Laos Backpacking

Laos Backpacking Route für 2 bis 3 Wochen + Reisetipps

Laos ist ein fantastische Backpacking Land. Mir hat es so gut gefallen, dass ich gleich fünf Wochen geblieben bin und es intensiv bereist habe. So verrate ich dir, was die schönsten Ecken sind und was gute Reiserouten sind.

 

Konkret findest du hier drei Backpacking Reiserouten durch Laos, für die du zwei bis drei Wochen brauchst.

 

Außerdem erfährst du im zweiten Teil, was du noch alles bei der Reiseplanung für Laos beachten musst. Wir werden über die Anreise, Visum, beste Reisezeit und Reisekosten reden. Und zum Schluß habe ich noch ein paar Reisetipps für unterwegs.

 

Schau am besten zuerst in meinen Laos Reiseguide rein, wo ich die die Highlights detailliert vorstelle.

 

*** zuletzt aktualisiert im Februar 2023 ***

 

Inhaltsverzeichnis

 

laos-backpacking-karte

 

Laos Reiseroute für 2 Wochen

Die Highlights von Nord-Laos

  • Tag 1: Anreise von Chiang Rai Thailand, Grenzübergang Huay Xai
  • Tag 2 – 4: Nong Khiaw & Muang Ngoy (Natur)
  • Tag 5 + 6: Luang Prabang (Königsstadt)
  • Tag 7 + 8: Phonsavan (Ebene der Tonkrüge)
  • Tag 9 + 10: Vang Vieng (Tubing, Karstberge)
  • Tag 11 + 12: Vientiane (Hauptstadt, Kultur)
  • Tag 13: Weiterreise nach Bangkok
  • 1 Tag als Reserve

 

Anreise aus Thailand

Am besten fliegst du nach Thailand und reist über Land nach Laos ein, da du viel günstigere Flüge nach Thailand findest. Vientiane hat zwar auch einen Flughafen, aber viel weniger Fluggesellschaften steuern ihn an.

 

Eine Reise durch den Norden von Laos kannst du gut mit dem Besuch von Nord-Thailand kombinieren. Besuche zuerst Chiang Mai, Pai und Chiang Rai. Im Anschluss kannst du mit dem Bus über Luang Namtha nach Nong Khiaw fahren.

 

Die Route endet dann in Bangkok, aber du kannst sie natürlich auch umdrehen.

 

Nong Khiaw & Muang Ngoy

2 Tage

 

Der erst Stopp in Laos liegt mitten im Grünen. Die Dörfer Nong Khiaw und Muang Ngoy sind umgeben von bewaldeten Karstbergen. Mit einem Langboot kannst du von Nong Khiaw nach Muang Ngoy noch tiefer in das Land hinein fahren. Muang Ngoy ist ein ruhiges kleines Dorf, von dem du zu Fuß die umliegenden Dörfer, Höhlen und Berge erkunden kannst.

 

  Schlaf in einem der Hütten am Fluss, wie dem Riverview Bungalows & GH*.

 

Verbring die Nachmittage in der Hängematte mit Blick über den Fluss und genieße die Ruhe. Nicht verpassen darfst du den spektakulären Aussichtspunkt oben auf dem Berg.

 

Das war der perfekte Einstieg für Laos.

 

luang-prabang-tempel-laos

 

Luang Prabang

2 Tage

 

Weiter geht es nach Luang Prabang, dem kulturellen und spirituellen Herzen von Laos. Hier wohnte einst der König und es stehen bis heute unzählige prachtvolle Tempel. Luang Prabang ist die mit Abstand charmanteste Stadt von Laos, wenn nicht sogar von Südostasien. Es zieht jeden in seinen Bann mit seinen wundervollen alten Häuser und der entspannten Atmosphäre.

 

Zu den Highlights von Luang Prabang zählen der Besuch der vielen Tempel, der Nachtmarkt mit dem leckeren Essen, das Bier am Mekong zum Sonnenuntergang und der Ausflug zu den Kuang Si Wasserfällen.

 

  In ruhige Unterkunft für Backpacker in Luang Prabang ist Vongprachan Backpackers Hostel*, was einen Pool und eine coole Dachterrasse hat.

 

Phonsavan

2 Tage

 

Von Luang Prabang lohnt es sich einen kleinen Abstecher nach Phonsavan zu machen.

 

Die Stadt liegt zwar abseits der Hauptroute, aber der kleine Abstecher lohnt sich. Denn rund um Phonsavan findest du hunderte Tonkrüge, die scheinbar wahllos in der Landschaft herum liegen. Warum es die „Ebene der Tonkrüge“ gibt, ist noch nicht final geklärt, Theorien gibt es jedoch viele.

