Bester Reiseziele für September Herbst

Die schönsten Reiseziele im September

Wohin im September reisen? Der September ist ein wundervoller Reisemonat für Roadtrips durch Europa, verspätete Badeurlaube am Mittelmeer und Wandertouren. Vielerorts ist es noch sommerlich warm und sonnig, im Norden kündigt sich langsam der Herbst an. Besonders Deutschland bietet sich jetzt für Kurztrips an, in Städte oder in die Natur, auch Waldspaziergänge bei Sonnenschein sind im September ein Genuss.

 

In Kanada und den USA ist die Verfärbung des Herbstlaubs sogar noch farbenfroher, was am Zuckerahorn liegt, dessen Blätter im Herbst feuerrot werden. Das Phänomen des Indian Summers startet Ende August in Kanada und wandert dann langsam im September und Oktober gen Süden. Besonders schön zu dieser Zeit ist ein Roadtrip durch den Osten Kanadas und die Neuenglandstaaten im Nordosten der USA.

 

Weitere schöne internationale Reiseziele im September sind zum Beispiel Japan und Südkorea, Georgien, Indonesien oder Ecuador.

 

Auf der Südhalbkugel kehrt langsam der Frühling ein und die Natur erwacht zum Leben, in Südafrika und Südwest-Australien verwandeln sich Nationalparks in ein Blütenmeer. Ein weiteres großes Naturschauspiel ist die große Tierwanderung der Serengeti, die einen Höhenpunkt erreicht, wenn die Tiere die Flüsse in Kenia durchqueren, in denen bereits die Krokodile lauern.

 

Der September hat wirklich viel zu bieten!

 

Reiseziele im Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, Oktober, November, Dezember (in den kommenden Wochen werde ich die einzelnen Monate ergänzen)

 

irland cliffs of moher tür dublin

 

Wohin im September reisen? Reiseziele in Europa

Albanien, Azoren, Belgien, Bulgarien, Frankreich, Griechenland (Kreta), Irland, Island (Nebensaison), Italien, Kroatien, Montenegro, Niederlande, Norwegen (Nebensaison), Österreich, Portugal, Slowenien, Tschechien, Türkei

 

Oftmals hast du noch sommerliche Temperaturen am Mittelmeer im September, ohne die Menschenmassen und das Meer ist noch schön warm. Das sind beste Bedingungen für einen Badeurlaub oder Wanderungen.

 

Auch ein Roadtrip ist bei den milderen Temperaturen viel angenehmer, da es nicht so heiß im Auto wird, zum Beispiel durch Portugal, Slowenien, Kroatien, Albanien oder die Türkei. Hitze dürfte in diesen beiden Ländern zwar kein Problem sein, aber ein Roadtrip durch Irland oder Island im September ist ebenfalls wunderschön.

 

Irland

Die beste Reisezeit für Irland ist von Mai bis September, wobei im September die ersten Herbststürme über die Westküste fegen können. Aber auf einem Irland Roadtrip ohne Wind und Regen würde tatsächlich etwas fehlen. Schließlich hat dieses Wetter die Landschaft und Kultur geprägt. Solange es kein Dauerregen ist, macht das meist nichts. Viel eher ist es ein guter Grund sich in einem netten Homestay oder Pub gemütlich zu machen.

 

Visuelle Inspirationen für deine Irland Reise findest du hier.

 

island skaftafell gletscher

 

Island

Im September ebbt die Reisewelle des Sommers in Island langsam ab, wobei mittlerweile das ganze Jahr über Touristen kommen. Im Herbst und Winter sind es jedoch deutlich weniger.

 

Der Vorteil vom September ist, dass du noch Glück mit dem Wetter haben kannst, besonders am Anfang. Ich kann mich noch erinnern, dass wir Anfang September sogar T-Shirt-Wetter hatten. Ansonsten war auf unserer 2-wöchigen Tour rein wettertechnisch alles dabei: Regen und Wind, aber auch blauer Himmel mit Sonnenschein. Die Temperaturen lagen tagsüber zwischen 10 bis 20 Grad, pack also warme Klamotten, eine Mütze und Regenjacke ein.

 

Wenn du flexibel bist, passt du dich einfach dem Wetter an und machst das beste draus. Im September kannst du sogar noch zelten gehen, wobei die Nächte immer kälter werden. Ein weiterer Vorteil vom September ist, dass es länger dunkel ist und du eine Chance hast Nordlichter zu sehen.

 

Spartipps findest du hier, wie du günstiger durch Island reisen kannst.

 

Slowenien

Der September ist ein perfekter Monat für eine Reise durch Slowenien. Es ist lange nicht so voll wie im Juli und August, aber noch warm genug zum Wandern in den Bergen und zum Schwimmen in der Adria.

 

Slowenien ist schon lange kein Geheimtipp mehr und begeistert mit wunderschönen Städten und einer atemberaubenden Natur. Mit einem eigenen Auto kannst du auch unbekanntere Ecken ansteuern. Inspirationen für deinen Roadtrip findest du hier.

