Laos Backpacking

Laos Reiseroute & Tipps für die Reiseplanung

Ich bin selber 5 Wochen durch Laos gereist und verrate dir, was die beste Reiseroute für 10 Tage bis 3 Wochen ist. Außerdem erfährst du, was du noch alles bei der Reiseplanung beachten musst, wie zum Beispiel das Visum, Reisezeit, Kosten und mehr.

 

Falls du dich noch gar nicht über Laos informiert hast, schaust du dir am besten erst die Higlights von Laos in diesem Artikel an, damit du weißt, wovon ich spreche.

 

laos-backpacking-karte

 

Beliebte Reiserouten durch Laos

Mir hat Laos sehr gut gefallen, daher rate ich dir etwas Zeit fürs Land zu nehmen. Es lohnt sich!

 

Laos in 2 Wochen – Die Highlights vom Norden

  • Anreise von Chiang Rai Thailand, Grenzübergang Huay Xai
  • Nong Khiaw & Muang Ngoy (Natur) 3 Tage
  • Luang Prabang (Königsstadt) 2 Tage
  • Phonsavan (Ebene der Tonkrüge) 2 Tage
  • Vang Vieng (Tubing, Karstberge) 2 Tage
  • Vientiane (Hauptstadt, Kultur) 1-2 Tage
  • Weiterreise nach Bangkok

 

Reiseroute durch Süd-Laos: 10 bis 14 Tage

  • Anreise von Kratie, Kambodscha
  • 4.000 Islands (Don Det) 3 Tage
  • Bolaven Plateau Motorad-Loop 2-3 Tage
  • Thakek-Loop 3 Tage
  • Vientiane (Hauptstadt, Kultur) 1-2 Tage
  • Mögliche Verlängerung: Vang Vieng 1-2 Tage, Luang Prabang 2 Tage
  • Weiterreise nach Bangkok

 

Laos in 3 Wochen – Von Nord nach Süd

  • Anreise von Chiang Rai, Thailand
  • Luang Namtha (Trekking) 3 Tage
  • Nong Khiaw (Muang Ngoy) 3 Tage
  • Luang Prabang (Königsstadt) 2 Tage
  • Phonsavan (Ebene der Tonkrüge) 2 Tage
  • Vang Vieng (Tubing, Karstberge) 1-2 Tage
  • Vientiane (Hauptstadt, Kultur) 1 Tag
  • Konglor Cave 2 Tage
  • Bolaven Plateau Motorad-Loop 2-3 Tage
  • alternativ: Thakek-Loop
  • 4.000 Islands (Don Det) 3 Tage
  • Weiterreise nach Kratie, Kambodscha

 

luang-prabang-tempel-laos

 

Laos Visum & Anreise

Brauchst du ein Visum für Laos?

Ja, entweder holst du dir eins vorab in der Botschaft oder ein „Visa on Arrival“ an der Grenze (Achtung hier gibt es in 2020 Änderungen, mehr dazu unten).

 

Seit Juli 2019 kannst du zudem ein elektronisches Visum eVisa beantragen, aber es berechtigt dich nur für die Einreise per Flugzeug in Vientiane und Luang Prabang, und über Land an der Lao-Thai Friendship Bridge in Vientiane. Die Kosten belaufen sich auf 45 US-Dollar und die Bearbeitung dauert etwa drei Tage.

 

Ausführliche Informationen findest du auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

 

Das „Visa on Arrival“ für Laos

Dein Reisepass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein. An der Grenze füllst du dann die Formulare aus und gibst sie gemeinsam mit zwei Passfotos und 30 US-Dollar in bar ab. Die Visa-Gebühr kannst du nur mit Bargeld bezahlen. Vor Ort wird dann dein Visum ausgedruckt in den Reisepass geklebt.

 

Jetzt darfst du für 30 Tage in Laos bleiben.

