Die schönsten Radfernwege durch Deutschland Radreisen

11 schöne Radfernwege in Deutschland, ideal für Radreise-Anfänger

2021 ist ein gutes Jahr für eine Radreise. Es ist keine lange Planung erforderlich, du bist unabhängig und draußen unterwegs, was in Zeiten von Corona alles einfacher macht. Und der beste Benefit, du kommst fit aus dem Urlaub zurück.

 

In meinen 20er habe ich jedes Jahr mehrtägige Radtouren durch Deutschland oder Europa gemacht. Das ist echt lange her, deshalb wird es Zeit für ein neues Rad-Abenteuer in 2021. Hast du auch Lust?! Dann habe ich ein paar Ideen für schöne Radfernwege in Deutschland.

 

Alle hier vorgestellten Radfernwege sind nicht sonderlich anspruchsvoll und für jedes Fitnesslevel geeignet. Die Routen sind allesamt ausgeschildert und führen über gut ausgebaute Radwege, so dass du die Fahrt genießen kannst. Einige davon bin ich bereits selber gefahren, ich habe jedoch ein paar ergänzt, die für dich noch interessant sein könnten.

 

***

 

Werbehinweis: Dieser Artikel ist mit der Unterstützung von Omio entstanden.

 

Auf Omio kannst du günstige Zugtickets finden und direkt buchen.

 

Die Zugsuche kann auf der Webseite der DB etwas verwirrend sein und dir werden nicht alle Spartickets angezeigt. Da hilft Omio, wo dir alle Optionen übersichtlich angeboten werden, auch wenn du grenzübergreifend in die Schweiz oder Österreich fahren willst.

 

Der Zug ist das beste Verkehrsmittel für alle Radreisenden, um an den Start- oder Zielort der Tour zu kommen.

 

Tipp: Falls du mehrere Zugreisen geplant hast, lohnt sich für dich vielleicht eine Bahncard.

 

***

 

Inhaltsverzeichnis

Ruhr | Main | Weser | Elbe | Rhein | Donau

Berlin – Hamburg | Bonn – Berlin | Bonn – Venedig

Bodensee | Nordsee

 

Radfernwege durch Deutschland

 

Die schönsten Radfernwege Deutschlands entlang von Flüssen

In den letzten Jahren ist die Auswahl an Radfernwegen immer größer geworden, deshalb stelle ich dir die schönsten vor. Im ersten Teil sind das Radwege entlang von Flüssen, diese sind meist flach und perfekt für ein entspanntes Radvergnügen. Und im zweiten Part sind es Kombination aus mehreren Radwegen und entlang der Küste.

 

Tipp für Radreise-Anfänger: Such dir eine kurze Radtour in deiner näheren Umgebung aus, um herauszufinden, ob Radreisen etwas für dich sind.

 

Ruhrtal-Radweg

Länge: 240 km

Route: Winterberg – Duisburg

 

Der Ruhrtal-Radweg war eine positive Überraschung für mich, statt durch Industriegebiete ging es vor allem durchs Grüne. Von der Quelle in Winterberg führt der Radweg durch das bewaldete Mittelgebirge und folgt dann dem grünen idyllischen Ruhrtal. Zwischendurch staut sich die Ruhr zu malerischen Seen auf, an denen sich kleine Segel- und Ruderboote tummeln.

 

Der Ruhrtal-Radweg ist bis auf ein paar Steigungen am Anfang, flach und einfach, wenn du ihn flussabwärts fährst. Überall gibt es Schilder und einen separaten Radweg, meist fernab vom Autoverkehr. Übernachtungsmöglichkeiten sind zahlreich entlang der Strecke vorhanden. Ich bin selber die Strecke in zwei Tagen gefahren und hatte ein Zelt dabei.

 

Wer will kann Abstecher einlegen, um stillgelegte Bergwerke, Zechen oder Museen entlang der „Route Industriekultur“ zu besuchen. Falls du das Ruhrgebiet nicht kennst, lohnen sich außerdem Schlenker in die Großstädte Bochum, Essen und Duisburg.

 

Weitere Infos: Ruhrtal Radweg | Radkompass | Komoot

 

mainradweg-frankfurt

 

Main-Radweg

Länge: 557 km (ab Creußen)

Route: Bayreuth – Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Frankfurt – Mainz

 

Der Main entspringt im Fichtelgebirge und fließt vorbei an Wäldern, Wiesen, Klöstern und süßen Städten. So lohnt es sich etwas mehr Zeit für die Radtour einzuplanen, um Städte wie Bamberg und Würzburg erkunden zu können.

