wo-leben-flamingos

Wo kannst du wilde Flamingos sehen?

Früher dachte ich, dass Flamingos nur in den Tropen (vor allem in der Karibik) leben. Weit gefehlt, denn du kannst sie rund um den Globus finden. Vor allem auf der Südhalbkugel in Afrika und Amerika leben viele Flamingos, natürlich in der Karibik, aber auch in Europa.

 

Der skurrilste Ort, wo ich jemals Flamingos gesehen habe, war in Bolivien. Mitten in einer kargen kalten Mondlandschaft auf über 4.000 Höhenmetern standen hunderte Flamingos in der Laguna Colorada. Verrückt!

 

In diesem Artikel verrate ich dir, an welchen Orten du am besten frei lebende Flamingos beobachten kannst.

 

Inhaltsverzeichnis

 

andenflamingo-uyuni-bolivien

 

Wo gibt es Flamingos in Europa?

Du musst gar nicht weit fahren, um Flamingos sehen zu können. Nein, ich rede nicht vom Zoo.

 

In Europa lebt der Rosaflamingo am Mittelmeer in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und auf vielen Inseln im Mittelmeer, sowie in der Algarve in Portugal. Die größten Flamingo-Kolonien in Europa findest du in der Camargue in Südfrankreich und in Puente de Piedra in Südspanien, was in Andalusien liegt.

 

Flamingos im Zwillbrocker Venn

Saison: Frühling bis Spätsommer | auf Google Maps | mehr Infos

 

Die erste Überraschung findest du vor der eigenen Haustür, denn die nördlichste Flamingokolonie der Welt liegt im Münsterland. Im Sommer residieren im Zwillbrocker Venn bis zu 60 Flamingos. Die Chile- und Kubaflamingos sind wohl einst aus einem Tierpark abgehauen, der Rosaflamingo kann sich freiwillig aus Südeuropa hier angesiedelt haben. So genau weiß man es nicht.

 

Seit den 1980er Jahren kommen sie in das Feuchtgebiet nah der niederländischen Grenze und brüten sogar teilweise im Zwillbrocker Venn, so kannst du mit etwas Glück ab Mitte Mai Küken sehen. Den Winter verbringen sie dann im südlichen Holland, an wechselnden Orten in der Provinz Zeeland, wo sie ausreichend Nahrung und mildere Temperaturen finden.

 

 

rosaflamingo-frankreich

 

Camargue: Flamingos in Frankreich

Saison: ganzjährig (Brutzeit bis September)

 

Die meisten Flamingos in Südeuropa findest du in Frankreich, genauer gesagt in der Camargue. Dies ist ein Feuchtgebiet am Mittelmeer, das im Rhone-Delta liegt. Ein riesiges Netzwerk aus Salzlagunen, Wasserkanälen und Marschen, was ein Paradies für Flamingos ist.

 

Überall kannst du Flamingos in den Lagunen sehen, jedoch oft in kleinen Gruppen oder weiter Entfernung.

 

Eine Garantie Flamingos aus nächster Nähe sehen zu können, hast du im Vogelpark Pont de Gau bei Saintes-Maries-de-la-Mer. Hier wirst du immer welche beobachten können, da Tiere täglich gefüttert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Tiere weniger scheu und an den Menschen gewöhnt sind. So lassen dich die Flamingos viel näher ran.

 

Entlang der gesamten Küste von der Camargue bis runter nach Gruissan wirst du immer mal wieder Flamingos sehen. Die Landschaft mit den unzähligen Lagunen und Salzfeldern sind ideale Bedingungen für Flamingos. Also immer Augen aufhalten, denn du weißt nie, wann der nächste Flamingo wartet.

 

Tipp: Ein Fernglas* ist trotzdem hilfreich, um noch mehr zu sehen.

 

rosaflamingo-camargue-frankreich

 

Flamingos in Spanien

Saison: ganzjährig (Frühling & Sommer)

 

Die größte Flamingo-Kolonie Spaniens findest du in Andalusien, in der Laguna de Puente de Piedra.