 

Tipp: Auch Kroatien ist im September schön und deutlich ruhiger.

 

bonn-rheinaue-japanischer-garten

 

Wohin im September reisen? Reiseziele in Asien

Bhutan, Borneo, Brunei, China (Norden, Zentral, Tibet), Georgien, Indien (Himalaya), Indonesien (Bali, Lombok, Flores, Java, Sulawesi, Sumatra), Israel, Japan, Kasachstan, Kirgisistan, Malaysia Westküste, Mongolei, Singapur, Sri Lanka (Norden, Osten), Südkorea, Taiwan, Türkei, Usbekistan, Vietnam (Norden, Sapa Reisernte)

 

Der Frühling und Herbst gelten als gute Zeit für eine Reise in die Türkei, nach Israel, Zentralasien, die Mongolei, China, Südkorea, Taiwan und Japan. Die Temperaturen sind angenehmer und meist sind weniger Touristen unterwegs.

 

In Südostasien sind gute Reiseziele (wie schon im Vormonat) Malaysia und Indonesien, neu im September ist Nord-Vietnam.

 

Japan

Im Frühling ist es in Japan am vollsten, wenn die Kirschbäume blühen. Der Sommer ist oft sehr heiß, daher ist der Herbst perfekt: nicht zu voll und nicht zu heiß. (Das gleiche gilt übrigens für Südkorea).

 

Jetzt kannst du durch Tokyo streifen, durch die Wälder wandern, Tempel besuchen, Rehe füttern, möglichst viel Sushi und Suppen essen, in Capsule Hotels schlafen und so vieles mehr.

 

Japan steht auf meiner Wunschliste ziemlich weit oben und es geht nicht nur mir so, die Sehnsucht nach Japan ist groß. Ein besonderes Fleckchen Erde, was viele Menschen fasziniert mit seiner reichhaltigen Kultur und Landschaften.

 

bali-indonesien

 

Bali

Die Insel der Götter ist einzigartig, auch wenn Bali viele Probleme hat, so hat es seinen Charme nie verloren. So lohnt sich eine Reise nach Bali immer, besonders außerhalb der Haupturlaubszeit über die Weihnachtsferien, im Juli und August. Im September ist es dann bereits ruhiger und normalerweise hat noch nicht die Regenzeit begonnen.

 

Jetzt kannst du dir ein Motorrad ausleihen, um die Insel auf eigenen Faust zu erkunden. Denn du kannst das authentische Bali noch finden, du musst nur suchen. Außerdem kannst du die Top-Sehenswürdigkeiten besonders früh ansteuern, bevor die anderen Touristen aufschlagen.

 

Inspirationen für deinen Bali Trip findest zu genüge auf dem Blog Indojunkie.

 

Georgien

Das kleine Land zwischen der Türkei und Russland zieht immer mehr Reisende an und fliegt dennoch unter dem Radar. Vor allem Naturliebhaber werden Georgien lieben, da es unzählige Wandermöglichkeiten gibt. Das Land erstreckt sich vom Schwarzen Meer bis in das Kaukasus Gebirge und ist eine Mischung aus Europa und Asien.

 

Der Herbst ist eine gute Reisezeit, da es immer noch schön warm ist, jedoch nicht mehr so brechend heiß wie im Sommer.

 

New York City USA

 

Wohin im September reisen? Reiseziele in Amerika

Argentinien & Chile Norden, Bolivien, Brasilien gesamt, Ecuador, Kanada, Kolumbien Hochland, Paraguay, Peru Hochland, USA Kalifornien & Alaska (Nebensaison) & NYC & Indian Summer

 

Langsam wird es herbstlich in Nordamerika, wobei die Kanadier immer scherzen, dass sie nur zwei Jahreszeiten haben: Sommer und Winter. Tatsächlich ist der Herbst in Kanada sehr kurz und doch vor allem im Osten mit seinem roten Herbstlaub sehr malerisch.

 

Auch die Neuenglandstaaten im Nordosten der USA sind bekannt für ihr farbenfrohes Herbstlaub. Der September ist ebenfalls eine super Zeit für einen Besuch von New York City, da es noch warme Tage gibt und das Erkunden draußen so mehr Spaß macht.

 

In Mittelamerika regnet es im September immer weniger, aber die Hurrikansaison dauert noch bis in den Oktober.

 

Weite Teile von Südamerika kannst du im September bereisen, nur der Süden ist noch zu kalt.

 

Ecuador

 

Ecuador

Ecuador erstreckt sich über mehrere Klimazonen, hierfür eine gute Reisezeit zu finden, ist schwierig. Eine große Überschneidung gibt es jedoch im September, der ideal für die Küste, das Hochland und den Regenwald ist. Die Galapagos Inseln können zum Glück ganzjährig bereist werden und der September gilt sogar als Nebensaison, so zahlst du weniger für deinen Trip.

 

Die meisten Backpacker reisen entlang der „Straße der Vulkane“ durchs Hochland, wo du im September optimale Bedingungen für eine Vulkanbesteigung hast. Das ist ein „Once-in-a-Lifetime“ Erlebnis den 5.897 Meter hohen Cotopaxi zu besteigen, den höchsten aktiven Vulkan der Welt.

