Aquarium Valencia

Hör auf NUR von deiner Weltreise zu träumen

Denn was sind Träume wert, wenn du sie nicht verwirklichst. Statt Freude bringen sie irgendwann nur noch Frust und Enttäuschung. Deshalb ist es Zeit für dein Statement: Willst du deinen Weltreise Traum leben? Höre ich da ein Ja?! Und wann soll es los gehen? – Heute will ich eine Entscheidung aus dir heraus kitzeln und dich vom Träumen zum Handeln bringen. Dies ist ein kleiner Selbsthilfe-Guide für alle Tagträumer und Mach-Ich-Morgen-Typen. Träumst du von einer Weltreise?

 

Keine Entscheidung treffen

Mit manchen Entscheidungen im Leben quälst du dich tagelang oder wochenlang herum. Bevor der Druck von außen immer größer wird und du dich einfach entscheiden musst. Bei Träumen sieht es etwas anders aus. Sie wabern viel mehr durch deinen Geist. Mal denkst du mehr, mal weniger darüber nach. So kannst du eine Idee über Jahre in dir tragen, ohne etwas daraus zu machen. Du schiebst es auf Morgen, nächstes Jahr oder einfach nur später. Nur das Problem ist, „eines Tages“ wird nie kommen.

 

Eines Tages werde ich auch die Welt bereisen.

 

Dich nicht zu entscheiden, ist auch eine Art der Entscheidung. Denn du überlässt es dem Zufall, äußeren Umständen oder anderen Menschen. Von daher ist eine Entscheidung aufzuschieben und nicht zu treffen, immer eine schlechte Wahl. Wenn du schon nicht für deine Träume kämpfst, wer dann?!

 

Milford Sound in Neuseeland

 

Im Alltag gehen Träume oft unter

Denn die wenigsten Träume im Leben gehen einfach ohne dein Zutun in Erfüllung. Vielmehr musst du aktiv daran arbeiten. Neben deinem Job, Verpflichtungen, Freunden und Hobbies Zeit zu finden, um dich um deine Träume zu kümmern. Viele Menschen stecken einfach in ihrem Alltag fest und fragen sich nur: Was wäre wenn?

 

„You pile up enough tomorrows, and you will find you are left with nothing but a lot of empty yesterdays.“ – Harold Hill

 

Deine Aufgabe ist es aus dem „Survival Mode“, dem reinen funktionieren im Alltag, auszubrechen. In deinem Leben Zeit und Freiraum schaffen, damit du deine Weltreise vorbereiten und planen kannst. Aus dem Gedankenkarussell ausbrechen und ins Tun kommen. Gestalte dein Leben selber und lebe deine Träume. Zu schnell wirst du ansonsten vom Alltag aufgesogen und wunderst dich am Ende des Jahres wieder, wo nur die Zeit geblieben ist. Warte nicht auf die Rente um deine Träume zu leben, wie es die Generation deiner Eltern und Großeltern macht. Lebe jetzt!

 

Stell dich den Herausforderungen

Von Anfang an wirst du kleine bis größere Hindernisse auf deinem Weg überwinden müssen. Einige legst du dir selber in den Weg, nur um nicht aus deiner Komfortzone heraus zu müssen. Oder du versteckst dich hinter Ausreden. Stell dich lieber gleich deinen Ängsten und Zweifeln, setzt dich mit ihnen auseinander und überwinde sie.
Wieder andere sind äußere Herausforderungen, wie Geld sparen, Reisevorbereitung oder andere Menschen. Nicht jeder wird deinen Weltreise Traum verstehen oder gut heißen. Anstatt Unterstützung wirst du Gegenwind bekommen und dich rechtfertigen müssen.

 

You are the designer of your destiny.

