Südostasien Backpacking Route für 2, 3 oder 6 Monate

Wenn es dein erstes Mal in Südostasien ist, bist du wahrscheinlich überwältigt von den Möglichkeiten. Keine Sorge, ich habe konkrete Vorschläge für Südostasien Routen mit unterschiedlichen Längen für dich. Und Inspirationen, wie du diese erweitern kannst und was die Highlights von Südostasien sind. Ein rundum sorglos Paket.

 

Insgesamt bin ich über ein Jahr durch Südostasien gereist und habe alle typischen Backpacker Regionen gesehen.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Kennst du schon meinen Südostasien Reiseguide?! Hier stelle ich dir alle Ländern samt den Top-Sehenswürdigkeiten, Reisekosten und Einreiseregeln vor.

 

Das ist der beste Reiseführer Südostasien*.

 

Hast du dran gedacht eine Auslands-Krankenversicherung abzuschließen?

 

Bist du auf der Suche nach einer guten Reise-Kreditkarte?

 

Was musst du packen?Schau mal in meine Südostasien-Packliste rein, wo du viele hilfreiche Tipps findest.

 

Welchen Rucksack nimmst du mit? Ich empfehle möglichst leicht nur mit einem Handgepäckrucksack zu reisen. Bei dem heißen Wetter brauchst du nicht viele Klamotten und machst dir dein Leben unterwegs mit leichtem Gepäck so viel einfacher.

 

Beliebte Backpacking Routen durch Südostasien

Eins gleich vorweg, der „Banana Pancake Trail“ ist keine fixe Reiseroute, die durch Südostasien führt, sondern vielmehr ein Netzwerk. So stehen dir unendlich viele Möglichkeiten zur Auswahl. Je nach deinen Interessen und wie viel Zeit du hast, kannst du jetzt deine eigene Reiseroute durch Südostasien zusammenstellen. Die nachfolgenden Routenvorschläge sollen dir zur Inspiration dienen.

 

Südostasien ist eine fantastische Reiseregion, die perfekt für Backpacker ist. In vielen Ländern kommst du schon mit 20 bis 30 Euro am Tag aus. Überall findest du günstige Unterkünfte und es ist meist relativ einfach von A nach B zu kommen. Das zieht junge Backpacker aus der ganzen Welt an, so wirst du überall auf Gleichgesinnte treffen.

 

Viele Backpacker sind Anfang Zwanzig und oft ist es ihre erste Fernreise oder länger Reise. Aber auch ältere Reisende sind unterwegs, besonders abseits des Banana-Pancake-Trails wirst du auf Backpacker in ihren 30er oder 40er treffen.

 

Südostasien ist perfekt für Backpacking-Einsteiger und allein reisende Frauen.

 

Die Geschichte des Banana-Pancake-Trails

Wo kommt eigtenlich der Name her, magst du dich fragen? Als die Hippies durch Südostasien gereist sind, hatten sie oft keine Lust morgens Reis, wie die Locals zu essen. So haben die Leute ihnen stattdessen Bananen-Pfannekuchen gebacken, die du bis heute in klassischen Backpacker-Orten zum Frühstück bekommst.

 

Damals gab es natürlich andere Reiserouten, aber im Grunde zählen die meisten Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam zu den Ursprungsländern des Banana Pancake Trails. Wegen Kriegen und Unruhen haben Reisende immer mal wieder Länder gemieden, so war die Reiseroute stets flexibel.

 

Am Anfang war es eine klassische Überlandroute, wo man zwischen Bus, Zug und Fähre gewechselt hat. Als dann das Fliegen günstiger geworden ist, haben sich noch mehr Möglichkeiten eröffnet und bisher abgelegene Inseln waren auf einmal eine Option. Heutzutag hüpfen viele Backpacker viel mehr von Land zu Land, was oft auch an fehlender Zeit liegt.

 

Jedoch bleibt der Banana-Pancake-Trail im Kern eine Überlandroute.

 

Was sind gute Startpunkte für den Banana Pancake Trail?

Günstige Flüge von Deutschland nach Südostasien findest du vor allem nach Singapur, Kuala Lumpur und Bangkok.

 

Von Singapur kannst du preiswert mit Scoot weiterfliegen. Noch viel attraktiver ist Kuala Lumpur, da es der Sitz von AirAsia ist, die unzählige günstige Flüge innerhalb von Südostasien anbieten. Von Bangkok kannst du über Land weiterreisen oder eben per Flugzeug, es ist ebenfalls ein wichtiger Flughafen.

 

Falls du konkrete Ideen hast, welcher Reiseroute du folgen willst, kannst du mit etwas Vorlauf natürlich auch gute Flugverbindungen nach Vietnam (Hanoi, Ho Chi Minh City), Phlippinen (Manila) und Indonesien (Jakarta, Denpasar auf Bali) finden.

 

Tipps für die Flugsuche findest du hier.

 

südostasien-backpacking-route-karte-bangkok-loop-2-monate

 

Bangkok-Loop in 2 Monate

Reisedauer: 2 Monate

Beste Reisezeit: Oktober bis März

Tagesbudget: 20 bis 30 Euro pro Tag

Start & Ziel: Bangkok

 

Auf dem Bangkok-Loop reist du durch Nord-Thailand, Laos und Kambodscha. In zwei Monaten bekommst du einen kleinen Vorgeschmack, was Südostasien alles zu bieten hat. Dich erwartet ein Mix aus Kultur, Tempeln, Natur, Partys, leckerem Essen, Scooter-Abenteuern und ein paar Tage auf einer Trauminsel.

 

Diese Route ist besonders kostengünstig und einfach zu bereisen, was für unerfahrene Backpacker ideal ist. Außerdem findest du immer günstige Flüge nach Thailand, was der Start und das Ziel dieser Route ist.

 

Auch die Visa-Situation ist unkompliziert. In Thailand kannst du bei Reisen bis 30 Tage ohne Visum einreisen, musst jedoch ein Rückflugticket vorweisen können. Für Laos und Kambodscha bekommst du ein „Visa on Arrival“ für 30 Tage, was an der Grenze ausgestellt wird.

 

Tipp: Falls du mit einem One-Way Ticket reist,verrate ich dir, wie du das Problem mit dem fehlenden Rückflugticket löst.

 

Nord-Thailand Route 2 Wochen

Route: Bangkok 3 Tage, Ayutthaya & Sukhothai 2 Tage, Chiang Mai 3 Tage, Pai 2 Tage, Chiang Rai

Reiseguide: Bangkok, Nord-Thailand

 

Der Start ist in Bangkok, wo du dich ins Vergnügen stürzt. Besuch die Tempel und erkunde die verschiedenen Viertel, ess Street Food und geh abends feiern. Weiter geht es in den Norden von Thailand mit zwei Stopps auf dem Weg. Ayutthaya und Sukkothai sind die „Wiege des Königreichs von Siam“, wo alte Tempel und Ruinen warten.