 

Kein Wunder also, dass der Main-Radweg zu den schönsten Radfernwegen Deutschlands zählt. Darüber hinaus wurde er mehrfach für seine gute Radwegqualität gelobt, so fährst du etwa 90 Prozent durch naturnahe Landschaften auf asphaltierten Strecken. Wenn du nicht viel Zeit hast, kannst du mehrfach Abkürzungen auf der kurvenreichen Strecke nehmen, die ebenfalls ausgeschildert sind.

 

Das macht den Main zu einem interessanten und einfachen Radweg, außerdem stehen dir unzählige Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl, was die Planung vereinfacht.

 

Weitere Infos: Radkompass | Komoot

 

weserradweg

 

Weser Radweg

Länge: 520 km

Route: Hann. Münden – Höxter – Hameln – Minden – Porta Westfalica – Bremen – Cuxhaven

 

Nordöstlich von Kassel vereinen sich die Flüsse Fulda und Werra in Hann. Münden zur Weser. Auf dem weitgehend flachen Weser-Radweg radelst du fortan immer weiter Richtung Nordsee, vorbei an Fachwerkhäusern, idyllischen Dörfern und ein paar Windmühlen.

 

Der Weser-Radweg zählt zu den ältesten Deutschlands und wurde über die Jahre immer weiter verbessert. Gerade wegen seiner guten Wegequalität ist er dem hochgepriesenen Elbe-Radweg mit seinen teils Schotterwegen vorzuziehen.

 

Weitere Infos: Radkompass | Komoot | Routenplaner

 

elberadweg-dresden

 

Elbe-Radweg

Länge: 1.260 km / ca. 800 km (Deutschland)

Route: (Tschechien: Spindlermühle) – Bad Schandau – Dresden – Meißen – Lutherstadt Wittenberg – Magdeburg – Hamburg – Cuxhaven

 

Der Elbe-Radweg wurde schon mehrfach zum beliebtesten Radfernweg Deutschlands gekürt, was vor allem am wunderschönen Elbtal und den interessanten Städten entlang der Strecke liegt. Zudem ist der Radweg meist gut ausgebaut und markiert, so eignet er sich auch für Alltagsradfahrer. Du solltest jedoch wissen, das Teilstrecken über Kopfsteinpflaster und Schotterwege gehen.

 

Wer will kann bereits an der Quelle starten, die im Riesengebirge in Tschechien nahe der polnischen Grenze ist. Von hier aus geht es in einem Bogen unweit von Prag vorbei in Richtung Dresden. Dieser Teil der Strecke ist etwas anspruchsvoller.

 

Weitere Infos: Radkompass | Komoot

 

rheinradweg bonn

 

Rhein-Radweg

Länge: 1.230 km

Route: (Schweiz: Andermatt – Chur) – Bodensee – Rheinfälle in Schaffhausen – Basel – Speyer – Worms – Mainz – Koblenz – Bonn – Köln – Düsseldorf – Duisburg – (Niederlande: Arnheim – Rotterdam – Hoek van Holland)

 

Das Quellgebiet des Rheins liegt in den Schweizer Bergen im Kanton Graubünden. Auf seinem Weg zum Meer fließt der Rhein durch die Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Deutschland und die Niederlande, bis er bei Rotterdam in die Nordsee mündet.

 

Insgesamt ist der Rhein-Radweg sehr abwechslungsreich und bis auf die Schweiz eben. Die komplette Strecke ist gut ausgebaut und autofrei, zudem gibt es eine durchgehende Beschilderung. Auf der Fahrt kommst du an vielen interessante Orten vorbei, die zum Erkunden einladen und ausreichend viele Übernachtungsmöglichkeiten bieten.

 

So kannst du ohne Probleme deine Route individuell nach deinem Tempo und deinen Interessen planen. Ich selber bin den Radweg vom Bodensee bis zur Mündung gefahren, Teilstrecken sogar mehrfach. Meistens war ich mit dem Zelt unterwegs, was super geklappt hat.

