13 Reisealltag Hacks für smarte Backpacker

Je länger du reist, desto mehr kleine Tricks lernst du unterwegs, die deinen Reisealltag leichter machen.

Hier sind 13 meine Reisealltag Hacks:

1. Fotos machen

stadtplanDeine Kamera macht nicht nur schöne Fotos von deinen Reiseerlebnissen. Vielmehr kann sie dein zweites Gedächtnis und Organisationshilfe sein, für alles was du im Kopf behalten willst. Wie zum Beispiel die Zimmernummer im Hotel, die Buchungsbestätigung, ein Ausschnitt vom Stadtplan, Öffnungszeiten, Wegbeschreibungen und vieles mehr. Wenn du sie schon kurze Zeit später wieder brauchst, kannst du sie direkt am Smartphone oder Kameradisplay anschauen. Ansonsten leg sie dir besser in einer Notizbuch-App (wie Evernote) ab, damit du sie schneller wiederfindest.

 

2. Früh aufstehen

fruehGerade in Äquatornähe lohnt es sich früh aufzustehen, um die zwölf Stunden Tageslicht voll nutzen zu können. Dann ist die Welt noch frisch und angenehm kühl. Geh raus und mach einen Spaziergang. Beobachte das morgendliche Treiben, die Leute, die zur Arbeit gehen. Und erlebe einen Ort von einer ganz neuen Seite. Schnell wirst du merken, dass du mehr Energie für den Tag und einen kleinen Vorsprung vor anderen Reisenden hast.

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

 

3. Handy im Flugzeugmodus laden

handy-ladenGerade in Hostels sind Steckdosen immer Mangelware. Oder du hast es eilig und dein Handyakku ist fast leer. Damit das Laden schneller geht, schaltest du am besten den Flugzeugmodus im Smartphone ein, dann lädt es viel schneller.

 

Meine App-Tipps für Backpacker, ohne die ich nicht mehr verreise.

 

Wäscheleine

 

4. Klamotten per Hand waschen

Wenn es keinen Waschservice oder öffentliche Waschmaschinen gibt, kannst du schnell und einfach deine Klamotten per Hand waschen. In warmen Regionen kein Problem. Schwieriger wird es bei Jeanshosen oder Pullis, da wartest du besser bis zur nächsten Waschmaschine.

 

Leih dir einen Eimer aus oder nutze das Waschbecken. Lass es gut in der Seifenlauge (Duschgel oder Seife reicht) einweichen und spül es mehrfach aus, bis das Wasser klar ist. Aufhängen und fertig.

 

5. Im Hostel duschen

Überall wo es Gemeinschaftsduschen gibt, das gleiche Problem. Es gibt keine Haken oder Ablageflächen für deine Klamotten. Oder alles ist nass oder dreckig. Die Lösung: Nimm eine Plastiktüte mit und steck deine trockenen Sachen rein. Diese kannst du an die Türklinge hängen. Fertig.

 

Und denk ans Handtuch, dass vergesse ich zwischendurch schon mal.

6. Zum Frisör gehen

frisörSelbst Zuhause ist es eine Herausforderung einem Frisör zu erklären, wie man’s gerne hätte. Auf Reisen in einer fremden Sprache umso mehr. Da hilft es, wenn du ein Foto von dir dabei hast, was dich mit frisch geschnittenen Haaren zeigt. Und ansonsten mit Gestiken und Zeichen zeigen, dass funktioniert überraschend gut. Ein bisschen Glück gehört natürlich auch dazu.

 

In Peru habe ich mir mal die Haar auf dem Markt schneiden lassen. Eigentlich hätte ich nervös werden sollen, als sie mit einer Papierschere ankam. Nach zwei Schnitten habe auch ich es verstanden und bin panisch rausgelaufen. Seitdem frage ich immer im Hotel, wo ich einen guten Frisör finde.