 

Ich will ehrlich zu dir sein, die Vorbereitung einer Weltreise ist nicht immer ein Zuckerschlecken, aber machbar. Alles hängt von deiner eigenen Motivation und Entschlossenheit ab. Sei dir deiner Entscheidung sicher und du wirst auch diese Dinge meistern. Denn wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

 

Bei den inspirierenden Worten will ich es aber nicht belassen, sondern dir ein paar praktische Tipps mit auf den Weg geben. Damit du deinen Traum von der Weltreise schon bald in Tat umsetzen kannst.

 

Rio, Brasilien

 

Selbsthilfe-Guide für deinen Weltreise Traum

Schaffe Klarheit: Weltreise ja oder nein?

Der Moment der Wahrheit, der Entscheidung, ist gekommen. Willst du eine Weltreise machen? Geh nicht auf reisen, nur weil es deine Freunde auch machen, es einen Trend gibt oder du nicht weißt, was du mit deinem Leben anfangen willst. Geh auf Reisen, weil es ein tiefer Wunsch von dir ist und du schon immer mal mehr Zeit zum Reisen haben wolltest. Wenn du am Ende deines letzten Backpacking Trips nicht nach Hause fliegen wolltest, weil gerade alles perfekt war. Dann bist du hier richtig.

 

Lebe deinen Traum, aber bitte deinen eigenen.

 

Ich will dir jetzt nicht deine Träume ausreden, sondern dich vielmehr dazu ermutigen ehrlich zu dir selber zu sein. Lebe nicht den Traum von anderen Leuten, sondern deinen eigenen. Was hilft es, wenn du nur etwas nachmachst, ohne wirklich dahinter zu stehen. Das kann bei einer Weltreise ganz schön in die Hose gehen. Du gehst Kompromisse ein in deinem Leben und wirst am Ende nicht glücklich sein. So hast du dir das sicher nicht vorgestellt.

 

Wenn du dich entschieden hast, ist die Gedankenspielerei zu Ende. PUNKT
Das Thema ist abgehakt. Jetzt halte an deiner Entscheidung fest.

 

Setz dich mit deinen Ängsten und Zweifeln auseinander

Räume alle Ängste und Zweifel aus dem Weg. Mal dir aus, was du alles auf der Weltreise erleben wirst und wie es sich anfühlen wird. Als nächsten Schritt stell dir vor, was schlimmsten falls passieren kann und was es für Konsequenzen für dich hat. Jetzt visualisiere, wenn dein Leben so weiter geht wie bisher und du deine Weltreise nicht machst. Wirst du es bereuen, wenn du alt und grau bist?

 

Dieses kleine Gedankenspiel zwingt dich dazu einen Standpunkt zu beziehen. Und hilft dir in späteren schwachen Momenten, wo dich wieder Zweifel überkommen oder du dich einer Herausforderung stellen musst. Es ist quasi dein mentales Training, das dich für diese Momente stark macht.

 

Erwarte nicht, dass du keinerlei Ängste im Prozess immer mal wieder durchleben wirst. Denn du bewegst dich auf Neuland, musst Probleme lösen und verlässt deine Komfortzone. Auch Krisen wirst du meistern müssen, wo du am liebsten alles hinschmeißen willst. Dann kommt es auf deine positive Einstellung (Mindset) und deine Entschlossenheit an.

 

Vulkan Chile

 

Stay positiv – bleib dran

In solchen Krisenzeiten kannst du deine Weltreise wieder visualisieren. Stell dir vor, welche Länder du alles bereisen wirst. Leckeres Essen. Sonnenuntergänge. Neue Freunde. Was siehst du? Wer steht neben dir? Wie fühlt es sich an? – Manifestiere dieses Gefühl und bewahre es wie einen Schatz in dir. Denn es ist deine Geheimwaffe, deine Superkraft, um neue Motivation zu schöpfen und jede Herausforderung zu meistern.