 

In Nord-Thailand wirst du ein paar Tage in Chiang Mai verbringen, wo Tempel, gutes Essen und Thai Massagen warten. Wenn du es dir zutraust, kannst du einen Scooter-Ausflug in die Berge unternehmen. Alternativ kannst du mit dem Bus nach Pai fahren, wo du einfach im Grünen chillen und feiern kannst. Die letzte Station sind die außergewöhnlichen Tempel von Chiang Rai.

 

Von Chiang Rai geht es zur Grenzstadt Houay Xai, wo du nach Laos einreist und weiter nach Luang Namtha fährst.

 

Laos Route 3 Wochen

Route: Luang Namtha 3 Tage, Nong Khiaw & Muang Ngoy 3 Tage, Luang Prabang 2 Tage, Phonsavan 2 Tage, Vang Vieng 1 Tag, Vientiane 1 Tag, Konglor Cave 2 Tage, Motorrad-Loop Phakhek oder Bolaven Plateau 3 Tage, 4000 Islands 3 Tage

Reiseguide: Laos, Reiseroute Laos

 

Innerhalb von 3 Wochen wirst du Laos von Nord nach Süd durchqueren.

 

In Luang Namtha kannst du im Nationalpark Dschungel-Trekking machen. Dann geht es nach Nong Khiaw, wo du ein kleines Boot nach Muang Ngoy nimmst. Ein verträumtes Dorf am Fluss, dass umgeben von Karstfelsen und Höhlen ist. Weiter geht es zur Ebene der Tonkrüge in Phonsavan, die Kultstätten sind bis heute ein Mysterium.

 

Nun folgt die Kulturhauptstadt Laos Luang Prabang, wohl eines der schönsten Städtchen des Landes. In Vang Vieng kannst du Karstberge erkunden und mit einem Autoreifen den Mekong herunter treiben, nachts wird gefeiert. Kurzer Stopp in der Hauptstadt Vientiane, bevor auf’s Land zur Konglor Höhle geht.

 

Jetzt hast du die Wahl, ob du lieber den Motorrad-Loop in Phakhek oder durch das Bolaven Plateau machen willst. Es durch Wälder, vorbei an Reisfeldern, Kaffeefarmen und Wasserfällen. Die letzten Tage verbringst du auf einer Insel im Mekong, wo du in der Hängematte relaxen kannst.

Kambodscha Route 2 Wochen

Route: Kratie 1 Tag, Phnom Penh 3 Tage, Kampot 2 Tage, Koh Rong 3 Tage, Battambang 2 Tage, Siem Reap & Angkor 3 Tage

Reiseguide: Kambodscha, Angkor

 

Von den 4.000 Islands ist es nicht mehr weit bis zur kambodschanischen Grenze, von wo du einen Bus nach Kratie nimmst. Hier kannst du Flussdelfine sehen und eine Radtour unternehmen.

 

Weiter geht es in die Hauptstadt Phnom Penh, wo dich die dunkle Vergangenheit des Landes erwartet. Danach tut es gut nach Kampot zu fahren, ein Kleinstadt-Idylle, wo du die Eindrücke verarbeiten und dir Pfefferfarmen anschauen kannst. Die nächste Sation ist Sihanoukville, von wo du auf die Trauminsel Koh Rong übersetzt.

 

Zurück auf dem Festland geht es weiter nach Battambang, wo du mit dem Bamboo-Train fahren und Tempel besuchen kannst. Das Highlight von Kambodscha wartet in Siem Reap, die Tempel von Angkor kannst du in ein bis drei Tagen erkunden. Von Siem Reap geht es mit dem Bus zurück nach Bangkok.

 

südostasien-backpacking-route-karte-kultur-highlights-2-monate

 

Südostasien Route für Kulturinteressierte

Reisedauer: 2 Monate

Beste Reisezeit: Oktober bis März

Tagesbudget: 25 bis 40 Euro pro Tag

Flüge in SOA: je 120 bis 250 Euro

 

Diese Reiseroute konzentriert sich auf die kulturellen Highlights von Südostasien, mit Fokus auf Nord-Thailand, Angkor, den Norden von Myanmar, in Indonesien Java und Bali. Die Reise erfordert etwas mehr Planung im Voraus, als der Bangkok-Loop, da du ein paar mal fliegen musst. Bei einigen Strecken hast du die Wahl über Land zu reisen oder zu fliegen.

 

Die meiste Zeit wirst du schönes Wetter haben. Nur in Java und Bali kann es bis in den April oder Mai hinein regnen, was dich ein bisschen einschränkt.

 

Die Visa-Situation ist bei dieser Reise ganz entspannt: Für Thailand brauchst du kein Visum, in Laos und Kambodscha bekommst du es bei der Einreise. Nur für Myanmar musst du dir vorab ein Visum besorgen, was du aber ganz bequem online machen kannst.

 

Hinweis: Seit der Machtübernahme durch das Militär in Myanmar besteht für das Land eine Reisewarnung. Aktuelle Informationen zur Lage der Situation findest du auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

 

Nord-Thailand Route 1 bis 2 Wochen

Route: Bangkok 3 bis 4 Tage, Ayutthaya & Sukkothai 2 bis 3 Tage, Chiang Mai 2 bis 3 Tage, Chiang Rai 1 bis 2 Tage

Reiseguide: Bangkok, Nord-Thailand

 

Zu den kulturellen Highlights von Thailand zählen die Tempel von Bangkok, die Ruinen des Königreichs Siam in Ayutthaya und Sukhothai, die Tempel von Chiang Mai und Chiang Rai. Neben den Tempeln ist es ansonsten das fantastische thaländische Essen, was den ersten Teil der Reise so besonders macht. Das Essen von Thailand ist ein Teil der Identität und Kultur des Landes.

 

Vielleicht hast du die Chance eines der thailändischen Feste mitzuerleben, zu den wichtigsten gehören: Das Lichterfest (Loy Krathong) das im November besonders schön in Chaing Mai gefeiert wird. Ein besonderer Spaß ist das Wasserfest (Songkran), was im ganzen Land im April auf den Straßen mit einer großen Wasserschlacht zelebriert wird.

 

Kambodscha Route 3 bis 7 Tagen

Route: Bangkok – Sieam Reap – Bangkok

Reiseguide: Angkor

 

Von Bangkok kannst du mit dem Bus rüber nach Sieam Reap fahren, wenn du nicht viel Zeit hast, ist das Flugzeug die bessere Wahl.

 

Wie viel Zeit du dann für die Tempelanlagen von Angkor brauchst, ist von dir abhängig. Vielen Backpackern reicht ein Tag mit Tuktuk aus. Ich habe es hingegen genossen, mir Zeit zu nehmen und habe drei Tage die Tempel per Fahrrad erkundet. An den anderen Tage kannst du eine Seidenfarm oder den Tonle Sap See besuchen.