 

Weitere Infos: Wikivoyage | Radkompass | Komoot

 

donauradweg-wien

 

Donau-Radweg

Länge: 2.850 km

Route: Deutschland – Österreich – Slowakei – Ungarn – Kroatien – Serbien – Bulgarien – Rumänien

Weitere Infos: Radkompass (Deutschland) | Komoot (bis Budapest) | Wikipedia (gesamt)

 

Vor etwa 10 Jahren wurde der Donau-Radweg von Deutschland bis ans Schwarze Meer vervollständigt, was ihn zum längsten Fluss-Radfernweg Europas macht. Von der Quelle bis zur Mündung führt er insgesamt durch acht Länder.

 

Der Donau-Radweg in Deutschland & Österreich

Länge: ca. 600 km (Deutschland) & ca. 300 km (Österreich)

Route: Deutschland: Donaueschingen (Baden-Württemberg) – Ulm – Ingolstadt – Regensburg – Passau – Linz (Österreich) – Wien (Österreich)

 

Am besten ausgebaut und am beliebtesten sind die Etappen durch Deutschland und Österreich.

 

Immer entlang der Donau geht es auf ausgezeichneten Wegen vorbei an Burgen und beeindruckenden Städten und durch Naturlandschaften. Die Strecken sind schön flach, gut ausgeschildert und für Gelegenheitsradler geeignet. Vielerorts findest du ein breites Übernachtungsangebot.

 

Von Bratislava bis ans Schwarze Meer in Rumänien

Länge: ca. 2.000 km

Route: Bratislava (Slowakei) – Budapest (Ungarn) – Kroatien – Belgrad (Serbien) – Bulgarien – Schwarzes Meer (Rumänien)

 

Jetzt beginnt langsam das richtige Abenteuer.

 

Während es bis Budapest noch relativ gute Radwege gibt, fährst du danach auf Schotterpisten, Sandwegen, auf landwirtschaftlichen Nebenwegen und entlang vielbefahrenen Landstraßen. Viele Strecken fährst du abseits der Donau. Neben rücksichtslosen Autofahrern wirst du dich auch gegen aggressive Straßenhunde zur Wehr setzen müssen.

 

Das hört sich nicht nach viel Spaß an, raus aus der Komfortzone (fantastischen Radwegen) und rein ins Abenteuer. Dafür erlebst du Land und Leute intensiver, denn die sehen nicht alle Tage einen vollgepackten Radler und empfangen dich sicher herzlich.

 

radfernweg von berlin nach hamburg

 

Kombiniere Radwege miteinander

Je nachdem, wo du wohnst und wie viel Zeit du hast, kannst du natürlich auch nur Teilstrecken von Radwegen fahren oder sie mit anderen kombinieren.

 

Gute Übersichten der Radfernwege in Deutschland findest du auf den Webseiten des ADFC, Radkompass, Radreise-Wiki und Wikipedia.

 

Hier sind ein paar Ideen:

 

Mit dem Rad von Berlin nach Hamburg

Länge: 400 km

Kombination aus Havel- und Elbe-Radweg

 

So kannst du von Berlin nach Hamburg radeln. Die Strecke ist zwar nicht direkt ausgeschildert, aber wenn du zuerst der Havel und dann der Elbe bis nach Hamburg folgst, findest du ohne Probleme deinen Weg. Wenn du dann noch nicht genug hast, kannst du sogar bis an die Nordsee, nach Cuxhaven, durchfahren.

 

Einen ausführlichen Bericht findest du hier.

 

bonn-siebengebirge

 

Radweg der Deutsche Einheit: von Bonn nach Berlin

Länge: 1.100 km

Route: Bonn – Koblenz – Limburg – Gießen – Marburg – Kassel – Höxter – Goslar – Dessau – Berlin

 

Zum Anlass „25 Jahre Deutsche Einheit“ wurde ein neuer Radweg eröffnet, der quer durch Deutschland führt und dabei bereits vorhandene Radwege miteinander kombiniert.

 

Insgesamt ist es ein sehr abwechslungsreicher Radfernweg, der dich vorbei an interessanten Städten, entlang von Flüssen und durch Wälder führt. Zumeist ist er flach und in guter Qualität, nur im Harz wird es etwas anspruchsvoller.

