Warum Weltreise machen?

Warum willst du eine Weltreise machen?

Warum? – Eine so simple Frage und doch nicht so leicht zu beantworten. Finde heraus, was deine Motivation, der Sinn und Zweck deiner Weltreise ist. Denn dann fällt es dir leichter deine Reise entsprechend zu planen, und Entscheidungen auf dem Weg zu treffen. Natürlich gibt es keinen guten oder schlechten Grund für eine Weltreise. Auch ist es absolut legitim ganz ohne Fokus zu reisen. Nimm es als Chance wahr deine Weltreise aktiv zu gestalten.

 

Schreibe deine Wunschliste

Nimm dir ein Blatt Papier zur Hand und schreibe alle deine Wünsche und Ideen auf. Nicht lange nachdenken, lass erst mal alles raus.

 

Fragen:
Wovon hast du schon immer geträumt?
Was steht auf deiner Bucketlist?
Was willst du neben dem Reisen noch erreichen?
Was macht dich glücklich?
Wofür fehlte dir bisher immer die Zeit?

 

Berge

 

Mögliche Motivationen für eine Weltreise

Hier sind noch ein paar Inspirationen für deine Wunschliste:

 

Die Welt entdecken

Dich treibt die Neugierde hinaus in die Welt. Du willst andere Kulturen und Lebensweisen kennenlernen. Jeden Tag Neues erleben. Langeweile ist ein Fremdwort für dich. Dir kann es gar nicht schnell genug gehen. Dein Hunger nach neuen Eindrücken ist unstillbar. Du willst die Welt mit deinen eigenen Augen sehen und dir selber ein Bild machen.

 

Fragen:
Aber was fasziniert dich genau? Sind es die Menschen? Fremde Kulturen?
Willst du möglichst viel neues Essen ausprobieren? Einen Kochkurs machen?
Wo fühlst du dich wohler, in der Stadt oder draußen in der Natur?
Welche Region der Welt reizt dich besonders?
Willst du bestimmte Orte oder Sehenswürdigkeiten sehen?

 

Machu Picchu Peru

 

So viel wie möglich von der Welt sehen

Eine Weltreise ist für viele Menschen eine einmalige Gelegenheit im Leben. Du hast einen normalen Job und nur eine bestimmte Anzahl an Urlaubstagen jedes Jahr. Das schränkt definitiv deine Reiseplanung ein und gibt dem ganzen definierte Grenzen. Deshalb willst du möglichst viel aus deiner Weltreise rausholen und ein bisschen von allem erleben. Um die großen Distanzen zu überwinden und keine Zeit im Bus zu vergeuden, fliegst du kreuz und quer durch die Welt.

 

Fragen:
Willst du mit einem „Around the World Ticket“ (RTW) reisen?
Auf jeden Kontinent deinen Fuß setzen? Oder den Schwerpunkt auf eine Region legen?
Willst du besonders ausgefallene Reiseziele besuchen? Die weit weg sind? Osterinseln, Patagonien, Hawaii, Australien, Neuseeland, Fiji

 

Statue mit Blumen

 

Intensiver und langsamer Reisen

Statt mit dem Flugzeug bewegst du dich lieber über Land fort. Du willst nicht von Ort zu Ort hetzen, sondern dir Zeit nehmen für jede einzelne Station. Für dich ist der Weg das Ziel und du willst die kleinen Veränderungen in der Landschaft, den Menschen und den Kulturen erleben.

 

Fragen:
Hast du schon eine bestimmte Überlandroute im Kopf?
Willst du in entlegene Gebiete reisen? Off-the-beaten-Path?
Übernachtest du gerne bei Einheimischen?
Wo willst du gerne länger bleiben? Vielleicht sogar arbeiten oder mithelfen?