 

Myanmar Route 2 Wochen

Route: Rangun 3 Tage, Mandalay 3 Tage, Bagan 4 Tage, Mrauk U 4 Tage

Reiseguide: Myanmar

 

Myanmar ist ein ganz besonderer Ort, der einige kulturelle Schätze parat hält. Zu den Highlights jeder Myanmar Reise zählen der Besuch der Shwedagon Pagode in Rangun (Yangon) und der unzähligen Pagoden in Bagan. Ansonsten lohnt sich der Besuch von Mandalay mit seinen Pagoden, altem Palalst, der U-Bein-Brücke und den Sagaing Klöstern. Weniger bekannt ist hingegen Mrauk U, das „Klein-Bagan“ genannt wird.

 

Eine Reise durch Myanmar ist auch eine Reise in die Vergangenheit. Durch die lange Abschottung und schleppende Entwicklung ist Myanmar so anders, als alle Länder in Südostasien. So kannst du dich in den alltäglichen Dingen verlieren und stundenlang im Teehaus die Leute beobachten. Dann ist das Essen in Myanmar, dass geprägt ist von den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen.

 

Mein Herz blutet, wenn ich heute nach Myanmar schaue. Ich war 2012 in Myanmar, kurz vor der Wahl, wo Aung San Suu Kyi Kanidatin war. Die Menschen waren erfüllt von Hoffnung, dass sich endlich Dinge ändern werden. Und wurden doch wieder enttäuscht. Im Moment würde ich nicht nach Myanmar reisen. Es ist zwar möglich, aber es wird davon abgeraten. Hoffentlich ändert sich das bald wieder.

 

Indonesien Route 2 Wochen

Java: Yogyakarta, Surakarta (Solo) – 1 Woche

Bali: Ubud & Zentral-Bali – 1 Woche

Reiseguide: Java, Bali

 

Die indonesischen Inseln haben sich vielfach noch ihre eigene Identität und Traditionen bewahrt, besonders beliebt bei Touristen sind Java und Bali.

 

Zu den kulturellen Highlights auf Java zählen der buddhistische Tempel Borobudur und die hinduistiche Tempelanlage von Prambanan, die du beide von Yogyakarta auf einem Tagesausflug besuchen kannst. Weniger bekannt ist Surakarta (Solo), hier findest du schöne Tempel und traditionelle Märkte. Abends kannst du eine Tanzaufführung besuchen.

 

Wer will kann die Reise durch Java verlängern, in Ost-Java warten die aktiven Vulkane Bromo und Ijen. Du kannst auf Java auch surfen gehen, Teeplantagen besichichtigen, durch die Hauptstadt Jakarta streifen oder auf die 1.000 Islands fahren.

 

Auf Bali findest du dann die schönsten Tempel rund um Ubud und Zentral-Bali. Das sind einige von den besten Tempel Balis: Pure Besakih, Ulun Danu Beratan Tempel, Tanah Lot und Pura Luhur Batukaru. Ubud gilt als das kutlurelle Herz der Insel, wo du ansonsten abends Tanzaufführungen und Puppentheater besuchen kannst.

 

Bali hat natürlich noch viel mehr zu bieten, du könntest wochenlang über die Insel und benachbarten Trauminseln (Gilis, Nusa) reisen.

 

südostasien-backpacking-route-karte-3-monate

 

Südostasien Backpacking Route 3 Monate

Start & Ziel: Hanoi nach Singapur

Reisedauer: 3 Monate

Tagesbudget: 25 bis 40 Euro pro Tag

Beste Reisezeit: November bis März

 

In drei Monaten kannst du von Hanoi nach Singapur einmal quer durch Südostasien über Land reisen.

 

Das ist eine beliebte Backpacking Route durch Südostasien mit klassichen Highlights wie der Halong Bucht, Tempeln von Angkor, Bangkok, thailändischen Inseln und Singapur. Auf dem Weg wirst du viel Spaß haben, leckeres Street Food essen, Traumstrände sehen und faszinierende Städte besuchen.

 

Der europäische Winter ist die Hauptreisezeit für diese Region, was du besonders in beliebten Orten merken wirst. Die Preise liegen höher, es ist mehr los und teilweise musst du eine Unterkunft ein paar Tage im Voraus buchen. Vor allem rund um die Weihnachtsferien trifft das auf die thailändischen Inseln zu. Falls du es ruhiger magst, kannst du dann auf weniger bekannte Inseln ausweichen.

 

In Vietnam und Kambodscha bekommst du ein Visum-On-Arrival an der Grenze ausgestellt. Für Thailand, Malaysia und Singapur brauchst du kein Visum.

 

Vietnam Route 3 Wochen

Route: Hanoi 2 Tage, Halong Bucht 2 Tage, Ninh Binh 2 Tage, Hue 1 Tag, Hoi An 2 Tage, Nha Trang oder Mui Ne 2 Tage, Ho Chi Minh City 1 Tag, Mekong Delta 1 Tag + 4 extra-Tage

Reiseguide: Vietnam, Vietnam Reiseroute für 1 bis 4 Wochen

 

Auf deiner dreiwöchigen Reise durch Vietnam durchquerst du das Land von Norden nach Süden, wo du die Top-Sehenswürdigkeiten sehen wirst.

 

Angefangen im quirligen Hanoi, wo du dich an den verrückten Verkehr gewöhnen kannst. Dann geht es nach Cat Ba ans Meer, von wo aus du eine Tagestour mit einem Boot durch den südlichen Teil der Halong Bucht machst. Nur um dir direkt danach die „Trockene Halong Bucht“ bei Ninh Binh anzuschauen. Eine ländliche Region, die durchzogen von Karstfelsen und Flüssen ist.

 

In Zentral-Vietnam wartet die ehemalige Kaiserstadt Hue und die wohl süßeste Altstadt des Landes in Hoi An auf dich. Für ein paar Tage geht es an den Strand, wenn du es ruhiger magst, komm nach Mui Ne. Wer lieber Party mag, sollte Nha Trang wählen. Mit einem Nachtbus geht es weiter nach Ho Chi Minh City, wo du noch mehr Street Food genießen kannst. Von hier aus kannst du Tagesausflüge zum Mekong Delta oder zu den Cu Chi Tunneln aus dem Vietnam Krieg unternehmen.

 

Drei Wochen sind natürlich viel zu wenig für Vietnam, aber du bekommst einen Vorgeschmack und kannst zurück kommen, wenn es dir gefallen hat.

