Achte daher darauf, dass deine deutsche SIM Karte im Smartphone ist und du mit dem Netz verbunden bist.

 

Du kannst Verified by Visa oder entsprechend MaserCard Secure Code kostenlos nutzen. Die meisten Banken haben diese bereits vorgesehen, du musst sie nur aktivieren. Achte beim Kauf darauf, ob ein Händler am Verified-by-Visa Verfahren teilnimmt. Nicht immer wird eine zusätzlicher Code verlangt.

 

Meine Empfehlung: Aktiviere das Veryfied by Visa für deine Karte, um eine zusätzliche Sicherheit zu haben.

 

Tipp für DKB-Kunden: Und aktiviere in deiner DKB Banking App unter „Service > Einstellungen“ Online-Kreditkartenzahlungen in der Banking-App, damit du schneller an den Sicherheitscode ran kommst.

 

Die unterschiedlichen TAN-Verfahren

Jede Bank bietet unterschiedliche TAN-Verfahren an.

 

TAN-Liste

Von der Bank erhältst du eine TAN-Liste in Papierform, auf die du unterwegs immer gut aufpassen musst. Je Transaktion benötigst du eine TAN-Nummer, sind alle einmal benutzt, erhältst du automatisch eine neue TAN-Liste. Passiert das auf Reisen, musst du die Liste von deiner Familie einscannen und verschlüsselt schicken lassen.

 

-> Dieses Verfahren ist ab Mitte September 2019 in Europa nicht mehr zulässig. Falls du noch TAN Listen in Papierform verwendest, solltest du schnellstmöglich zu einem anderen TAN-Verfahren wechseln.

 

TAN-Generator

Das ist ein kleines Gerät, das in Kombination mit deiner Bankkarte funktioniert. Für jede Transaktion wird ein individueller Code generiert. Das Verfahren ist sicherer als die einfache TAN-Liste, da ein Dieb deinen TAN-Generator und Bankkarte braucht, um sie zu nutzen.

 

Es gibt unterschiedliche TAN-Generatoren, so kann es passieren, dass du für jede Bank einen anderen nutzen musst.

 

TAN per SMS

Was in Deutschland sehr praktisch, ist auf Reisen weniger geeignet. Denn bei diesem Verfahren erhältst du jeweils eine SMS, wenn du Online-Banking machst. Da du unterwegs wahrscheinlich wechselnde SIM-Karten hast, ist das TAN-Verfahren per SMS eher unpraktisch.

 

Hinweis: Als Santander, Hanseatic Bank und Barclaycard Kunde musst du das mobileTAN Verfahren verwenden. Kannst du in dein Smartphone nur eine SIM-Karte einbauen, musst du so für das Online Banking und beim Einkaufen im Internet jedes Mal deine deutsche SIM-Karte einlegen. Unter der du bei deiner Bank registriert bist. Umständlich!

 

Achtung: Du darfst bei der Santander das Smartphone nicht fürs Online Banking nutzen, auf dem du die mobileTAN erhältst. So musst du zwei getrennte Geräte verwenden: Laptop mit dem Smartphone.

 

TAN per App

Am einfachsten sind Apps fürs Reisen, wie die photoTAN von comdirect und die TAN2go von DKB. So kannst du mit deinem Smartphone einen entsprechenden TAN generieren und musst keine TAN-Liste oder TAN-Generator mit dir rumschleppen. Außerdem sind TAN-Apps auch sicherer, weil sie zusätzlich mit einem Passwort gesichert sind.

 

Hinweis: Großer Nachteil der photoTAN von der comdirect ist, dass du einen Code mit deiner Handykamera abfotografieren musst, daher brauchst du immer zwei Geräte fürs Online Banking.

 

Tipp: Darüberhinaus solltest du dir auch die jeweiligen Online-Banking App herunterladen, um unterwegs mit dem Smartphone alles abwickeln zu können. Mit den Änderungen im September 2019 umso mehr, da du sie für die „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ nutzen kannst.