 

Nach der Camargue ist es die zweitwichtigste Brutkolonie in Südeuropa, umso schlimmer war deshalb die Dürre im Jahr 2021 in Spanien. Damals sank der Wasserstand in der Lagune soweit ab, dass viele Flamingos die Region verließen ohne ihre Eier auszubrüten. Das war bisher noch nie geschehen, da die Flamingos in trockenen Jahren ansonsten zur Futtersuche weite Strecken zurücklegen und trotzdem nach Puente de Piedra zurückkehrten.

 

Ansonsten findest du in Spanien noch Flamingos im Nationalpark Doñana südlich von Sevilla und am Trinitat de la Punta de la Banya an der Ebromündung südwestlich von Barcelona.

 

Auf Ibiza findest du in Hochzeiten bis zu Eintausend Flamingos im Naturpark Ses Salines. In Mallorca kommen immer mal wieder Flamingos sogar vom Festland auf Nahrungssuche nach Mallorca, aber wegen der begrenzten Brutmöglichkeiten schwanken die Zahlen stark. Die besten Chancen Flamingos auf Mallorca zu sehen, hast du im Naturpark s’Albufera mit Aussichtspunkten und Naturpark Es Trenc-Salobrar.

 

Flamingos in Italien, Griechenland, auf Zypern und in der Türkei

Die Flamingobestände kommen lange nicht an Frankreich oder Spanien ran und doch findest du einige Exemplare in der San Teodoro Lagune auf Sardinien, im Naturreservat Riserva di Vendicari auf Sizilien und im Po-Delta in der Lagune Valli di Comacchio.

 

Zu meiner Überraschung bin ich auch in Griechenland Flamingos begegnet, so im Ambrakischen Golf bei Koronisia, in der Lagune bei Lefkada-Stadt, der Gialova Lagune auf der Peloponnes und am Kerkini-See. Es waren nie viele Flamingos und oft konnte ich sie nur aus der Ferne bewundern, was sich immer gelohnt hat. Zum Glück hatte ich mein Fernglas dabei.

 

Flamingos galten einst als verirrte Gäste in Griechenland, aber als sie immer wieder kehrten, wurden sie zu Stammgästen. So wurden Flamingos ebenfalls auf den griechischen Inseln Kos, Samos, Lesvos und Limnos gesichtet.

 

Auch in den Nachbarländern kannst du Flamingos begegnen, so am Salzseen bei Larnaka auf Zypern, dem Tüz Gölü und Seyfe Gölü See in der Türkei.

 

kubaflamingo-mexiko isla holbox

 

Hier kannst du in der Karibik Flamingos sehen

Auf vielen Inseln in der Karibik leben Flamingos, besonders bekannt ist der Flamingo Beach auf Aruba. Wahrscheinlich kennst du die Fotos, wo sich die großen roten Flamingos unter die Strandbesucher mischen. Das ist jedoch ein Privatstrand eines Luxushotels.

 

Auch Bonaire und andere Karibikinseln sind nicht unbedingt ein Budget-Backpacker-Reiseziel, Kuba da schon eher. Auf Kuba kannst du in der Laguna Guanaroca und der Insel Cayo Coco Flamingos sehen.

 

Flamingos in Mexiko

Noch besser ist Mexiko, das ein gutes Reiseziel für Backpacker ist und preiswerter per Flugzeug zu erreichen ist.

 

Auf der Yucatan-Halbinsel gibt es ein paar Orte, wo du Flamingos in freier Wildbahn sehen kannst. Vor allem Celestún ist bekannt für seine große Flamingopopulation, die du auf Bootsausflügen bewundern kannst. Ansonsten gibt es rund um die Isla Holbox kleinere Flamingogruppen, die du teils am Strand oder ebenfalls per Boot sehen kannst.