 

Damit deine Motivationsquelle nie versiegen wird, kannst du sie mit noch mehr auffüllen. Such dir ein Foto, was deinen Traum am besten symbolisiert. Hänge es dir an den Spiegel, an die Pinnwand im Büro oder mach es zum Bildschirmhintergrund an deinem Handy. Es ist deine kleine Insel der Glückseligkeit.

 

Umgib dich mit inspirierenden Menschen, die deinen Traum vom Reisen teilen. Sie können dich nicht nur motivieren, sondern auch Rat geben, wenn du mal nicht weiter weißt. Meide Traumkiller, Leute, die dir deinen Traum madig machen, anzweifeln oder ausreden wollen. Wechsle das Thema oder hör einfach nicht hin, wenn sie mit ihren Bedenken oder Kritik loslegen.

 

Habe einen konkreten Plan

Je konkreter dein Plan für deine Weltreise ist, desto besser. Kläre zuerst die Eckdaten: Wie viel Geld brauchst du für die Weltreise? Wie viel Zeit brauchst du um genügend Geld zu sparen? Wann willst du losreisen? Wie lange willst du reisen? – Jetzt kennst du dein Ziel, hast einen klaren Zeitrahmen definiert.

 

Schreibe jetzt alle Sachen auf, die du noch vor der Reise erledigen musst. Setze Prioritäten, bis wann du bestimmte Aufgaben spätestens erledigt haben musst. So entsteht eine To-Do-Liste mit zeitlichen Deadlines, die dir einen klaren Fahrplan gibt. Aus der großen nebulösen Aufgabe eine Weltreise vorzubereiten, sind so einzelne Aufgaben entstanden, die du jetzt Schritt für Schritt abarbeiten kannst.

 

So kommst du täglich deinem Traum einen Schritt näher. Feiere deine kleinen Erfolge und streiche einen Punkt durch, sobald du ihn erledigst hast. Schnell wirst du merken, dass es gar nicht so schwierig ist eine Weltreise zu planen, nur viel Arbeit.

 

Schaffe Tatsachen

Mit den kleinen Erfolgserlebnissen stärkst du deine Willenskraft. So legst du den Schalter um, vom reinen Träumen zum Handeln. Deine Reise ist jetzt nicht mehr nur ein Gedankenspiel, sondern nimmt immer konkretere Formen an. Indem du anderen Leuten davon erzählst und Tatsachen schaffst, bekommt das Projekt Weltreise eine Eigendynamik. Irgendwann gibt es den Punkt, ab dem du nicht mehr zurück kannst. Wenn du deinen Job kündigst, ein Flugticket kaufst, deine Wohnung auflöst und deine Sachen packst.

 

Wenn du etwas laut aussprichst und mit deinen Freunden teilst, schaffst du Verbindlichkeit und ein positiver Druck von außen entsteht so. Aus diesem Momentum heraus kannst du den nächsten Schritt gehen und kommst so in den Fluss, wo ein Schritt den nächsten ergibt.

 

Sonnenuntergang

 

Dreams come to life

So wird aus dein Weltreise Traum langsam Realität. Und gerade die letzten Wochen werden wie im Flug vergehen, weil du dich noch um so viel kümmern musst. Plötzlich wirst du im Flieger sitzen und gar nicht glauben können, dass dein großes Abenteuer jetzt startet. Hinter dir liegt ein Marathon aus Planung und Vorbereitung. Und alles hat mit dem ersten Schritt begonnen.

 

Schreibe einen Kommentar, wann deine Weltreise starten wird.

 

Denn indem du etwas aussprichst und öffentlich machst, hast du schon den ersten Schritt gemacht.

 

Weitere hilfreiche Artikel für dich sind:
Weltreise ja oder nein?
Jetzt ist immer der richtige Zeitpunkt zu reisen, egal wie alt du bist
Eine Auszeit vom Job nehmen, das sind deine Optionen
Wie du schneller Geld zum Reisen sparst

 

 

 

No Comment

Post A Comment

5 × vier =