 

Milford Sound in Neuseeland

 

Viele Abenteuer erleben

In Ausnahmesituationen bist du voll in deinem Element. Adrenalin pumpt durch deine Adern und du vergisst alles um dich herum. Stürz dich Abhänge hinunter und fühle dich so lebendig wie nie. Oder die andere Sorte von Abenteuer, wenn du dich in unbekanntes Gelände vorwagst. Dinge zum ersten Mal machst und deine Komfortzone verlässt. Du liebst Herausforderungen und wächst an ihnen.

 

Fragen:
Bist du ein Adrenalin-Junkie?
Welche Sportart liebst du? Welche neuen willst du ausprobieren?
Welche ungewöhnlichen Länder willst du bereisen?
Welche Abenteuer willst du bestehen?

 

Kroatien

 

Die Freiheit genießen

Vielleicht willst du die Reise auch einfach nutzen, um aus deinem Alltagstrott auszubrechen. Und zu machen, wonach dir der Sinn gerade steht. Völlig planlos. Einfach alles auf dich zukommen lassen und spontan entscheiden, wie es weiter geht. Endlich hast du die Zeit dich voll und ganz deinem Hobby oder Interessen zu widmen. Es ist deine Weltreise. Es gibt keine Regeln und Vorschriften. Mach was du willst.

 

Fragen:
Was macht dir am meisten Spaß? Wie verbringst du deine Freizeit?
Wofür hast du nie genug Zeit?
Willst du eine gute Zeit haben und viel feiern gehen?
Einfach mit Leuten abhängen und entspannen?

 

Affe

 

Du willst mithelfen

Anstatt nur zu reisen, willst du mit anpacken und freiwillig an einem gemeinnützigen Projekt mitarbeiten. Du willst deiner Auszeit einen Sinn geben, produktiv sein und etwas zurück geben. Oft ist es eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Auf der einen Seite unterstützt du die Leute vor Ort. Und für dich ist es eine Chance ein Land mit seinen Menschen und Problemen besser kennenzulernen. Mit Tieren zu arbeiten, die du nur aus dem Zoo kennst. Auf die geleistete Arbeit stolz zu sein und etwas zu hinterlassen: ein Haus, einen Brunnen oder eine Kompost-Toilette.

 

Aber mach es nicht halbherzig: „Ach, und dann will ich ein bis zwei Wochen in einem Waisenhaus arbeiten.“ Wenn du mit Menschen arbeiten willst, musst du dir länger Zeit nehmen. Auch gibt es viele fadenscheinige Projekte da draußen, die hilfsbereite Reisende nur das Geld abknöpfen wollen. Sei deshalb sorgfältig bei der Auswahl eines Projekts.

 

Fragen:
Was kannst du anbieten? Welche Fähigkeiten hast du?
Wann und wo willst du helfen? Wie lange Zeit hast du?
Was ist deine Motivation?

 

Sonnenuntergang in Sumatra

 

Persönliches Wachstum

Auf einer Weltreise trittst du auch immer eine „innere Reise“ an. Durch die vielen neuen Eindrücke wirst du zum Nachdenken kommen. Du siehst dein Leben in einem ganz neuen Licht. Auf dem Weg meisterst du Herausforderungen und wächst über dich hinaus. So lernst du dich auch besser kennen, mit all deinen Stärken und genauso den Schwächen. Je mehr du dich aus deiner Komfortzone heraus bewegst, desto intensiver ist deine Wachstumsphase. Von daher kannst du sie bewusst steuern.

 

Fragen:
Willst du die Seele baumeln lassen? Zeit zum Nachdenken haben?
In welchen Bereichen willst du dich fordern?
Wo willst du deine Grenzen testen?
Welche Ängste willst du überwinden?

 

Kindle in Buch verstecken

 

Dich weiterbilden

Im Alltag fehlt oft die Zeit in sich selber und die eigenen Fähigkeiten zu investieren. Auf Reisen kannst du dem Thema einen eigenen Fokus geben und dir endlich Zeit nehmen, um Fähigkeiten zu verbessern oder Neues zu lernen. Aber du musst dem ganzen Raum lassen, sonst wird dir neben dem Reisen auch wieder die Zeit und Energie fehlen.