 

Von Celestún habe ich leider schon negative Berichte gehört, dass die Flamingos von den Booten förmlich gejagt wurden. Da Flamingos sensible Tiere sind, sind solche Situationen purer Stress für sie und führen dazu, dass sie sich an diesen Orten nicht mehr ansiedeln. Wenn du ein Herz für Tiere hast, bitte dann den Guide den Vögeln nicht hinterher zu jagen.

 

Gibt es Flamingos in Florida?

In vielen Vorgärten wirst du Kunststoffflamingos sehen und tatsächlich findest du auch wilde Flamingos in der Florida Bay und den Everglades. Es sind lange nicht so viele wie in anderen Teilen der Karibik. Deine beste Chance welche zu sehen, ist im Frühling in der Bucht Snake Bight.

 

Die meisten Amis bevorzugen es, den Tieren deutlich näher zu kommen und sie sogar zu füttern. Das ist in vielen Tierparks in Florida möglich.

 

andenflamingos in salar de uyuni bolivien

 

Wo kannst du Flamingos in Südamerika sehen?

Im Norden entlang der Karibikküste kannst du Flamingos sehen, wie in den Lagunen bei Camarones in Kolumbien, wo dich Einheimische per Boot zu den Flamingos bringen.

 

Ungewöhnlicher sind die Flamingopopulationen im Altiplano von Peru, Bolivien und Chile. Eine karge Berglandschaft mit Salzlagunen, wo ein Flamingo etwas fehl am Platz wirkt. Auch kannst du Flamingos weiter südlich bis nach Patagonien und Feuerland antreffen.

 

Auf den Galapagosinseln lebt ebenfalls eine Flamingopopulation, die ursprünglich aus der Karibik stammt.

 

Die Salzlagunen bei Uyuni in Bolivien

Der Anden-Flamingo, James-Flamingo und Chileflamingo lebt im Altiplano in Höhen von 3.500 bis zu 4.700 Metern, bei eisigen Temperaturen.

 

Als wir morgens zur Laguna Colorada gefahren sind, standen die Flamingos auf einem Bein schlafend in der zugefrorenen Salzlagune. Ein Bild, was ich nie wieder vergessen werden. Die Salzlagunen rund um Uyuni wirken wie eine lebensfeindliche Mondlandschaft und mittendrin standen diese „tropischen“ Bewohner. Mittlerweile weiß ich es besser, aber es bleibt trotzdem ein skurriles Bild.

 

Auf einer mehrtägigen Uyuni-Tour wirst du die umliegenden Salzlagunen besuchen, wo hunderte Flamingos leben. Die Touren werden sowohl von Uyuni, als auch von Tupiza in Bolivien angeboten. Alternativ kannst du von San Pedro de Atacama in Chile nach Uyuni fahren, wo du ebenfalls bei den Flamingos vorbei kommst.

 

chileflamingo-patagonien el calafate argentinien

 

Flamingos in Chile und Argentinien

Auf der chilenischen Seite kannst du ebenfalls Flamingos finden. Von San Pedro de Atacama werden Tagestouren mit dem Jeep in die Salar de Atacama und zur Lagune Chaxa angeboten, wo die Vögel leben.

 

Aber auch weiter südlich sind vor allem der Chileflamingo anzutreffen, so auch in Patagonien bis runter nach Feuerland, dort jedoch nur in den Sommermonaten. Sogar im allseits beliebten Torres del Paine Nationalpark kannst du mit etwas Glück einige wenige Flamingos an der Laguna Amarga antreffen. Diese habe ich zwar verpasst, dafür aber durch Zufall an der Laguna Nimez in El Calafate in Argentinien Flamingos entdeckt.

 

Wo kannst du Flamingos in Afrika sehen?

Flamingos in Tansania und Kenia

Die größten Flamingokolonien kannst du in Ostafrika finden, wo teils mehrere Hunderttausende zusammen leben.