 

7. Wundermittel bei Durchfall

Electrolytlösung von ElotransZuerst die enttäuschende Nachricht, es gibt kein Wundermittel. Wenn etwas in deinem Darm nicht stimmt, muss die Sch** einfach raus. Aber wenn dein Körper nach Tagen mit Durchfall so geschwächt ist, bewirkt eine

 

Elektrolytlösung wahre Wunder. Du kannst es dir selber aus Salz und Zucker mischen oder eine fertige Packung *Elotrans nutzen. Alles in Wasser auflösen und trinken. So kommst du schnell wieder zu Kräften.

 

Packliste Ausrüstung

 

8. Rucksack ausmisten

Wenn dein Rucksack droht im Chaos zu versinken, dann wird es Zeit ihn komplett auszuschütten. So kannst du alles wieder ordentlich falten und in die entsprechenden Beutel packen. Eine super Gelegenheit Dinge auszusortieren, die du gar nicht mehr brauchst. Damit du mit leichterem Gepäck weiterreisen kannst.

 

9. Stinkende Schuhe

dreckige-schuheMit stinkenden Schuhen machst du dich schnell unbeliebt bei deinen Mitreisenden. Abhilfe schafft da eine Wäsche mit Chlor oder Backpulver. Um die Bakterien abzutöten, die für den Gestand verantwortlich sind.

 

Genauso gut kannst du die Schuhe mit Wodka besprühen und an der Luft trocknen lassen. Was auch immer du gerade zur Hand hast. Mief ade.

10. Moskitonetz flicken

moskitonetzRegel Nummer eins, such dir eine Unterkunft mit Moskitonetz in den Tropen, damit du keins mitschleppen musst.

 

Regel Nummer zwei, check es auf Löcher bevor du schlafen gehst. Diese kannst du mit Klebeband schnell und einfach flicken.

 

So schützt du dich vor Malaria, Dengue Fieber und Co.

11. Schütz dein Essen vor Ameisen

keks-ameisenSobald du in warmen Gegenden Essen draußen liegen lässt, tauchen sie wie aus dem Nichts auf und plündern dein Essen. Ameisen und sie kommen selten alleine. Vor allem zuckerhaltige Sachen, wie Kekse, scheint sie magisch anzuziehen. Obst dagegen lassen sie oft links liegen.

 

Um dein Essen bestmöglich zu schützen, packst du es in eine Plastiktüte und hängst es irgendwo auf. Der beste Platz ist in der Dusche, da scheinen sie seltener zu suchen.

12. Päckchen nach Hause schicken

packetdienstAuf einer langen Reise sammeln sich mit der Zeit vielleicht doch ein paar Andenken an, die du gerne behalten oder jemandem schenken willst. Anstatt sie die ganze Reise mit dir herumzuschleppen, kannst du zwischendurch Päckchen nach Hause schicken. Auch eine super Gelegenheit deine Foto-Daten per USB-Stick in Sicherheit zu bringen. Denn das ist der Alptraum jedes Reisenden, seine Fotos zu verlieren.

 

Überleg dir wann ein günstiger Zeitpunkt ist. Deine Chancen stehen besser, wenn du es aus China, als aus Laos losschickst. Und gib acht, was du einpackst. Nicht alles darfst du nach Deutschland einführen. Auch kann es dir passieren, dass der Zoll Gebühren erhebt, wenn du im Ausland erworbene Waren verschickst.

 

13. Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke

weihnachtskugelDamit deine Freunde und Familie nicht leer ausgehen, kannst du sie mit einem Geschenk erfreuen. Dank zahlreicher Online-Shops kannst du es ihnen direkt an die Haustüre senden.

 

Immer eine schöne Überraschung, wenn du auch in der Ferne an sie denkst.

Was sind deine Reisealltag Hacks?

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über einen Link etwas auf Amazon kaufst, eine Unterkunft buchst, eine Auslandskrankenversicherung abschließt oder eine Kreditkarte beantragst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Danke für deine Unterstützung.

 

 

No Comment

Post A Comment

achtzehn + 10 =