Weltreise: Und was machst du mit deiner Wohnung?

Unterkunft vorab buchen oder doch nicht?

Der Gedanke jeden Tag eine neue Unterkunft zu suchen und morgens nicht zu wissen, wo du die Nacht verbringst, kann einen ganz schön stressen. Gerade am Anfang , wenn du noch nicht so viel als Backpacker gereist bist. Schon nach kurzer Zeit wirst du aber merken, dass ein wenig Freestyling gar nicht so schlimm ist und durchaus seine Vorzüge hat. Mit etwas Erfahrungen und Selbstvertrauen wirst du zu wissen, wann es sich lohnt Unterkünfte vorab zu buchen oder wann du lieber vor Ort schauen willst.

 

online-recherche-reisen

 

Vorab eine Unterkunft online buchen

Es gibt viele Situationen, wo du dir viel Stress ersparen kannst, wenn du schon vorab im Internet eine Unterkunft reservierst. So zum Beispiel…

 

  • In Großstädten, wo die Unterkünfte manchmal über die ganze Stadt verteilt sind.
  • Zu besonderen Festen, Feiertagen oder Veranstaltungen, wo fast alles ausgebucht ist.
  • Während der Hochsaison in beliebten Touristen-Orten ist die Auswahl oft gering.
  • Nach einem langen Flug oder Anreise, wenn du keinen Nerv mehr fürs Suchen hast.
  • Mitten in der Nacht, wenn du nur noch ins Bett fallen willst.

 

Vorteile

  • Im Internet hast du die beste Übersicht, um Unterkünfte und Preise zu vergleichen.
  • Bequem & stressfrei: Vorab kannst du recherchieren, wie du am besten zum Hotel kommst, teilweise gibt es sogar einen Pickup-Service.
  • Du hast ein Bett für die Nacht sicher.

 

Nachteile

  • Durch die Reservierung bist du gebunden, dabei ändern sich Pläne auf Reisen laufend.
  • Erst vor Ort findest du heraus, ob du die Unterkunft, die Leute, das Viertel magst und dich wohl fühlst.

 

Extra-Tipps

 

salento-kolumbien

 

Freestyling – Vor Ort nach einer Unterkunft suchen

Es gibt kein geileres Gefühl morgens aufzuwachen und deinen Tag komplett frei gestalten zu können. Wenn du einfach machen kannst, was du willst, so ganz ohne Plan und doppelten Boden. Jetzt ist alles möglich. Es ist das absolute Freiheitsgefühl.

 

In Südostasien und entlang der beliebten Backpacker Routen rund um den Globus ist das super einfach (bis auf ein paar Ausnahmen). In vielen Städten konzentrieren sich die Backpacker-Unterkünfte sowieso auf ein Stadtviertel, was du ganz easy zu Fuß ablaufen kannst. So kannst du es drauf ankommen lassen – Freestyle Baby!!!

 

Vorteile

  • Spontan & unkompliziert: Bleib flexibel. Lass dich treiben.
  • Schau dir die Unterkunft vorab an, bevor du dich entscheidest.
  • Viele kleine lokal geführte Unterkünfte findest du nicht im Internet oder Reiseführer. Gerade diese sind oft günstiger und du kannst den Preis verhandeln.

 

Nachteile

  • Teils sind Unterkünfte bereits ausgebucht, dann musst du nehmen, was übrig ist.
  • Manchmal bist du müde von der Anreise und willst nicht mehr stundenlang suchen.

 

Extra-Tipps

  • Informiere dich vorab, in welchem Viertel die meisten Unterkünfte liegen.
  • Suche dir drei bis fünf Unterkünfte online oder im Reiseführer aus, (wo es noch freie Betten gibt) und schau dir diese zuerst an.

 

zitat: der-weg-ist-das-ziel

 

Fazit: Unterkunft vorab buchen vs. vor Ort schauen

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn du eine lokale SIM-Karte mit Datenpaket hast, kannst du deine Unterkunft immer noch von unterwegs buchen. So bleibst du flexibel und ersparst dir die Suche vor Ort.

 

Ich mag die Freiheit und lasse es gerne drauf ankommen. Hierbei gibt es kein richtig oder falsch. Du kannst immer Glück oder Pech mit der Unterkunft haben. Vieles hängt von der Situation und den Leuten ab, ob du dich wohlfühlst. Preise sind mal online oder vor Ort günstiger. Von daher liegt es an dir, womit du dich wohler fühlst. Teste es einfach aus.

 

 

No Comment

Post A Comment

siebzehn − 14 =