 

Mit einem Scooter kannst du die einzelnen Fundorte besuchen und zwischendurch an alten Tempelanlagen und in kleinen Dörfern anhalten. Übernachten kannst du im Kongkeo Guesthouse*.

 

Vang Vieng

2 Tage

 

Zurück am Mekong geht es nach Vang Vieng.

 

Vang Vieng ist berühmt berüchtigt für seine Partys und für das Tubing auf dem Fluss, wo du dich mit einem alten Autoreifen auf dem Mekong treiben lässt. Deinen Kater kannst du am nächsten Tag in einem der unzähligen Cafés auskurieren. Wenn du wieder fit bist, kannst du per Scooter die umliegende malerische Karstlandschaft mit seinen blauen Lagunen, Höhlen und Reisfeldern erkunden.

 

  Vang Vieng hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Es gibt Party-Hostel mit Pools, wie das Nana Backpackers Hostel*. Aber genauso ruhigere Unterkünfte mit schönen Privatzimmern im Grünem wie das Maylyn Guesthouse*.

 

Vientiane

1 bis 2 Tage

 

Und viel zu schnell, kommst du nach zwei Wochen in Vientiane an.

 

Die Hauptstadt wird ein kleiner Schock sein nach der Idylle und der Natur der letzten Tage. In Vientiane erwarten dich dafür noch mehr Tempel, Museen, gutes Essen und leckere französische Bäckereien. Nach einem kurzen Aufenhalt geht es mit dem Bus weiter nach Bangkok.

 

Die letzte Nacht kannst dum im SYRI Guesthouse Vientiane Hostel & Cafe* schlafen.

 

Tipp: Mir hat Laos sehr gut gefallen, daher rate ich dir etwas Zeit fürs Land zu nehmen. Es lohnt sich!

 

Mönche in Laos

 

Laos Reiseroute für 10 Tage

Die Highlights von Süd-Laos

  • Tag 1: Anreise von Kratie, Kambodscha
  • Tag 2 – 4: 4.000 Islands (Don Det)
  • Tag 5 – 7: Bolaven Plateau oder Thakek-Loop
  • Tag 8 + 9: Vientiane (Hauptstadt, Kultur)
  • Tag 10: Weiterreise nach Bangkok

 

Anreise aus Kambodscha

 

Die Reiseroute durch Süd-Laos lässt sich gut mit einer Reise durch Kambodscha und Thailand verbinden.

 

Aus der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Phen fährst du über Kratie nach Nakasang mit dem Bus. Hier musst du auf ein Boot wechseln, dass dich rüber nach Don Det bringt, das ist eine der Inseln von den 4.000 Islands.

 

4.000 Islands

3 Tage

 

Nahe der Grenze zu Kambodscha befinden sich tausende kleine Inseln im Mekong, der hier eher wie ein riesiger See wirkt, als ein Fluss. Sie sind der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen und zu relaxen. Laos mag zwar nicht am Meer liegen, aber die 4.000 Islands sind das nächstbeste.

 

Als Base nutzen die meisten Backpacker die Inseln Don Det oder Don Khone, wo du günstige Unterkünfte direkt am Fluss findest. Tagsüber kannst du in der Hängematte entspannen, in einem der Restaurants abhängen oder die Inseln per Fahrrad erkunden. So plätschern die Tage dahin und der nächste spektakuläre Sonnenuntergang steht an.

 

Nicht verpassen darfst du die beeindruckenden Somphamit Liphi Mekong Wasserfälle, die größten (wasserreichsten) Wasserfälle von Südostasien.

 

 

Schlaf auf Don Det in einer Hütte direkt am Fluss, wo du in einer Hängematte chillen kannst. Empfehlen kann ich dir das Mr. Phaos Riverview Guesthouse*.

 

Mekong Laos

 

Bolaven Plateau oder Thakek-Loop

3 Tage

 

Als nächstes steht ein mehrtägiger Motorradausflug auf dem Programm. Zur Auswahl hast du das Bolaven Plateau und den Thakek Loop.

 

Das Bolaven Plateau ist ein fruchtbares Hochplateau, das ideale Bedingungen für den Kaffeeanbau bietet. Auf der Tour kannst du Kaffeefarmen besuchen, Wasserfälle und kleine Dörfer erkunden. Ein Motorrad kannst du dir in Pakse leihen und in drei bis vier Tagen, diese grüne Gegend von Laos erkunden.

 

  Nicht verpassen darfst du diese schöne Hütte Fandee Island* in Tad Lo.

