Rucksack packen: kleine Helfer

21 nützliche Dinge, die in jeden Rucksack gehören

Wie so oft im Leben sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied und das Leben leichter machen. So ist es auch auf Reisen. Jedes Teil auf deiner Packliste sollte wohl überlegt sein, damit du mit leichtem Rucksack reisen kannst. Aber ich verrate dir 21 kleine Helfer, die in jeden Rucksack gehören. Denn sie machen dein Leben unterwegs besser.

 

21 kleine Helfer für jeden Backpacker

 

1. TaschenmesserTaschenmesser

Der kleine Alleskönner hat sich schon auf vielen Reisen bewährt: beim Essen, zum Früchte schneiden, als Ersatz für eine Schere, als Flaschenöffner, beim Campen, Dosenöffner suchst du oft vergeblich in Hostels, als Schraubenzieher, für Weinflaschen, etc. Die Liste könnte ich noch ewig fortsetzen, also pack das Taschenmesser ein. Außer du fliegst nur mit Handgepäck, dann kann es leider nicht mit.

2. SporkLight my Fire

Es ist eine geniale Kombination aus Messer, Gabel und Löffel – 3 in 1. Ich nenne ihn Göffel und habe ihn immer auf Reisen dabei, meist sogar in meinem Tagesrucksack. So kann ich unterwegs einen Joghurt oder eine Papaya essen. Das Original von Light my Fire ist am widerstandsfähigsten und hat bei mir schon viele Reisen unbeschadet überstanden.

3. Klebeband

Zum Reparieren ist das Klebeband einfach unersetzlich: zum Löcher flicken, Moskitonetze ausbessern, Dinge zusammenhalten, deine Sachen markieren, Kabelbruchstellen verhindern, etc. Einfach die Rolle platt drücken, dann nimmt sie nicht so viel Platz weg.

4. KabelbinderKabelbinder

Mit einem Kabelbinder kannst du deinen Rucksack verschließen, Dinge reparieren, etwas am Rucksack festmachen, ein Bündel zusammenzurren, … Aber nicht nur das, mit den kleinen Dingern habe ich schon Sachen am Auto repariert, Zelthalterungen geflickt und vieles mehr. Sie sind klein, leicht und universell einsetzbar.

5. Nadel und FadenNadel und Faden

Wenn du als Backpacker unterwegs bist, wirst du schnell merken, dass deine Kleidung stärker beansprucht wird. Durch schlechte Waschmaschinen und die Handwäsche, scheuern Stellen schneller durch und du hast kleine Löcher in deinen Klamotten. Anstatt alles direkt wegzuschmeißen, kannst du sie schnell flicken.

Wäscheleine

 

6. Wäscheleine

Unterwegs wirst du alle paar Tage deine Sachen waschen. Nicht immer wirst du eine Wäscheleine finden oder sie ist schon voll. Mit deiner eigenen Wäscheleine passiert dir das nicht, spann sie auf dem Balkon, zwischen zwei Bäumen oder im Zimmer. So kannst du die Wäsche auffädeln und brauchst keine Wäscheklammern. Jetzt klaut dir so schnell keiner deine Sachen und sie werden vom Wind nicht fortgeblasen.

7. Pack TowelPack Towel

Dieses Handtuch wirst du lieben lernen. Es ist klein, saugfähig und trocknet schnell. Es nimmt nur einen Bruchteil vom Platz eines herkömmlichen Handtuchs ein und es ist federleicht. Als Größe reicht schon ein Tuch von etwa 80 x 40 cm aus. Achte beim Kauf darauf, dass es oben einen Aufhänger hat, so fliegt es auf der Wäscheleine nicht weg.

8. Feuchte Tücher

Je nachdem wohin du reist, können sie wirklich praktisch sein. In vielen Ländern wirst du mit deinen Fingern essen, aber nicht immer gibt es eine Waschmöglichkeit. Zum Beispiel wenn du saftige Früchte im Bus isst, dann hast du ganz klebrige Finger. Jeder hat ein anderes Bedürfnis nach Sauberkeit, von daher werden es einige von euch lieben und andere werden sie nur selten benutzen.

9. ToilettenpapierToilettenpapier

Ein Rolle Toilettenpapier habe ich immer dabei, denn du wirst selten welches finden, wenn du es brauchst (gerade in Asien). Damit ich nicht immer mit einer ganzen Rolle rumlaufe, mache ich mir ein paar Blätter ab und stecke sie in einen Ziploc-Beutel. So nimmt es keinen Platz weg und fliegt nicht lose in der Tasche herum.

10. ElektrolytlösungElectrolytlösung von Elotrans

Jeden erwischt es mal mit Durchfall. Gerade in den Tropen dehydrierst du zusätzlich durchs Schwitzen und schwächst deinen Körper. Mir hat dann immer geholfen, eine Elektrolytlösung zu trinken. Du kannst sie dir selber mischen, praktischer ist sie in Pulverform (z.B. Elotrans). Einfach in Wasser auflösen und fertig.

11. Tiger BalmTiger Balm

Noch ein Tipp für deine Reiseapotheke ist Tiger Balm. Nach einer Nacht im Bus hast du einen verspannten Nacken, dann massiere die Stelle mit rotem Tiger Balm. Schon nach kurzer Zeit breitet sich eine wohlige Wärme aus und deine Muskeln entspannen sich wie durch Zauberhand. Genauso hilft es bei Erkältungen, Mückenstichen und vielem mehr. Noch dazu riecht es gut.

packen Zipp-Beutel

 

12. Ziploc-Beutel

Mit den Kunststofftüten kannst du Ordnung in deinen Rucksack bringen und Sachen wasserdicht verpacken. Du findest sie in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Achte beim Kauf auf einen dickeren Kunststoff, da die dünnen schnell Löcher bekommen. Am meisten nutze ich die kleinen 1-Liter-Beutel. Für meinen Reisepass habe ich einen widerstandsfähigeren Beutel, da er stark beansprucht wird.