 

Kambodscha Route 2 Wochen

Route: Phnom Penh 3 Tage, Kampot 2 Tage, Koh Rong 3 Tage, Battambang 2 Tage, Siem Reap & Angkor 3 Tage

Reiseguide: Kambodscha, Angkor

 

Mit einem Bus fährst du von Ho Chi Minh City weiter in die kambodschanische Hauptstadt. In Phnom Penh wirst du mehr über den Völkermord der Roten Khmer lernen, die dunkle Vergangenheit Kambodschas. Weiter geht es nach Kampot und ans Meer. Von Sihanoukville setzt du mit einem Boot über zur Insel Koh Rong, die ein kleines Paradies ist.

 

Auf dem Weg nach Angkor, lohnt es sich einen Stopp in Battambang einzulegen. Hier kannst du mit dem Bambus-Zug (Bamboo Train) fahren und alte Tempel erkunden. Bis es zum größten Highlight, zu den Tempeln von Angkor geht. Mit einem Tuktuk oder Fahrrad kannst du die unzähligen Tempelanlagen von Angkor besichtigen.

 

Süd-Thailand Route 3 Wochen

Route: Bangkok, Koh Tao, Koh Phangan, Krabi, Koh Phi Phi, Koh Lanta, Koh Lipe

Reiseguide: Inseln Ostküste, Inseln Westküste

 

Von Siem Reap fährst du mit dem Bus nach Bangkok, wo du dich im Großstadtdschungel verlierst. Im Anschluß geht es ans Meer, wo du jetzt die Qual der Wahl hast, welche Insel du besuchen willst.

 

An der Ostküste warten das ruhige Koh Tao, wo du tauchen und schnorcheln gehen kannst. Koh Phangan ist für seine Full-Moon-Parties und seinen alternativen Vibe bekannt. Im Westen warten die Klippen von Krabi, die schroffen Karstfelsen von Koh Phi Phi und ruhigere Inseln wie Koh Lanta und Koh Lipe.

 

Malaysia Route 3 Wochen

Route: Perhetian Insel oder Langkawi 4 Tage, Penang 3 Tage, Ipoh 2 Tage, Cameron Highlands 3 Tage, Taman Negara 4 Tage, Kuala Lumpur 3 Tage, Melaka 2 Tage

Reiseguide: Malaysia, Malaysia Reiseroute

 

Von Thailand kommend kannst du weiter auf eine der malayischen Inseln im Norden fahren. Im Nordosten liegen die Perhetian Inseln, die kleine Inselparadiese ohne Straßen sind. An der Ostküste wartet die deutlich größere und entwickeltere Insel Langkawi, die du mit einem Scooter erkunden kannst.

 

Weiter geht es zur Insel Penang, wo Nationalparks mit Affen und eine der schönsten Kleinstädte Malaysias warten. George Town ist ein Schmelztiegel der Kulturen und ein Mekka für Street Food. Auch Ipoh hat fantastisches Essen und zudem Höhlentempel zu bieten. Nach der Hitze geht es für ein paar Tage ins kühle Hochland in die Cameron Highlands, wo du wandern und Teeplantagen besichtigen kannst.

 

Der nächste Stopp ist der Dschungel Taman Negara, den du zu Fuß oder per Boot erkunden kannst, dabei wirst du unzählige Tiere sehen. Aus dem grünen Dschungel geht es in den Großstadtdschungel nach Kuala Lumpur. Wahrzeichen der Stadt sind die Petronas Tower und die moderne Skyline, wo Museen, Parks, Shopping Malls und gutes Essen warten.

 

Bevor es nach Singapur geht, lohnt sich noch ein kurzer Schlenker über Melaka. Eine ruhige Oase im Vergleich zu den Megametropolen, die mit einem europäischen Flair und seinen Wasserkanälen bezaubert.

 

Singapur in 3 Tagen

Die Reise endet in Singapur, dem teuersten Land auf diesem Trip. Eine moderne Großstadt, die dich mit ihrer nächtlichen Lichtshow in den Gardens by the Bay verzaubern wird. Und der perfekte Ort, um das beste Essen der Region zu genießen. Singapur ist bekannt für seine phänomenalen Food Courts, wo du fantastisches Essen bekommst.

 

südostasien-backpacking-route-karte-3-Monate-highlights

 

Südostasien Backpacking Route 3 Monate – Laos Variante

Start & Ziel: Hanoi nach Singapur

Reisedauer: 3 Monate

Tagesbudget: 25 bis 40 Euro pro Tag

Beste Reisezeit: November bis März

 

Das ist eine Variation der vorherigen Route, wo du keine der klassischen Highlights verpasst. Die Nord-Route durch Vietnam und Laos bietet dir aber mehr Möglichkeiten abseits der Massen zu reisen und ruhigere Ecken von Südostasien zu entdecken.

 

Wenn du nur 14 Tage in Vietnam bleibst, brauchst du zudem kein Visum. In Laos und Kambodscha bekommst du ein „Visa on Arrival“ bei der Einreise. Und für Thailand, Malaysia und Singapur brauchst du kein Visum.

 

Nord-Vietnam Route 2 Wochen

Route: Hanoi 2 Tage, Sapa 3 Tage, Ha Giang Loop 5 Tage, Halong Bucht 2 Tage, Ninh Binh 2 Tage, Hue 1 Tag

Reiseguide: Vietnam

 

Start deiner Reise ist in Hanoi, von wo es in den gebirgigen Norden geht. Eine gute Base zum Erkunden ist hier Sapa, von wo aus du Dörfer ethnischer Minderheiten, Reisfelder und Wasserfälle erkunden kannst. Wer ein Abenteuer sucht, muss den Ha Giang Loop mit dem Motorrad fahren. Es geht durch eine abgelegene gebirgige Ecke Vietnams, die dich begeistern wird.

 

Zurück in Hanoi geht es weiter nach Cat Ba, wo aus du eine Bootstour durch die berühmte Halong Bucht machen kannst. Nur um am nächsten Tag durch die „Trockene Halong Bucht“ bei Ninh Binh zu paddeln, eine nicht minderschöne Naturlandschaft, nur halt an Land. Mit dem Nachtbus geht es weiter in die alte Kaiserstadt Hue, von hier aus nimmst du einen Bus nach Savannakhet in Zentral-Laos.

 

Zentral- & Nord-Laos Route 2 Wochen

Route: Phakhek-Loop 5 Tage, Vientiane 1 Tag, Vang Vieng 2 Tage, Luang Prabang 3 Tage, Nong Khiaw & Muang Ngoy 3 Tage

Reiseguide: Laos, Reiseroute Laos

 

In Phakhek leihst du dir ein Motorrad, um für ein paar Tage durch eine ländliche Gegend von Laos zu fahren, wo du das Land wirklich kennenlernst. Zu den Highlights dieser Tour gehört die Kong Lor Höhle. Von hier aus geht es mit einem kurzen Zwischenstopp in Vientiane weiter nach Vang Vieng. Das Dorf liegt am Mekong und ist umgeben von Karstfelsen und Höhlen.