 

Die neuen Regeln fürs Bezahlen im Internet

Mitte September 2019 ist die Zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie in Kraft getreten, die PSD2 (Payment Service Directive 2). Die EU-Richtlinie soll das Online-Banking und das Bezahlen im Internet mit der Kreditkarte sicherer machen.

 

Folgende Änderungen gab es

1. Die iTAN-Liste in Papierform wird komplett abgeschafft.

2. Bei der Anmeldung fürs Online Banking wird eine „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ gefordert.
-> Neben deinem Anmeldenamen und Passwort musst du dich per TAN oder in deiner Banking-App identifizieren.

 

Alles halb so schlimm, es gibt nur einen extra Schritt. Probleme könntest du bekommen, wenn du ein Smartphone mit veraltetem Betriebssystem oder ein gerootetes Handy verwendest. Diese stellen ein Sicherheitsrisiko dar und sind daher nicht erlaubt.

 

So kannst du die Kreditkarte beantragen

1. Bei allen drei Banken füllst du online einen Antrag aus

 

2. Für die Legitimation bieten alle das Postident-Verfahren an, das geht ganz einfach. Dafür nimmst du alle ausgedruckten Unterlagen und deinen Personalausweis und gehst in eine Filiale der Deutschen Post. Alle Angaben werden vor Ort geprüft und du unterschreibst den Antrag im Beisein des Post-Mitarbeiters. Im Anschluss werden die Unterlagen dann versendet.

 

Alternativ kannst du bei der comdirect, der Hanseatic Bank und der DKB dich in wenigen Minuten per Webcam oder App verifizieren lassen. Ein Mitarbeiter leitet dich dann online durch den ganzen Prozess. Die Santander bietet nur Postident an oder du gehst in einer Bankfiliale vorbei.

 

3. Nach zwei bis drei Wochen (Santander bis zu sechs Wochen) erhältst du per Post separat deine Bankkarten samt PINs und TANs.

Hier geht’s zum Online-Antrag:

Jetzt die Santander 1plus Kreditkarte beantragen*

Jetzt die Hanseatic Bank GenialCard Kreditkarte beantragen*

Jetzt die Barclaycard Visa Kreditkarte beantragen*

Jetzt die DKB Cash Kreditkarte beantragen*

Jetzt die comdirect Visa Kreditkarte beantragen*

beste-kreditkarte-backpacker-weltreise-vergleich

Meine Empfehlung

Alle vorgestellten Kreditkarten sind fürs Reisen geeignet. Jede hat ihre Vorzüge und manchmal musst du tricksen, um alle Vorteile nutzen zu können.

 

Generell rate ich dir mit zwei Kreditkarten zu reisen, damit du im Notfall nicht komplett ohne Geld dastehst. Dann kannst du die Vorzüge der einzelnen Kreditkarten auf Reisen miteinander kombinieren. Such dir einfach zwei aus.

 

Meine Wahl: Ich selber reise schon seit Jahren mit der comdirect und DKB cash Kreditkarte, und bin mit dieser Kombi sehr zufrieden.

 

Warum ich keine weiteren Banken erwähne

Das sind natürlich nicht alle Banken, die Kreditkarten anbieten. Aber laut meinen Erfahrungen und Recherchen, decken diese Kreditkarten-Anbieter die Ansprüche eines Backpackers am besten ab. Noch dazu haben alle vier Banken einen guten Ruf.

 

Nicht wie die gehypte Online Bank N26, die ständig in der Kritik wegen fehlendem Kundenservice und Sicherheitsbedenken ist. Die Advanzia und Consors Finanz sind zum Geldabheben weniger geeingent, da ab dem 3. Tag Sollzinsen anfallen. Wieder andere sind rausgefallen, weil sie eine Jahresgebühr oder weitere Nachteile haben.

 

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, welche mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Girokonto bei der Santander, comdirect oder DKB Bank eröffnest, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten oder irgendwelche Nachteile, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Das hat natürlich keinerlei Einfluss darauf, welche Karten ich empfehlen. Vielen Dank