 

Alternativ kannst du von Thakek auf einen Motorradausflug starten. Auf dieser drei- bis viertägigen Route erkundest du eine sehr ländliche Region mit dichten Wäldern, Reisfeldern und Höhlen. Ein Highlight ist der Besuch der Kong Lor Cave zum Schluss. Während der Tour kannst du dein Gepäck im Hostel einlagern, das geht zum Beispiel im Naga Hostel*.

 

  Direkt bei der Höhle liegt das Konglor Cave Resort*, was super zum Übernachten auf der Tour ist.

 

Vientiane

2 Tage

 

Die letzte Station auf dieser 10-tägigen Laos Reiseroute ist die entspannte Hauptstadt Vientiane, in der dich Museen, leckere französische Croissants und riesige Tempelanlagen erwarten. Im Anschluss geht es mit dem Bus nach Bangkok.

 

Gönn dir in Vientiane ein schönes Hostel, das SYRI Guesthouse Vientiane Hostel & Cafe* ist eine Wohlfühloase.

 

luang-namtha-laos-trekking

 

Laos Backpacking Route für 3 Wochen

Die dritte Reiseroute durch Laos ist eine Kombination der ersten beiden Routen. Um wirklich Laos zu erleben, brauchst du drei bis vier Wochen, um sowohl den Norden, als auch den Süden zu erkunden. Die Route startet oben im Norden, die du von Chiang Mai oder Chiang Rai in Nord-Thailand erreichst. Am Ende dieser Route kannst du weiter durch Kambodscha reisen.

 

Die Beschreibung zu den einzelnen Stationen kannst du oben nachlesen.

 

Laos von Norden nach Süden

  • Tag 1: Anreise von Chiang Rai, Thailand
  • Tag 2 – 4: Luang Namtha (Trekking)
  • Tag 5 -7: Nong Khiaw & Muang Ngoy
  • Tag 8 – 9: Luang Prabang (Königsstadt)
  • Tag 10 – 11: Phonsavan (Ebene der Tonkrüge)
  • Tag 12 – 13: Vang Vieng (Tubing, Karstberge)
  • Tag 14: Vientiane (Hauptstadt, Kultur)
  • Tag 15: Konglor Cave
  • Tag 16 – 18: Bolaven Plateau Motorad-Loop
  • alternativ: Thakek-Loop
  • Tag 19 – 21: 4.000 Islands (Don Det)
  • Tag 22: Weiterreise nach Kratie, Kambodscha

 

Luang Namtha

3 Tage

 

Auf dem Weg aus Nord-Thailand nach Nong Khiaw kannst du einen zusätzlichen Stopp in Luang Namtha einlegen. Von hier aus geht es auf eine mehrtägige Trekkingtour durch den Nationalpark. Dabei geht es mitten durch den Dschungel, wo du viele Tiere sehen kannst. Übernachten wirst du dann in kleinen Dörfern, wo ethnische Minderheiten von Laos leben.

 

So ist eine interessante Kombination aus Natur und Kultur, wo du Einblick in das ländliche Leben von Laos erhältst.

 

  Übernachten in Luang Namtha kannst du in einem der wenigen Gästehäuser, zum Beispiel dem Zuela Guesthouse*.

 

luang-prabang-kuang-si-laos

 

Laos Reiseplanung

Brauchst du ein Visum für Laos?

Ja, entweder holst du dir eins vorab in der Botschaft oder ein „Visa on Arrival“ an der Grenze.

 

Seit Juli 2019 kannst du zudem ein elektronisches Visum eVisa beantragen, aber es berechtigt dich nur für die Einreise per Flugzeug in Vientiane und Luang Prabang, und über Land an der Lao-Thai Friendship Bridge in Vientiane. Die Kosten belaufen sich auf 45 US-Dollar und die Bearbeitung dauert etwa drei Tage.

 

Ausführliche Informationen findest du auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

 

Das „Visa on Arrival“ für Laos

Die Anforderungen für ein „Visa on Arrival“ sind: Dein Reisepass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein. An der Grenze füllst du dann die Formulare aus und gibst sie gemeinsam mit zwei Passfotos und 30 US-Dollar in bar ab. Die Visa-Gebühr kannst du nur in bar bezahlen. Vor Ort wird dann dein Visum ausgedruckt in den Reisepass geklebt.

 

Jetzt darfst du für 30 Tage in Laos bleiben.