 

Auch eine Dschungeltour ins Amazonasgebiet ist im September möglich. Es spricht also vieles für Ecuador, was ein fantastisches Reiseziel ist.

 

Indian Summer USA

 

„Indian Summer“ in den USA

Den Herbst im Nordosten der USA zu erleben ist ein einziges Naturschauspiel, wenn sich die Blätter der Bäume im September und Oktober verfärben. Jetzt magst du denken, das haben wir auch zu Hause. Ja klar, aber nicht so. In bestimmten Regionen von Kanada und Amerika wachsen bestimmte Ahornbäume, dessen Blätter sich feuerrot verfärben, wie du es noch nie gesehen hast. Scheint dann noch die Sonne, steht der Baum förmlich in Flammen.

 

Von daher lohnt sich definitiv ein Roadtrip von Boston aus zu den White Mountains oder den Acadia Nationalpark in Maine. Da jedes Jahr die Herbstverfärbung zu einer anderen Zeit beginnt, ist es gut flexibel zu sein, und nichts im Voraus zu buchen. So kannst du flexibel deine Route bestimmen, je nachdem, wo es etwas zu sehen gibt.

 

Eine Karte von Neuengland und dem Zustand vom Herbstlaub findest du hier. Ansonsten habe ich vor einigen Jahren einen Gastartikel über meinen Herbst-Roadtrip mit vielen praktischen Tipps geschrieben.

 

Reiseziele in Afrika

 

Wohin im September reisen? Reiseziele in Afrika & Ozeanien

Afrika: Ägypten (Rotes Meer), Botswana, Kapverden, Kenia (Big Migration), Malawi, Marokko (Atlantikküste), Mauritius, Mosambik, Namibia (Hauptsaison), Ruanda, Sambia, Seychellen, Südafrika Rundreise & Safari (Hauptsaison), Tansania Rundreise & Kilimandscharo Besteigung, Tunesien, Uganda

Australien (Norden, Outback, Süden), Fidschi, Papua Neuguinea

 

Eine Safaritour in Afrika steht wahrscheinlich auf jeder Bucket List und das zu Recht. Es gibt nichts schöneres, als diese wilden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Nachts die Löwen brüllen zu hören und im Dunkeln am Wasserloch nach Tieren Ausschau zu halten. Eine Steigerung ist dann die „Big Migration“ in Kenia oder Tansania zu erleben, wo du das Gefühl hast, eine Tier-Doku live im Fernsehen zu schauen.

 

Die „Big Migration“ in Kenia

Jedes Jahr ziehen riesige Tierherden aus Gnus und Zebras aus der südlichen Serengeti in Tansania gen Norden zur Masai Mara in Kenia. Ein einzigartiges Naturschauspiel und die letzte große Tierwanderung ihrer Art über Land. Im September, kurz vor ihrem Ziel, steht das letzte große Hindernis an, der Mara Fluss. Todesmutig stürzen sich die Tiere ins Wasser, wo bereits die Krokodile lauern. Wer kennt sie nicht, die Szenen aus den Tier-Dokus.

 

Es ist ein ewiger Kreislauf, da die ersten Tiere im Oktober wieder die Masai Mara verlassen, um zurück in den Süden zu ziehen, wo sie Anfang des Jahres ihre Jungen bekommen und alles wieder von vorn los geht. Die Stationen der Tiere bleiben immer gleich, wobei es zeitlich ein paar Verschiebungen geben kann, je nachdem wie viel und wie lange es geregnet hat.

 

Um tatsächlich eine Flussüberquerung zu sehen, brauchst du entweder viel Zeit oder Glück. Eine Reise in die Serengeti lohnt sich aber immer.

 

westaustralien-blumen

 

Südwestaustralien

Im August fangen langsam die Blumen im Südwesten von Australien an zu blühen, und die Luft ist erfüllt vom Brummen der Insekten. Ich selber war im Herbst in dieser Region unterwegs und war begeistert von der Blumenpracht, im Frühling muss die Natur dann förmlich explodieren. Nur zu gerne würde ich das erleben.

 

Das Naturschauspiel kannst du überall in den Nationalparks südwestlich von Perth bewundern. Besonders viele Blumen haben wir damals im Fitzgerald River Nationalpark gesehen, noch mehr gute Spots findest du hier.

 

Und wenn du schon mal in Westaustralien bist, kannst du gleich einen Roadtrip draus machen. Inspirationen für deinen Trip findest du hier.

 

Tipp für Afrikafans: Das Namaqualand in Südafrika ist ebenfalls bekannt für seine Blütenpracht im September.

 

Alle Reisemonate im Überblick

Reiseziele im Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, Oktober, November, Dezember (in den kommenden Wochen werde ich die einzelnen Monate ergänzen)

 

 


 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Produkt kaufst, eine Unterkunft buchst, eine Versicherung abschließt, eine Kreditkarte beantragst oder einen anderen Service nutzt, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Danke für deine Unterstützung.

 

 

0