Sparschwein

Wie du schneller Geld zum Reisen sparst – Los geht’s!!!

Du hast ein klares Ziel vor Augen: deine Reise. Ich zeige dir, wie du deine Reisekasse schnell auffüllen kannst. Dazu gebe ich dir ein paar Hausaufgaben auf:

 

Erste Aufgabe: Schreibe deine Jahreseinnahmen und -ausgaben auf

Suche deine Kontoauszüge vom letzten Jahr raus. Nimm dir ein kariertes Blatt Papier und einen Stift. Zeichne mehrere Spalten auf. Trage oben die Kategorie ein: Wohnung, Versicherungen, Auto, Handy, Reisen, Abos etc. Schreibe jetzt alle Ausgaben für das vergangene Jahr auf und sortiere sie in die einzelnen Spalten ein.

 

Wie viel Geld hast du im letzten Jahr verdient? Wie viel Geld hast du gespart?

 

Wie viel hast du auf deinem Sparbuch, was frei verfügbar ist? Wie viel Geld hast du anderweitig angelegt?

 

Zweite Aufgabe: Schreibe deine Monatsausgaben auf

Für die kommenden Monate schreibst du täglich deine Ausgaben auf. Nutze ein Notizbuch oder eine App dafür. Teile die Auflistung wieder in Kategorien auf: Lebensmittel, Essen, Wohnung/Haushalt, Auto, Transport, Shopping, Freizeit, Party, etc. Ergänze sie am Monatsende noch mit den Beträgen, die du direkt über dein Konto bezahlt hast.

 

Schreibe am Monatsanfang auf, wie viel Bargeld du hast. Wann hast du dir Geld am Automaten gezogen? Noch ein kurzer Abgleich mit deinem Portemonnaie. Hast du alles aufgeschrieben oder gibt es eine Differenz? Irgendwie gibt es immer ein schwarzes Loch, wo Geld hin verschwindet. Mache eine neue Kategorie auf: lost.

 

Wofür gibst du das meiste Geld aus? Welche Beträge erscheinen dir zu hoch? Behalte sie in nächster Zeit mehr im Auge. An jedem Monatsende kommt der Moment der Wahrheit, wie viel Geld hast du gespart.

 

Dritte Aufgabe: Check deine große Ausgaben

 

Bei den großen regelmäßigen Ausgaben kannst du schnell hohe Beträge einsparen. Oft bedeutet es aber, dass du dich in deinem gewohnten Lebensstil einschränken musst. Du musst selber abwägen, worauf du verzichten kannst.

 

Wohnung

• Wie viel Miete zahlst du?
Kannst du dich verkleinern? Mit deinem Freund zusammen ziehen? In eine WG ziehen? Oder jemand zieht bei dir ein?
• Langfristig kannst du auch bei den Heiz- und Stromkosten sparen.
Heiz weniger im Winter. Es gibt viele passive Stromsauger (Stand-by Modus, Ladegeräte ausstecken, etc.). Wechsle den Stromanbieter.

 

Versicherungen

• Was für Versicherungen hast du?
Brauchst du alle? Kannst du welche kündigen?
• Oft schließen wir einmal eine Versicherung ab und belassen es dann dabei.
Check, ob du zu einem günstigeren Tarif oder Anbieter wechseln kannst.

 

Auto

• Hast du ein Auto?
Kannst du darauf verzichten?
Verkaufe es. Schlagartig hast du Geld und sparst dir noch das Tanken und die Reparaturen.
• Wenn du nicht auf dein Auto verzichten kannst.
Versuche es öfters stehen zu lassen. Bilde eine Fahrgemeinschaft für den Weg zur Arbeit oder Sport.
• Nutze stattdessen Carsharing-Angebote, Bus & Bahn oder das Rad.

 

Verträge

• Wie sieht es mit deinem Handyvertrag aus?
Schau dich um, was es für alternative Angebote gibt.
• Was für Abos hast du? Was für Mitgliedschaften?
Geh statt ins Fitnessstudio draußen laufen.
• Welche teuren Hobbies hast du?

 

Bargeld

 

Vierte Aufgabe: Check deine kleine Ausgaben

Täglich gibst du Geld aus. Es sind zwar nur kleine Beträge, aber am Ende des Monats sind es auch mehrere Hundert Euros. Hier musst du etwas an deiner Disziplin arbeiten, um nicht wieder in alte Gewohnheiten zurück zu fallen.

 

Essen

Lebensmittel
Überleg dir für jede Woche, was du brauchst und schreibe dir eine Einkaufsliste. Versuche nur einmal die Woche einkaufen zu gehen.
Vergleiche Preise. Gehe zum Discounter. Achte auf Angebote.
•  Zum Mittagessen sich ein belegtes Brötchen beim Bäcker holen oder essen gehen. So gibst du schnell drei bis zehn Euro aus pro Tag. Wenn du von etwa 220 Arbeitstagen ausgehst, sind es im Jahr schon 660-2.200€. Mit diesem Betrag kannst du stattdessen ein bis vier Monate reisen gehen.
Schmiere dir eine Stulle oder pack dir die Reste vom Abendessen ein. Es gibt so viele einfache und leckere Gerichte, die du zu Hause schnell zubereitet kannst.
• Versuch seltener Essen zu gehen.
Lade deine Freunde stattdessen öfter zum gemeinsamen Kochen ein.
• Trink Leitungswasser. In den meisten Städten ist die Wasserqualität super.
Noch dazu sparst du dir die Schlepperei der Wasserkästen.