 

Es geht weiter den Mekong entlang gen Norden, in die ehemalige Königsstadt Luang Prabang. Definitiv einer der schönsten Orte von Laos mit seinen alten Tempel und traumhaft schönen Wasserfällen. Von Luang Prabang geht es noch für eine paar Tage in ein kleines Dorf, das eingerahmt von Bergen und einem Fluss ist.

 

Von Nong Khiaw geht es mit dem Bus nach Luang Namtha, wo du einen zusätzlichen Stopp zum Dschungel-Trekking einlegen kannst. Ansonsten überquerst du in Houay Xai, die Grenze zu Thailand und fährst weiter nach Chiang Rai.

 

Tipp: Wolltest du schon immer mal mit Affen in den Baumwipfeln abhängen, dann musst du eine Tour mit Gibbon Experience machen.

 

Nord-Thailand Route 2 Wochen

Tour: Chiang Rai 2 Tage, Pai 2 Tage, Chiang Mai 3 Tage,  Ayutthaya & Sukhothai 2 Tage, Bangkok 3 Tage

Reiseguide: Nord-Thailand, Bangkok

 

Im Norden von Thailand kannst du Touren in die Berge zu ethnischen Minderheiten machen, die Region mit einem Scooter erkunden und Stopps in klassichen Highlights einlegen. Vor allem die Tempel von Chiang Rai und Chiang Mai  darfst du nicht verpassen.

 

Auf deinem Weg nach Bangkok, kommst du in Ayutthaya und Sukhothai, wo du die Überreste des einsigen Königsreichs Siam (Thailand) findest. Und weiter geht es in die schillernde Hauptstadt Bangkok, das extrem facettenreich und spannend ist.

 

Kambodscha Route 3 bis 7 Tagen

Route: Bangkok – Sieam Reap – Bangkok

Reiseguide: Angkor

 

Von Bangkok kannst du einen Ausflug zu den Tempeln von Angkor in Kambodscha machen. Entweder nimmst du den Bus von Bangkok nach Siem Reap, was länger dauert, oder du fliegst rüber, was teurer ist.

 

Die Highlights der Tempel von Angkor hast du mit einem Tuktuk in einem Tag gesehen, aber es macht Spaß sich mehr Zeit zu nehmen. Ansonsten kannst du von Siem Reap noch Ausflüge nach Battambang, an den Tonle Sap See oder zu einer Seidenfarm unternehmen.

 

Thailand Inseln Route 2 Wochen

Route: Bangkok, Koh Tao, Koh Phangan, Krabi, Koh Phi Phi, Koh Lanta, Koh Lipe

Reiseguide: Inseln Ostküste, Inseln Westküste

 

Zurück in Bangkok geht es direkt weiter Richtung Süden, hier warten die wunderschönen Inseln von Thailand.

 

An der Ostküste sind die Taucherinsel Koh Tao, die Partyinsel Koh Phangan und die Ferieninsel Koh Samui. Auf der Westseite der thailändischen Küste warten die dramatischen Karstfelsen, zu den Klassiker gehört Krabi und Koh Phi Phi. Aber es gibt natürlich auch ruhigere Inseln wie Koh Lipe oder Koh Lanta. Wer etwas recherchiert findet auch noch wirkliche Geheimtipps.

 

Malaysia Route 3 Wochen

Route: Perhetian Insel oder Langkawi 4 Tage, Penang 3 Tage, Ipoh 2 Tage, Cameron Highlands 3 Tage, Taman Negara 4 Tage, Kuala Lumpur 3 Tage, Melaka 2 Tage

Reiseguide: Malaysia, Malaysia Reiseroute

 

Wenn du noch nicht genug vom Meer hast, warten noch zwei schöne Inseln in Malaysia auf dich. An der Ostküste die Perhetian Inseln, die besonders bei Backpackern beliebt ist. Und Langkawi an der Westküste, die deutlich größer und moderner ist. Für Langkawi spricht auch, dass du im mit der Fähre weiter nach Penang fahren kannst.

 

Auf Penang ist es vor allem die Altstadt von Georgetown, die mit den alten Tempeln, dem Street Food und der Street Art jeden begeistert. Von George Town lohnt sich ein kurzer Stopp in Ipoh, was nicht so tourisitsch ist und ebenfalls gutes Esse hat. Danach geht es ins Hochland in die Cameron Highlands, wo du Erdbeeren essen, eine Teeplantage besuchen und wandern kannst.

 

Weiter geht es zum Taman Negara, einer der ältesten Dschungels von Malaysia, wo du Affen und allerlei Insekten sehen kannst. Nicht ganz so wild geht es in Kuala Lumpur zu, wo es zwar auch Parks, aber vor allem auch viel Verkehr gibt. Die Hauptstadt ist eine moderne Großstadt mit interessanten Museen und gutem Essen.

 

Ein Stückchen weiter südlich liegt die Stadt Melaka, die einst ein wichiger Stützpunkt für die Seefahrt war. So wurde sie einst von den Portugiesen und Holländern regiert. Heute ist es eine freie Stadt, dessen europäische Vergangenheit noch gut zu sehen ist. Von Melaka ist es nicht mehr weit nach Singapur.

 

Singapur in 3 Tagen

Der krönende Abschluss der Reise ist Singapur, was ein globales Dorf ist. Menschen aus der ganzen Welt leben in Singapur, da es einer der wichtigsten Finanzzentren der Welt ist. Es ist ein Schmelztiegel der Kulturen, in dem du fantastisch essen kannst. Überall in der Stadt findest du offene Food-Courts, wo super leckeres Essen angeboten wird.

 

Singapur ist ein Erlebnis.

 

südostasien-backpacking-route-karte-6-monate

 

Südostasien Backpacking Route 6 Monate

Start & Ziel: Hanoi nach Bali

Reisedauer: 6 Monate

Tagesbudget: 25 bis 40 Euro pro Tag

Beste Reisezeit: November bis Juni

 

Wenn du ein halbes Jahr Zeit hast, kannst du dir noch mehr Ecken von Südostasien anschauen. Zum Beispiel kannst du die Reiseroute Hanoi nach Singapur mit einem Besuch von Indonesien verlängern. Besonders beliebt bei Backpackern sind die indonesischen Inseln Java, Bali und Lombok.

 

Was du zu den Visa wissen musst

In Vietnam, Laos und Kambodscha bekommst du das Visum direkt an der Grenze. Für Thailand brauchst du kein Visum. Das Visum für Myanmar kannst du ebenfalls online anfordern. Für Malaysia und Singapur benötigst du kein Visum.

 

Indonesien ist etwas komplizierter, wenn du länger als 30 Tage bleiben willst. Am Flughafen kannst du dir ein Visa-On-Arrival holen, was 30 Tage gilt. Vor Ablauf dieser 30 Tage musst du dein Visum verlängern, was du am besten in Bali machst. Hier gibt es Visa-Agenturen, die sich für dich um den Papierkram kümmern. Ich kann dir hierfür Bali-Visum.de* empfehlen, die zuverlässig sind.