 

Weitere Infos: Radweg Deutsche Einheit | Komoot

 

mit-dem-rad-nach-venedig

 

Über die Alpen: von Bonn nach Venedig

Länge: 1.700 km

Route: Bonn – Basel – Bodensee – Füssen – Alpenüberquerung – Meran – Bozen – Trient – Venedig

 

Alles hat mit einer verrückten Idee begonnen: "Komm lass uns nach Venedig fahren!".

 

Gesagt getan, so radelten wir am Rhein zum Bodensee, durch das verdammt hügelige Allgäu bis zum Schloss Neuschwanstein. Von hier aus folgten wir fortan dem Radweg Via Claudia Augusta. Als erstes standen die Alpen an, die mit dem richtigen Gang und Tempo gar nicht schlimm waren. Dann ging es durch Südtirol, die Po-Ebene bis an die Adria nach Venedig.

 

Die mit Abstand beste Radreise meines Lebens, das Gefühl in Venedig anzukommen, war einfach unbeschreiblich. Noch dazu war die Route sehr abwechslungsreich.

 

radweg-bodensee

 

Bodensee Radweg

Länge: 273 km

Route: Umrundung Bodensee

 

Weitgehend flach umfährt der Radweg den Bodensee mit immer wieder schönen Aussichten auf den See und die Bergkulisse in der Ferne. So eignet er sich perfekt für Anfänger und vor Ort findest du viele fahrradfreundliche Unterkünfte.

 

Wo du starten willst, liegt bei dir. Reist du mit dem Zug an, kann Friedrichshafen eine gute Anlaufstelle sein. Da es ein Loop ist, kannst natürlich auch mit dem Auto kommen.

 

Weitere Infos: Radkompass | Komoot

 

nordseeküstenradweg

 

Nordseeküsten-Radweg

Länge: knapp 6.000 km

Route: Schottland – England – Niederlande – Deutschland – Dänemark – Schweden – Norwegen

Weitere Infos: Wikipedia (gesamt) | Radkompass (Deutschland) | Komoot

 

Durch sieben Länder führt der Nordseeküsten-Radweg und lässt sich etappenweise bezwingen. Ich selber bin ihm schon von Belgien bis nach Dänemark gefolgt und meine Lieblingsstrecken waren in Dänemark.

 

Nordseeküsten-Radweg in Dänemark

Länge: 800 km

Route: Ribe – Hvide Sande – Thyborøn – Skagen

 

Vor allem landschaftlich ist die dänische Nordseeküste einfach unschlagbar mit seinen wilden Dünengebieten und einsamen Stränden. Noch dazu fährst du eine Strecke direkt über den Strand, besser wird es nicht. Einziger Nachteil in Dänemark ist, das die Küste nicht so dicht besiedelt ist und es weniger Unterkünfte gibt, die noch dazu teurer sind. Ansonsten liebe ich die dänische Nordseeküste.

 

Nordseeküsten-Radweg in Deutschland

Länge: 928 km

Route: Emden – Bremerhaven – Cuxhaven – Hamburg – Husum

 

Da kann die deutsche Nordseeküste leider nicht mithalten, wenn ich ehrlich bin. Hier fährst du vor allem entlang Deichen und siehst das Meer oft stundenlang nicht. Noch dazu zieht sich das Wasser bei Ebbe sehr weit zurück, dafür kannst du eine Tour durchs Wattenmeer machen.

 

Nordseeküsten-Radweg in den Niederlanden

Der nördliche Teil in den Niederlanden führt dich vorbei an Deichen, Schafen und Feldern.

 

Interessanter wird es erst jenseits des Ijsselmeers, vor allem die naturbelassenen Strände, Dünen und Kiefernwälder bei Bergen an Zee und auf Zeeland sind wunderschön. Und das beste in den Niederlanden sind die Radwege einfach fantastisch, da rollt das Fahrrad fast von alleine (zumindestens ohne Gegenwind).

 

Offiziell endet der Nordseeküsten-Radweg zwar in Rotterdam und wird in England fortgesetzt, aber es spricht nichts dagegen weiter der Küste zu folgen. In Belgien fährst du oft direkt am Meer entlang, einziger Wehrmutstropfen ist, das die belgische Nordseeküste fast komplett bebaut ist. Eine absolute Bereicherung ist, wenn du einen Abstecher nach Brügge einlegst.

 

Jetzt würde ich am liebsten direkt losradeln. Hoffentlich war eine interessante Radtour für dich mit dabei. Viel Spaß!