 

Wichtige Brutstätten des Zwergflamingos findest du am Natronsee, Manyara See und Ngorongoro Krater in Tansania. Einst galt der Nakuru-Nationalpark in Kenia als Flamingo-Paradies mit über eine Millionen Exemplaren, aber die Population schwankte in den letzten Jahren stark. Eine sichere Adresse für Flamingos ist hingegen der Bogoria See in Kenia.

 

Wo kannst du sonst noch Flamingos in Afrika sehen?

Kleinere Flamingobestände kannst du in weiten Teilen Afrikas finden, so auch in der Walvis Bay in Namibia oder der Lagune in Langebaan in Südafrika.

 

Während der Wintermonate triffst du große Flamingogruppen in Nordafrika, zum Beispiel in den Salinen bei Monastir in Tunesien, im Nildelta in Ägypten und im Nationalpark Souss-Massa in Marokko.

 

die unterschiedlichen flamingoarten: rosaflamingo, andenflamingo, chileflamingo, kubaflamingo

 

Flamingos sind ungewöhnliche Tiere

Im letzten Teil verrate ich dir noch ein paar Besonderheiten, über die ich bei der Recherche gestoßen bin.

 

Wie viele Flamingoarten gibt es?

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Flamingoarten: den Rosaflamingo, den Zwergflamingo, den Kubaflamingo (Roter Flamingo), den Chileflamingo, James-Flamingo und den Andenflamingo.

 

Am meisten verbreitet ist der Rosaflamingo, der sowohl in Europa und Afrika, als auch in Asien von Indien bis in die Türkei vorkommt. Der deutlich kleinere Zwergflamingo lebt in Zentralafrika und dem südlichen Afrika, außerdem in Mauretanien und Indien.

 

In Amerika gibt es drei Flamingoarten. In der Karibik ist es der Kubaflamingo, der auf vielen Inseln lebt, aber auch in Florida, Mexiko, Belize, Honduras und entlang der südamerikanischen Karibikküste. Ein kleine Population des Andenflamingos und des sehr seltenen James-Flamingos lebt auf dem Altiplano. Und abschließend der Chileflamingo ist natürlich in Chile, aber auch in Argentinien zu finden.

 

Warum sind Flamingos rosa?

Über das Futter nehmen Flamingos den roten Farbstoff aus dem Plankton auf, der dann die neu wachsenden Federn rosa einfärbt. Je mehr rote Pigmente ein Flamingo also aufnimmt, desto pinker und prachtvoller sind seine Federn. Studien haben gezeigt, dass besonders pinke Flamingos gesünder und beliebter als Partner sind.

 

Jungvögel kannst du daran erkennen, das sie ein hellgraues Gefieder haben.

 

rosaflamingo-federn-essend

 

Können Flamingos auf einem Bein stehen?

Ja, es ist sogar bequemer für sie, als auf zwei Beinen zu stehen. Um auf zwei Beinen nicht das Gleichgewicht zu verlieren, benötigen Flamingos Muskelkraft. Das ist auf Dauer anstrengend, daher stehen sie beim Schlafen auf einem Bein. Hierfür verschieben Flamingos ihren Körperschwerpunkt und selbst im Schlaf verlieren sie so nicht ihr Gleichgewicht.

 

Wie alt werden Flamingos?

Im Durchschnitt werden Flamingos in freier Wildbahn 20 bis 30 Jahre alt, in Einzelfällen sogar bis zu 50 Jahre.

 

Wie schnell können Flamingos fliegen?

In der Luft sehen Flamingos mit ihrem lang gestreckten Hals und abgespreizten Beinen eher ungelenk aus, aber das täuscht. Sie können Geschwindigkeiten von 50 bis 60 km/h erreichen. Nicht schlecht.

 

 


 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn du über den Link ein Produkt kaufst, eine Unterkunft buchst, eine Versicherung abschließt, eine Kreditkarte beantragst oder einen anderen Service nutzt, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten, aber du unterstützt dadurch meinen Blog. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und gut finde. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Danke für deine Unterstützung.

 

 

1