13. Dry BagDrybag

Ein wasserdichter Packsack schützt deine wichtigsten Wertsachen und Elektronik. Denn es gibt unterwegs immer mal wieder Situationen, wo du pitschnass wirst. Wenn du durch strömendem Regen läufst, auf Bootstouren oder beim Trekking. Damit sich keine Feuchtigkeit in dem Sack bildet, habe ich Silicagel drin. Die Gelbeutel findest du im Schuhkarton, wenn du dir ein neues Paar kaufst.

14. Vakuum-KompressionsbeutelVakuum-Kompressionsbeutel

So kannst du Kleidung platzsparend und wasserdicht einpacken. Dafür faltest du alles, steckst es in den Kompressionsbeutel und beim Aufrollen, drückst du die Luft heraus. Auf meiner Weltreise waren in den Tropen mein Fleecepulli und in den kälteren Regionen meine kurzen Hosen drin. Achte beim Kauf, dass er mit einem Zipp-Verschluss ist und du keine Pumpen zum Absaugen der Luft brauchst.

15. Schlafsack InlettSchlafsack Inlett

Es ist ein leichter Innenschlafsack aus Baumwolle oder Seide. Du kannst ihn als Bettzeug nutzen, wenn deine Unterkunft nicht sauber ist oder du kein Bettlaken hast. Wenn du dir einen Schlafsack ausleihst, schlüpfst du samt Inlett hinein und berührst ihn so nicht direkt. Achte beim Kauf auf die unterschiedlichen Längen, damit er passend für deine Körpergröße ist.

16. SchlauchtuchSchlauchtuch

So viel mehr als nur ein Halstuch. Das Multifunktionstuch kannst du mit ein paar Handgriffen in eine Mütze, Haarband und Mundschutz verwandeln. So ist es ein Schutz vor Kälte, Sonne, Wind oder Staub. Noch dazu ist es klein und nimmt kaum Platz weg, von daher will ich es unterwegs nicht missen.

Zahlenschloss Rucksack

 

17. Vorhängeschloss

Ein gutes Vorhängeschloss solltest du immer dabei haben. So kannst du im Hostel dein Schließfach sichern und in Südostasien dein Zimmer verschließen. Anstatt dir ein Schloss zu leihen oder das vom Hotel zu nehmen, benutze besser dein eigenes. Denn Sicherheit geht vor.

18. Ersatz-AkkusErsatzakkus

Du bist unterwegs und plötzlich ist dein Kamera-Akku leer, dass war‘s für heute mit Fotos. Nicht wenn du einen Ersatz-Akku dabei hast. Auf Reisen wirst du zwischendurch immer mal wieder tageweise keinen Strom haben, wenn du Segeln, Wandern oder in entlegenen Gegenden gehst. Für solche Situationen lohnt es sich Ersatz-Akkus mitzunehmen.

19. StirnlampeStirnlampe

An der Taschenlampe scheiden sich die Geister. Die einen werden sie nur selten brauchen und nutzen ansonsten ihr Handy. Die anderen sind aktive Entdecker und können nicht ohne. Beim Campen, Wandern, Höhlen entdecken, im Dunkeln auf Toilette gehen und noch vielen anderen Situation ist die Stirnlampe unverzichtbar. Ich habe sie immer dabei.

20. CASIO-UhrCasio-Uhr

Im Alltag Zuhause trage ich nie eine Uhr, da ich immer mein Handy dabei habe. Aber auf Reisen bleibt mein Smartphone oft aus. So ist meine CASIO ein treuer Begleiter, damit ich nicht total das Zeitgefühl verliere und keinen Bus verpasse. Darüber hinaus zeigt sie mir das Datum, hat einen Wecker und meine liebste Funktion, sie leuchtet im Dunkeln (super im Hostel-Dorm).

21. Kleines NotizbuchNotizbuch

Da mein Handy auf Reisen auch einfach mal ausbleibt, habe ich wieder angefangen mir Sachen auf Papier zu notieren. Retro, aber cool. Es ist kein besonderes Notizbuch, nur klein und leicht soll es sein. Habe ich etwas erledigt, reiße ich die Seite einfach aus.

Was darf in deinem Rucksack nicht fehlen? Was sind deine kleinen Helfer?
Immer rein damit in die Kommentare, damit die Liste weiter wächst.

 

Kennst du schon meine: 

Packliste für Weltreisende (& Newbie-Backpacker)

Packtipps wie du schnell und ordentlich deinen Rucksack packst

Packtipps wie du weniger einpackst und dich auf das wesentliche reduzierst

Ausrüstungs-Tipps für mehr Sicherheit auf Reisen

 


 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Danke für deine Unterstützung.

 

 

2 Comments

  • Tobi

    Heißleim ist auch recht nützlich. Man braucht keine Heißklebepistole sondern kann ihn einfach mit einem Feuerzeug (auch das darf nicht fehlen) verflüssigen!

    • Claudia

      Danke Tobi für den Tipp. Das Zeug klebt wirklich bombenfest, werde es beim nächsten Mal testen.
      Viele Grüße
      Claudia

Post A Comment

20 − 20 =