 

Genussmittel

Zigaretten: Versuch aufzuhören oder weniger zu rauchen.
Alkohol: Mache ein Detox. Oder triff dich draußen im Park mit Freunden zu einem Bier.
Kaffee: Ein Latte Macchiato ist schon lecker und erst recht der Milchschaum.
Aber jeden Tag? 365 Tage x 3-4€ = 1.100-1.500€

 

Freizeit

• Am Wochenende feiern gehen.
Besser selber eine Party schmeißen oder im Park grillen gehen.
• Ins Kino gehen.
Die beste Freundin / Freund zum DVD oder Netflix-Abend einladen.
Tickets für Konzert oder Sportveranstaltungen.

 

Alltag

• Seltener zum Frisör / Nagelstudio / Massage gehen.
• Was fällt dir noch ein?

 

Fünfte Aufgabe: Gib gar kein Geld aus

Wiedersage dem Konsum

Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Widerstehe! Schon bald geht deine große Reise los, wozu solltest du dir noch großartig neue Sachen kaufen.

 

  • Keine Klamotten
    Dein Kleiderschrank ist voll.
  • Elektronische Geräte
    Nimm deine alten Sachen mit.
  • Bücher
    Leih dir Reiseführer aus der Bücherei aus. Perfekt für die Recherche.
  • Auch nichts für deine Wohnung.
    Du bist doch sowieso bald unterwegs.
  • Was kannst du dir noch verkneifen?

 

Alles kostenlos

  • Halt dich fit für lau.
    -> Geh Rad fahren. Im Wald joggen. Workout im Park.
  • Wo kommst du in deiner Stadt ohne Eintritt rein?
    -> Museum. Park. Events.
  • Chillen mit Freunden.
    -> Genieße es, bevor ihr euch eine Zeit lang nicht mehr seht.

 

Sechste Aufgabe: Zusätzliches Geld verdienen

Finde neue Einnahmequellen, damit du schneller Geld zum Reisen sparen kannst.

 

  • Suche dir einen Nebenjob.
    Geh am Wochenende kellnern. Arbeite abends in deinem Fitnessstudio.
  • Geldgeschenke
    Lass dir zum Geburtstag und zu Weihnachten Geld von Freunden und Familie schenken.
  • Mach deine Steuererklärung.
    Sicher kein Spaß, aber es bringt bares. Frage Freunde oder deine Eltern um Hilfe, falls du keine Ahnung hast. Mit einer extra Software geht’s leichter. Du kannst rückwirkend noch bis zu vier Jahre nach Ablauf des jeweiligen Kalenderjahres deinen Antrag abgeben. Die Arbeit lohnt sich.
  • Verkauf Sachen.
    Was hast du schon ewig nicht mehr gebraucht? Was versteckt sich noch alles in deinem Keller?
    Bücher, DVDs, Möbel, Fernseher, DVD-Player, … und so viel mehr!!!
    Wenn du deine Wohnung für die Reise auflösen willst, versuche möglichst viel vorab zu verkaufen. So hast du weniger zum einpacken und einlagern.

 

Siebte Aufgabe: weitere Strategien zum Sparen

Richte dir ein separates kostenloses Konto zum Sparen* für die Reise ein. Ein gutes altes „Sparbuch“, nur die Zinsen sind nicht mehr wie früher. Das Geld bleibt unangetastet, du darfst nur einzahlen. Richte eine Dauerüberweisung ein, wo du monatlich einen festen Betrag von deinem Gehaltskonto aus überträgst.


 

Achte Aufgabe: Setze dir klare Ziele.

Zahlen über Zahlen. Wie viel brauchst du für deine Reise? Errechne dein Reisebudget.

 

Wie viel kannst du pro Monat sparen? Setz dir ein Monatsbudget für die Ausgaben fest und definiere dein Sparziel für jeden Monat.

 

Wie lange brauchst du dann zum Sparen? Pack etwas Reserve drauf. Damit hast du ein Enddatum, auf das du zuarbeiten kannst. Auch für deine Reiseplanung ist es wichtig, zu wissen ab wann du losziehen kannst.

 

Für eine Weltreise wirst du Monate oder Jahre sparen. Bleib dran! Hänge dir eine Reisefotografie an den Badezimmerspiegel oder an den Kühlschrank. Das Foto ist dein Zielbild für die Reise. Es soll dich immer wieder daran erinnern und motiviert halten.

 

fernweh

 

Klebe ein Post-It daneben, wo du jeden Monat neu drauf schreibst, wie viel du schon insgesamt gespart hast. Mach es zu deinem persönlichen Countdown.

 

Neunte Aufgabe: Hol dir Unterstützung mit ins Boot.

Erzähle deinen Freunden von deiner Spar-Challenge. Macht es zur gemeinsamen Sache, jeder freut sich über den einen oder anderen extra Euro in der Tasche.

 

Hol die Party in die eigene WG, statt in den Club zu gehen. Gemeinsames kochen. Ein Mädels-Abend mit einer Flasche Wein auf dem bequemen Sofa, wo ihr die ganze Nacht durchquatscht. Oder Fußball schauen mit den besten Kumpels, entspannt vorm eigenen Fernseher.

 

Du willst eine Abkürzung nehmen?

 

Streich dein Reisebudget zusammen, dann bist du schneller mit dem Sparen fertig. Ich verrate dir wie du für 1.000 Euro zwei Monate lang reisen kannst, anstatt nur einen Monat. Hier findest du viele Spartipps fürs Backpacken.

 

Fang heute an zu sparen, wenn du nicht sowieso schon dran bist.

 

Viel Erfolg.

 

PS: Denk immer an das Foto mit der Trauminsel!!!

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über einen Link etwas auf Amazon kaufst, eine Unterkunft buchst, eine Auslandskrankenversicherung abschließt oder eine Kreditkarte beantragst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Danke für deine Unterstützung.

 

 

No Comment

Post A Comment

4 × 4 =