 

Du kannst dich auch selber um die Visumsverlängerung kümmern, aber hierfür musst du mehrfach nach Denpasar fahren und allen möglichen Papierkram erledigen. Das ist extrem nervig, kostet Zeit und Nerven, da du viel falsch machen kannst. Normalerweise erledige ich solche Sachen selber, aber nicht so in Indonesien.

 

Vietnam Route 3 Wochen

Route: Hanoi 2 Tage, Halong Bucht 2 Tage, Ninh Binh 2 Tage, Hue 1 Tag, Hoi An 2 Tage, Nha Trang oder Mui Ne 2 Tage, Ho Chi Minh City 1 Tag, Mekong Delta 1 Tag + 4 extra-Tage

Reiseguide: Vietnam, Vietnam Reiseroute für 1 bis 4 Wochen

 

In drei Wochen kannst du dir die Highlights von Vietnam anschauen. In Nord-Vietnam ist das wundervoll chaotische Hanoi, was sich wie eine Kleinstadt anfühlt. Die Halong Bucht und die nicht minder beeindruckenden Karstfelsen bei Ninh Binh, die zwar nicht im Meer, aber zwischen Reisfeldern stehen.

 

Dann folgt Zentral-Vietnam mit der alten Kaiserstadt Hue und der süßen Altstadt von Hoi An, die kitschig und doch schön ist. In Nha Trang oder Mui Ne kannst du ein paar Tage am Meer relaxen, bevor es zur letzten Station in Vietnam geht, nach Ho Chi MInh City. Eine gute Base, um vietnamesisches Essen zu genießen und Ausflüge ins Umland zu machen.

 

Kambodscha Route 2 Wochen

Route: Phnom Penh 3 Tage, Kampot 2 Tage, Koh Rong 3 Tage, Battambang 2 Tage, Siem Reap & Angkor 3 Tage

Reiseguide: Kambodscha, Angkor

 

Ein Bus bringt dich von Ho Chi Minh City nach Phnom Penh, was weit weniger modern ist. Die Hauptstadt ist ein guter Ort, um mehr über den Völkermord der Roten Khmer zu erfahren. Es ist bedrückend, die Gedenkstätten wie das „Killing Field“ und das ehemalige Gefängnis zu besuchen. Die Geschichten und Bilder wirst du so schnell nicht vergessen.

 

Leichter geht es in Kampot zu, eine süße Kleinstadt, in der es einige Pfefferfarmen gibt. Fahr im Anschluss weiter nach Sihanoukville, von wo dich ein Boot rüber zur Trauminsel Koh Rong bringt. Dann noch ein kurzer Stopp in Battambang, bevor es nach Siem Reap geht, von wo du die Tempel von Angkor besuchen kannst.

 

Nord-Thailand Route 2 Wochen

Route: Bangkok 3 Tage, Ayutthaya & Sukhothai 2 Tage, Chiang Mai 3 Tage, Pai 2 Tage, Chiang Rai 2 Tage

Reiseguide: Nord-Thailand, Bangkok

 

Anstatt von Bangkok direkt runter zu den Inseln zu fahren, hängen wir hier einen extra Loop an.

 

Nachdem du ausgiebig Bangkok erkundet hast, geht es über Ayutthaya und Sukhothai, den damaligen Machtzentren des Königreiches Siam, weiter gen Norden. Dort warten Tempel, grüne Berge und indigene Minderheiten. Mit einem Motorrad kannst du auf eigene Faust durch die grüne Bergwelt fahren, Stationen in Chiang Mai, Pai und Chiang Rai einlegen.

 

Nord-Laos Route 2 Wochen

Route: Luang Namtha 3 Tage, Nong Khiaw & Muang Ngoy 3 Tage, Luang Prabang 2 Tage, Phonsavan 2 Tage, Vang Vieng 1 Tag, Vientiane 1 Tag

Reiseguide: Laos, Reiseroute Laos

 

Vom thailändischen Chiang Rai geht es rüber nach Laos. Die erste Station ist Luang Namtha, wo du im Wald wandern gehen kannst. Weiter geht es an einen malerischen Fluss, der von schroffen Karstfelsen gesäumt ist. Muang Ngoy kannst du zu Fuß die Umgebung erkunden, hier warten Reisefelder, kleine Dörfer und Höhlen.

 

Als nächste kommt die schönste Stadt von Laos. Luang Prabang bezaubert mit seinen alten Kolonialgebäuden, den leckeren Baguettes und den Mönchen. Wir folgen dem Mekong flußabwärts nach Vang Vieng, das landschaftlich sogar noch schöner als Luang Prabang ist. Mit einem Scooter kannst du die umliegenden Karstfelsen samt Höhlen und Lagunen erkunden.

 

Die letzte Station in Laos ist dann die Hauptstadt Vientiane, von wo es aus zurück nach Bangkok geht.

 

Myanmar Route 3 Wochen

Route: Rangun 3 Tage, Golden Rock 2 Tage, Inle See 3 Tage, Mandalay 3 Tage, Hsipaw 2 Tage, Bagan 4 Tage, Ngapali 3 Tage

Reiseguide: Myanmar, Reiseroute

 

Von Bangkok fliegst du in die Hauptstadt Rangun (Yangon), wo du nun drei Wochen Zeit hast den nördlichen Teil des Landes zu erkunden.

 

In einem Loop geht es von Rangun zum Golden Rock, einem buddhistischen Pilgerort, und zum Inle See. Um mehr vom ländlichen Myanmar zu sehen, kannst du eine Wanderung zum Inle See machen. Danach geht es weiter nach Mandalay, der ehemaligen Hauptstadt des Königreichs Burma, wo Tempel und Klöster warten. Nicht weit ist die Kleinstadt Hsipaw, wo du wandern gehen und die alte Eisenbahnbrücke sehen kannst.

 

Kommen wir nun zum wohl größten Highlight von Mynamar, Bagan. Hier stehen hunderte von Pagoden, die sich wie ein Meer bis ins Unendlich ausdehen. Wenn du eine der Pagoden zum Sonnenuntergang erklimmst, wirst du von der Aussicht eine Gänsehaut bekommen. Bevor es nun zurück nach Rangun geht, kannst du noch ein paar Tage am Strand in Ngapali entspannen.

 

Hinweis: Im Moment besteht eine Reisewarnung für Myanmar.

 

Thailand Inseln Route 2 Wochen

Route: Bangkok, Koh Tao, Koh Phangan, Krabi, Koh Phi Phi, Koh Lanta, Koh Lipe

Reiseguide: Inseln Ostküste, Inseln Westküste

 

Von Bangkok kannst du mit dem Nachtzug oder Nachtbus in den Süden fahren. Hier warten wunderschöne Inseln auf dich, vor allem an der Westküste findest du spekatuläre Karstfelsen. Zu den Highlights hier zählen Krabi, Koh Phi PHi, Koh Lanta und Koh Lipe.