 

Du erhältst ein „Visa on Arrival“ an den Grenzübergängen der oben vorgeschlagenen Reiserouten: Huay Xai (Chiang Rai, Thailand – Luang Namtha/Luang Prabang), Friendshipbridge (Bangkok, Thailand – Vientiane), Trapaingkriel (Phnom Phen/Kratie, Kambodscha – 4.000 Islands/Pakse)

 

Wo gibt es demnächst kein Visa-on-Arrival mehr

In 2020 wirst du zukünftig an neun Grenzübergängen kein „Visa on Arrival“ mehr für Laos bekommen. Das solltest du bei deiner Reiseplanung unbedingt beachten. Davon betroffen sind folgende Grenzübergänge ab dem:

 

  • 31.12.2019: Pang Hok / Provinz Phongsaly (Grenze zu Vietnam), Nam Soy / Provinz Houaphanh (Grenze zu Vietnam), Nam Ngeun, Provinz / Xayabouly (Grenze zu Thailand)
  • 31.03.2020: Nam Kanh / Provinz Xiengkhouang (Grenze zu Vietnam), Savannakhet International Airport, Nam Heuang Friendship Bridge / Provinz Xayabouly (Grenze zu Thailand)
  • 30.06.2020: Nam Phao / Provinz Bolikhamxay (Grenze zu Vietnam), Na Pao / Provinz Khammouane (Grenze zu Vietnam), Phoukeua / Provinz Attapeu (Grenze zu Vietnam)

 

Familie auf Motorrad laos

 

Anreise nach Laos

Die meisten Backpacker reisen über Land nach Laos ein. Günstige Flugverbindungen findest du vor allem über Bangkok oder Chiang Mai, das letzte Stück nach Laos nimmst du dann den Bus.

 

Günstige Flüge nach Bangkok oder Chiang Mai findest du auf Skyscanner*.

 

Geht’s für dich im Anschluss nach Vietnam, dann schau dir meinen Vietnam Backpacking Guide an.

 

Beste Reisezeit

Beste Reisezeit: ganzjährig

Trockenzeit: Oktober bis März

Regenzeit: Mai bis Oktober

 

Die Regenzeit ist kein Grund nicht nach Laos zu kommen. Ich selber war in der Regenzeit unterwegs und es gab nachmittags meistens eine kräftige Schauer, die jedoch nicht weiter gestört hat. Der meiste Regen ist oft nachts runter gekommen. Der Vorteil in der Regenzeit ist, dass weniger Touristen unterwegs sind, du so weniger im Voraus planen musst und die Preise niedriger sind.

 

Außerdem gibt es mehr Wolken und ist nicht so heiß, zudem waren die Sonnenuntergänge meist spektakulär.

 

Am meisten los ist vom November bis Februar, wenn die Trockenzeit in Laos ist. Die Temperaturen sind angenehmer, wobei es im gebirgigen Norden und auf dem Bolaven Plateau besonders nachts frisch werden kann.

 

haus-laos

 

Reisekosten

Tagesbudget für Budget Backpacker 20 bis 30 Euro

 

Laos ist ein sehr günstiges Reiseland, ich habe damals etwa 15 Euro pro Tag ausgegeben. Mittlerweile ist es etwas teurer geworden, aber mit etwa 20 bis 30 Euro Tagesbudget wirst du hinkommen.

 

  • Bett im Hostel ab 3 Euro
  • Doppelzimmer einfach starten bei 10 Euro
  • Bus ist etwas teurer, z.B. Luang Prabang nach Vang Vieng 10 Euro
  • Motorrad Tagesmiete 6 bis 10 Euro
  • Essen ist ebenfalls teurer, als in Thailand und Vietnam.
    Hier sind ein paar Beispiele: Lao-Kaffee 70 Cent, großes Frühstück 3 bis 4 Euro, Nudelsuppe für 1 bis 1,50 Euro, Currygericht 2 bis 3 Euro, Fruchtshake 1 Euro, großes Bier 1 Euro

 

Packliste für Laos

Wenn du Dschungel-Trekking machen willst, solltest du festes Schuhwerk mitbringen oder alte Turnschuhe, denn es wird höchstwahrscheinlich matschig werden. Ansonsten ist ein Pulli wichtig, gerade im Norden kann es abends frisch werden. Reist du während der Regenzeit ist eine Regenjacke oder Poncho praktisch.

 

Schau mal auf meine Südostasien Packliste, hier ist alles detailliert aufgelistet.

 

Was könntest du noch vergessen haben? Hast du an eine Auslandskrankenversicherung, Impfungen, eine kleine Reiseapotheke (medizinische Versorgung in Laos ist einfach), zwei Kreditkarten, Stirnlampe* (für Höhlenerkundungen und in ländlichen Gegenden ist ein Stromausfall nicht selten) und den Lonely Planet Reiseführer* (Ausgabe 2020) gedacht?

 

PS.: Kennst du schon meinen umfangreichen Laos Backpacking Guide?!

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Produkt kaufst, eine Unterkunft oder Flug buchst, eine Versicherung abschließt oder eine Kreditkarte beantragst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Als Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Danke für deine Unterstützung.

 

 

0