 

Fragen:
Worin willst du besser werden?
Was willst du neues lernen? Sprache, Fähigkeit, Fertigkeit
Was willst du einfach mal ausprobieren?
Welche Bücher willst du lesen?

 

Guanacos in Chile

Vor etwas davon laufen

Der Impuls einfach davon zu laufen, steckt wohl in uns allen drin. Aber leider ändert es so gar nichts an der Situation. Du bist die gleiche Person auch am anderen Ende der Welt und quälst dich mit den gleichen Problemen herum. Durch einen räumlichen Abstand heilen Wunden von einer dramatischen Trennungen oder dem Verlust eines lieben Menschen auch nur bedingt. Es braucht einfach seine Zeit.

 

Der einzige Vorteil auf Reisen ist, dass du viel individueller auf deine Bedürfnisse eingehen kannst. Auch hilft es manchmal durch die neuen Eindrück und Erlebnisse unterwegs eine neue Perspektive zu den Themen zu bekommen. Es löst zwar keine Probleme, kann aber helfen.

 

Fragen:
Willst du Abstand von einer belastenden Situation gewinnen?
Was tut dir im Moment gut?
Vor welchen Problemen läufst du davon?
Geh diese aktiv an?

 

Wunschliste Weltreise

 

Bring Ordnung in deine Wunschliste

Wie viele Seiten hast du gefüllt? Wahrscheinlich ist die Liste lang und chaotisch geworden, weil dir immer mehr Dinge eingefallen sind. Nach ein paar Tagen hast wieder Sachen gestrichen und so weiter. Kein Problem, es zeigt nur, dass du dich aktiv mit dem Thema auseinander setzt.

 

Jetzt bringen wir etwas Ordnung in dein Chaos:

 

1. Sortiere alles in Kategorien ein
Regionen, Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Reiserouten, Reisestil, Aktivitäten, etc.
Helfen (Volunteering), Persönlichkeit, Weiterbildung, etc.

 

2. Ordne sie nach Wichtigkeit

Auch eine Weltreise ist begrenzt. Von daher musst du abwägen, welche Dinge dir am wichtigsten sind.

 

Sonnenuntergang in Regenzeit

 

Warum das Ganze?

Es geht nicht darum eine Checkliste mit Reisezielen und Aktivitäten abzuarbeiten, sondern einen Fokus für deine Weltreise zu finden. Über die Auseinandersetzung mit den Themen, wirst du dir deiner Wahlmöglichkeiten bewusst. Sie helfen dir herauszufinden, was dir wichtig ist und deine Reise aktiv zu gestalten. Es gibt hier kein richtig oder falsch.

 

Auch ist es keine einmalige Aktion, sondern wird dich während der gesamten Reise begleiten. Weil du dich veränderst und Dinge anders sind, als du sie dir vorgestellt hast. Diese kleine Übung wird dir helfen sensiblen auf deine Bedürfnisse und Wünsche einzugehen. Im Laufe der Reise musst du dich immer zwischen unzähligen Möglichkeiten entscheiden, mit dem Wissen werden dir Entscheidungen leichter fallen.

 

Unterwegs wirst du immer Phasen haben, wo du dich einfach treiben lässt. Du folgst anderen Leuten. Nimmst Chancen spontan wahr. Und du machst dir keine großen Gedanken darüber. Aber dann wirst du auch wieder deine Reise bewusster gestalten und Pläne über den Haufen schmeißen, um der Reise eine andere Richtung zu geben.

 

Nutze dein WARUM, deine Motivation hinter dem Reisen, um das Beste aus deiner Weltreise zu machen.

 

Warum reist du?

 

 

No Comment

Post A Comment

1 + sechs =