 

Auch an der Ostküste findest du schöne Inseln. Koh Samui ist die größte und tourisitsch am besten erschlossene. Koh Phangan quilt in den Nächten der Full-Moon-Parties über, die restliche Zeit ist es schön ruhig. Und der dritte im Bunde ist Koh Tao, wo du für wenig Geld einen Tauchschein machen kannst.

 

Malaysia Route 3 Wochen

Route: Perhetian Insel oder Langkawi 4 Tage, Penang 3 Tage, Ipoh 2 Tage, Cameron Highlands 3 Tage, Taman Negara 4 Tage, Kuala Lumpur 3 Tage, Melaka 2 Tage

Reiseguide: Malaysia, Malaysia Reiseroute

 

Malaysia hat natürlich auch schöne Inseln zu bieten, vor allem an der Ostküste findest du wahre Trauminseln. Schau mal in den Reiseguide, wo alle einzeln vorgestellt werden.

 

Viele Backpacker reisen entlang der Westküste gen Süden. Klassische Stationen auf der Route ist Georgetown auf der Insel Pennang, die eine traumhafte Altstadt, großartiges Street Food und coole Street Art hat. Für die meisten geht es im Anschluss dirket weiter in die Cameraon Highlands, dabei lohnt sich ein kurzer Stopp in Ipoh. Die Stadt ist eine Art Mini-Georgetown und hat zusätzlich interessante Höhlentempel.

 

In den Cameron Highlands kannst du wandern gehen und Teefarmen besichtigen. Bevor es weiter geht in den tiefen Dschungel von Taman Negara, der ein wichtiger Rückszugsort vieler wilder Tiere ist. Nach der Wildnis geht es zurück in die Zivilisation, in Kuala Lumpur warten schicke Shopping Malls, coole Rooftop Bars, Nachtmärkte mit leckerem Essen und interessante Museen.

 

In Melaka findest du die Hinterlassenschaften von Europäer, sowohl Portugiesen, als auch Holländer haben eins die Stadt ihr eigenen genannt. Die Straße von Melaka ist bis heute eine wichitger Seeweg.

 

Singapur in 4 Tagen

Wie schon Kuala Lumpur ist Singapur eine moderne Großstadt, das von einer multikulturellen Gemeinschaft bevölkert ist. Das merkst du besonders beim Essen, da die Vielfalt, was asiatisches Essen angeht groß ist. Überall in der Stadt findest du „Food Courts“, wo du eine riesige Auswahl hast. Das ist manchmal fast schon zu viel, da man sich kaum entscheiden kann.

 

Indonesien Route 6 Wochen: Java, Bali & Lombok

Java in 2 Wochen: Jakarta 1 Tag, Bandung 1 Tag, Yogyakarta und Umgebung (Tempel Borobudur & Prambanan, Vulkan Merapi) 5 Tage, Malang (Rainbow Village), Mount Bromo (aktiver Vulkan) 2 Tage, Wasserfälle (Madakaripura, Tumpak Sewu, Kapas Biru) 2 Tage, Gunung Ijen (Schwefelmine, Sonnenaufgang, blaue Flammen im Dunkeln) 1 Tag

 

Java ist die bevölkerungsreichste und modernste Insel von Indonesien. Hier findest du beeindruckende Tempelanlagen wie Borobudur  und Prambanan, aber auch aktive Vulkane wie Bromo, Merapi und Ijen. Mit eigenem Transportmittel kannst du noch Teeplantagen, Wasserfälle und das Rainbow Village besuchen.

 

Bali in 2 Wochen: Canggu (Surfing, Party) 2 Tage, Ubud & Umgebung (Tempel, Wasserfälle) 4 Tage, Munduk (Wandern, Wasserfälle, Ulun Danu Beratan Tempel) 3 Tage, Mt. Batur (Wanderung) 2 Tage, Inseln Nusa Penida (Steilküste, Mantarochen) oder Gilis (Strand, schnorcheln) 3 Tage

 

Mit der Fähre geht es rüber nach Bali. In Zentral-Bali kannst du dir spektakuläre Wasserfälle und Tempelanlagen anschauen. Bevor es weiter nach Ubud geht, was eine gute Base für Tagesausflüge ist. Wenn du noch etwas Zeit hast, kannst du Ausflüge zu den Nachbarinseln Nuse Penida machen, wo du mit Mantarochen schwimmen und Traumstrände sehen kannst.

 

Tipp: Auf Bali kannst du schnell dein Visa-on-Arrival für 30 Tage verlängern. Am einfachsten geht es mit einer Visa-Agentur, hier kann ich dir Bali-Visum.de* empfehlen.

 

Lombok in 2 Wochen: Gilis (Strand, schnorcheln), Kuta (Strand, Surfing), Mt. Rijani (Wanderung)

 

Mit einem Schnellboot geht es von Bali weiter auf die kleinen Trauminseln Gili, wo du einfach relaxen und schnorcheln gehen kannst. Von hier aus ist es nicht mehr weit nach Lombok, wo du entlang der Küste weiter nach Kuta fährst (nicht mit Kuta auf Bali zu verwechseln). An der Südküste von Lombok findest du die besten Wellen zum Surfen und echte Traumstrände.

 

Suchst du eine Herausforderung kannst du noch den Vulkan Rijani besteigen, der im Inselinnern liegt. Wahrscheinlich sind jetzt die zwei Monate in Indonesien um und du kannst von Kuta weiter fliegen.

 

  Indonesien hat natürlch noch viel mehr interessante Inseln zu bieten. Hier stelle ich dir die interessantesten vor.

 

philippinen küste

 

Erweiterungen für Südostasien Route

Das waren die mehr oder weniger klassischen Backpacking Routen durch Südostasien, die du nach deinen eigenen Wünschen anpassen kannst. Wenn du es zum Beispiel nicht deine erste Südostasien Reise ist, kannst du Länder streichen und durch andere ersetzen. Stell sie dir wie einzelne Bausteine vor, die du individuell zusammenwürfeln kannst.

 

Borneo Route 2 bis 4 Wochen

Sabah & Sarawak (Malaysia) Highlights: Orang Utans & Nasenaffen, Sipadan (Tauchen), Kinabatangan (wilde Tiere), Mt. Kinabalu (Besteigung), Mulu Nationalpark

Kalimantan (Indonesien) Highlights: Sebangau & Tanjung Puting Nationalpark, Derawan Inseln

 

Die größte Insel von Südostasien ist Borneo, das vielfach (noch) von einem dichten Dschungel bedeckt ist. So ist es eine der besten Orte in Südostasien, um wilde Tiere wie Orang Utans, Nasenaffen und Elefanten zu sehen. Oftmals besteht die Herausforderung darin, dorthin zu gelangen, deshalb kann Borneo herausfordernd sein.