 

Du erhältst ein „Visa on Arrival“ an den Grenzübergängen der oben vorgeschlagenen Reiserouten: Huay Xai (Chiang Rai, Thailand – Luang Namtha/Luang Prabang), Friendshipbridge (Bangkok, Thailand – Vientiane), Trapaingkriel (Phnom Phen/Kratie, Kambodscha – 4.000 Islands/Pakse)

 

Wo gibt es demnächst kein Visa-on-Arrival mehr

In 2020 wirst du zukünftig an neun Grenzübergängen kein „Visa on Arrival“ mehr für Laos bekommen. Das solltest du bei deiner Reiseplanung unbedingt beachten. Davon betroffen sind folgende Grenzübergänge ab dem:

 

  • 31.12.2019: Pang Hok / Provinz Phongsaly (Grenze zu Vietnam), Nam Soy / Provinz Houaphanh (Grenze zu Vietnam), Nam Ngeun, Provinz / Xayabouly (Grenze zu Thailand)
  • 31.03.2020: Nam Kanh / Provinz Xiengkhouang (Grenze zu Vietnam), Savannakhet International Airport, Nam Heuang Friendship Bridge / Provinz Xayabouly (Grenze zu Thailand)
  • 30.06.2020: Nam Phao / Provinz Bolikhamxay (Grenze zu Vietnam), Na Pao / Provinz Khammouane (Grenze zu Vietnam), Phoukeua / Provinz Attapeu (Grenze zu Vietnam)

 

Anreise nach Laos

Die meisten Backpacker reisen über Land nach Laos ein. Günstige Flugverbindungen findest du vor allem über Bangkok oder Chiang Mai, das letzte Stück nach Laos nimmst du dann den Bus. Tickets für Fernbusse aus den Nachbarländern, wie Kambodscha und Vietnam kannst du bequem auf 12Go.Asia* kaufen.

 

Geht’s für dich im Anschluss nach Vietnam, dann schau dir meinen Vietnam Backpacking Guide an.

 

luang-prabang-kuang-si-laos

 

Was du für die Reiseplanung nach Laos wissen musst

Beste Reisezeit

Regenzeit: Mai bis Oktober / Trockenzeit: Oktober bis März

 

Die Regenzeit bringt unterschiedlich starke Regenschauern. Ich selber war in der Regenzeit unterwegs und es gab nachmittags meistens eine kräftige Schauer, die nicht weiter gestört hat. Dafür war nicht viel los und wir haben immer schnell eine Unterkunft gefunden. Außerdem waren die Sonnenuntergänge meist spektakulär.

 

Am meisten los ist vom November bis Februar, wenn die Trockenzeit in Laos ist. Die Temperaturen sind angenehmer, wobei es im gebirgigen Norden und auf dem Bolaven Plateau besonders nachts frisch werden kann.

 

Reisekosten

Tagesbudget für Budget Backpacker 20 bis 30 Euro

 

Laos ist ein sehr günstiges Reiseland, ich habe damals etwa 15 Euro pro Tag ausgegeben. Mittlerweile ist es etwas teurer geworden, aber mit etwa 20 bis 30 Euro Tagesbudget wirst du hinkommen.

 

  • Bett im Hostel ab 3 Euro
  • Doppelzimmer einfach starten bei 10 Euro
  • Bus ist etwas teurer, z.B. Luang Prabang nach Vang Vieng 10 Euro
  • Motorrad Tagesmiete 6 bis 10 Euro
  • Essen ist ebenfalls teurer, als in Thailand und Vietnam.
    Hier sind ein paar Beispiele: Lao-Kaffee 70 Cent, großes Frühstück 3 bis 4 Euro, Nudelsuppe für 1 bis 1,50 Euro, Currygericht 2 bis 3 Euro, Fruchtshake 1 Euro, großes Bier 1 Euro

 

Packliste für Laos

Wenn du Dschungel-Trekking machen willst, solltest du festes Schuhwerk mitbringen oder alte Turnschuhe, denn es wird höchstwahrscheinlich matschig werden. Ansonsten ist ein Pulli wichtig, gerade im Norden kann es abends frisch werden. Reist du während der Regenzeit ist eine Regenjacke oder Poncho praktisch.

 

Schau mal auf meine Südostasien Packliste, hier ist alles detailliert aufgelistet.

 

Was könntest du noch vergessen haben? Hast du an eine Auslandskrankenversicherung, Impfungen, eine kleine Reiseapotheke (medizinische Versorgung in Laos ist einfach), zwei Kreditkarten und Stirnlampe* gedacht (für Höhlenerkundungen und in ländlichen Gegenden ist ein Stromausfall nicht selten)?

 

PS.: Kennst du schon meinen umfangreichen Laos Backpacking Guide?!

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Produkt kaufst, eine Unterkunft oder Flug buchst, eine Versicherung abschließt oder eine Kreditkarte beantragst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Als Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Danke für deine Unterstützung.