 

Ideen für eine Reiseroute durch den malasischen Teil von Borneo findest du hier.

 

Philippinen Route 4-6 Wochen

Palawan Highlights: El Nido, Port Barton, Sabang & Nachbarinsel Coron -> Palawan Reiseguide

Visayas Highlights: Bohol (Chocolate Hills, Koboldmaki / Tarsier), Cebu (Moalboal, Wasserfälle, Bantayan), Siquijor (Unterwasser), Apo Island (Schildkröten) -> Visayas Reiseguide

Luzon Highlights: Banaue (Reisterrassen) & Sagada (Kultur), Donsol (Walhaie) & Legazpi (Vulkan) -> Luzon Reiseguide

 

Noch gar nicht haben wir über die Philippinen geredet. Viele Backpacker lassen sie auf ihrer ersten Südostasien-Reise weg, da sie etwas abseits liegen. Wenn dir jedoch Indonesien gefällt, wirst du auch die Philippinen mögen. Es ist ebenfalls eine Inselnation, die Traumstrände, naturbelassene Wälder und gute Tauchorte zu bieten hat.

 

Schau am besten mal in meinen Philippinen Insel Guide rein.

 

Südostasien Highlights

Hier sind noch weitere Inspirationen für deine Südostasien-Wunschliste.

 

Wandern

  • Vulkanbesteigung Indonesien (Mt. Batur Bali, Mt. Rijani Lombok, Mt. Bromo & Mt. Merapi Java, Mt. Sinabung Sumatra), vorausgesetzt sie sind ruhig
  • Mt. Kinabalu (4.095 m), Borneo, Malaysia
  • Mehrtagestrekking durch Reisterrassen bei Banaue, Philippinen

 

Dschungel Trekking

  • Taman Negara, Malaysia
  • Virachey National Park, Kambodscha
  • Gunung Leuser Nationalpark, Sumatra, Indonesien (Orang Utans)
  • Muang Ngoi & Luang Namtha, Laos
  • Gunung Mulu & Bako National Park, Borneo, Malaysia

 

Party

  • Thailand Inseln (Full Moon Parties Koh Phangan, Phuket, Koh Phi Phi, Koh Tao), Bangkok, Pai (Dschungel Parties)
  • Indonesien: Bali (Kuta, Seminyak, Canggu), Gili Trawangan
  • Malaysia (Langkawi, Kuala Lumpur)
  • Vietnam (Ho Chi Minh City, Nha Trang)
  • Kambodscha (Sihanoukville, Siem Reap)
  • Laos (Vang Vieng Tubing)

 

Geschichte & Kultur

  • Angkor, Kambodscha
  • Pagoden von Bagan & Mrauk U „Klein-Bagan“, Myanmar
  • Shwedagon Pagode, Yangon, Myanmar
  • Tempel Borobudur & Prambanan, Java, Indonesien
  • Wat Rong Khun, Chiang Rai, Thailand
  • Alte Kaiserstadt Hue, Vietnam

 

Street Food

  • Singapur
  • Vietnam (Hanoi, Hoi An, Ho Chi Minh City)
  • Thailand (Bangkok, Chiang Mai)
  • Malaysia (Georgetown Penang, Kuala Lumpur) -> Essensguide für Malaysia
  • Kambodscha (Phnom Penh)

 

Strände

  • Thailand & Philippinen (es gibt unzählige)
  • Indonesien (Gillis, Süd-Lombok, Nusa Penida)
  • Malaysia (Redang & Rawa Island)
  • Kambodscha (Koh Rong)
  • Myanmar (Ngapali Beach)

 

Tauchen & Schnorcheln

  • Indonesien: Raja Ampat (hervorragend, teuer), Molukken (Banda Islands), Kalimantan (Derawan Islands), Komodo NP, Sulawesi (Bunaken, Togeans, Wakatobi), Gillis
  • Philippinen: Apo Reef, Malapascua (Fuchshai), Moalboal (Sardinen), Dauin (Muckdiving)
  • Malaysia: Sipadan Borneo (Korallendreieck), Tioman & Perhentian Islands
  • Thailand: Similan Inseln, Koh Tao, Koh Phi Phi

 

Noch nie geschnorchelt?! Dann habe ich ein paar Schnorchel-Tipps für Anfänger

 

Tiere

  • Orang-Utans Borneo, Malaysia; Sumatra & Kalimantan, Indonesien
  • Walhaie Donsol, Philippinen
  • Mantarochen Nusa Penida, Indonesien
  • Komodo Warane Indonesien

 

Surfen

  • Indonesien: Süd-Lombok, Bali, Südwest-Sumbawa, West-Sumatra, Mentawai
  • Philippinen: Cloud 9 Siargao; San Juan La Union & Baler auf Luzon
  • Vietnam: Mui Ne (Kitesurfing)

 

Natur

  • Halong Bay, Vietnam
  • Ninh Binh „Trockene Halong Bucht“, Vietnam
  • Lagunen El Nido & Coron, Philippinen
  • Chocolate Hills, Bohol, Philippinen
  • Karstfelsen Krabi, Thailand
  • Schwefelmine Gunung Ijen, Java, Indonesien
  • Höhlen Phong Na, Vietnam
  • Wasserfälle (Bali, Lombok, Philippinen)

 

Feste

  • Januar: Thaipusam Hindu Festival, Batu Caves, Kuala Lumpur, Malaysia
  • Februar: Chinese New Year in Penang & Kuala Lumpur, Malaysia; Tet Vietnames New Year
  • April: Songkran (Wasserfest) Thailand & Ostern Philippinen
  • Mai: Boun Bang Fai Rocket Festival, Laos
  • Juli: Bali Kite Festival, Sanur Beach Bali, Indonesia
  • Oktober: Deepavali „Festival of Lights“, Malaysia
  • November: Loi Krathong „Festival of Lights“, Chiang Mai, Thailand

 

flores-kelimutu-kraterseen

Das könnte dich noch interessieren

Für einige Länder in Südostasien habe ich ausführliche Reiseführer geschrieben. Schau einfach mal rein.

 

Reiseroute: Laos Malaysia & Borneo Vietnam

Backpacking Guide: Indonesien  |  Laos Malaysia Philippinen Vietnam

Weitere Artikel zu Südostasien:

 

Reist du mit One-Way Ticket? Für die Einreise brauchst du jedoch einen Nachweis für ein Weiterreiseticket? Kein Problem, bei BestOnwardticket* OnwardTicket* kannst du dir für 48 Stunden ein Flugticket leihen.

 

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Produkt kaufst, eine Unterkunft buchst, eine Versicherung abschließt, eine Kreditkarte beantragst oder einen anderen Service nutzt, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Danke für deine Unterstützung.

 

 

1